Archiv
Danz, Gerriet

Neu Präsentieren Begeistern und überzeugen mit dem Erfolgsmethoden der Werbung

Vortragen und Präsentieren fällt vielen Menschen schwer. Sie klammern sich dann an komplexe Powerpointfolien. Weg damit! Sagt der Werbeprofi Gerriet Danz und gibt in seinem Buch viele Tipps, wie Präsentationen (ohne Powerpoint) besser ankommen. Es ist nicht viel Neues dabei, aber seine selbstbewusste und amüsante Schreibe sind anregend und lösen beim einen oder anderen Leser vielleicht den ersten Schritt zu ganz neuen Präsentationen aus.

Schlagwörter: Präsentieren

Frankfurt: Campus Verlag, 2010, 254 Seiten
ISBN-10: 3593387840
ISBN-13: 9783593387840
Rezensiert von: Redaktion business-wissen.de

 mit 4 von 5 Punkten bewertet

Bei Werbung denken viele an Manipulation, schöne Worte und nicht viel dahinter, viel Schein und wenig Sein, leere Versprechungen. Kann sie Vorbild sein, wenn es um die Präsentationen und Vorträge geht, die viele Mitarbeiter im Beruf halten müssen? Werbung kann auch witzig, anregend, informativ und einfach gut gemacht sein. Sie hebt ein Produkt aus dem täglichen Allerlei heraus und bringt sie dem Betrachter ins Bewusstsein. Kann die Präsentationstechnik davon lernen?

Gerriet Danz, selbst Werbeprofi, meint: Ja! Und zeigt in diesem Buch, wie das gehen soll. Ihm geht es vor allem darum, dass der Vortragende und Präsentator sein Publikum überrascht und überzeugt – „wie in einem ausgezeichneten Kinospot“. Sein Anliegen ist es, Botschaften auf den Punkt zu bringen, Inhalte und Argumente überzeugend und überraschend zu machen, sodass der Vortrag zu einem prickelnden Event wird, der „Herzen und Euroscheine bewegt“.

Das Buch ist der Werkzeugkasten dafür. Zur Grundausstattung gehört die richtige Vorbereitung. Sie beginnt mit der Zielgruppenanalyse, geht über die Kernbotschaft bis hin zum Feedback vom Publikum. Danz erläutert im ersten Teil die neun Schritte, die zur Vorbereitung einer jeden Präsentation unabdingbar dazugehören. Dann stellt er einige wesentliche Elemente guter Präsentationen vor. Demnach sollen Präsentationen vor allem das sein:

  • neuartig
  • emotional
  • überraschend
  • radikal
  • organisiert

Den Hauptteil des Buches machen dann die Werbetechniken aus, die Danz auf Vorträge und Präsentationen überträgt. Das sind immerhin 18 Stück. Hier kann sich der Leser eine Fülle von Anregungen holen, wie er seine Präsentationen ansprechender, anregender und wirkungsvoller macht. Eine kleine Auswahl:

  • Zeigen Sie viele Fotos.
  • Erzählen Sie Geschichten.
  • Werden Sie interaktiv.
  • Wiederholen Sie Botschaften.
  • Machen Sie Geschenke.
  • Achten Sie auf den Raum und das Umfeld.

Danz erklärt, wie die einzelnen Techniken funktionieren und erläutert dies an einigen Beispielen. Dann geht er noch auf einige spezielle Aspekte ein: Wie soll man mit Powerpoint umgehen? Was tun bei Lampenfieber? Wie mit Störern umgehen? Viele Ratschläge, die Danz erteilt, werden dem Leser mit festgefügten Erfahrungen aus dem Unternehmensalltag sehr radikal vorkommen. Er kann sich nur schwer vorstellen, dass diese neue Form der Präsentation, die Danz propagiert, von seinen Chefs und Kollegen akzeptiert wird. Vielleicht muss man ja nicht gleich den radikalen Schritt tun, sondern das Buch als Fundgrube und Anreger nutzen, um nach und nach seinen Vortragsstil zu verbessern.

Gerriet Danz mangelt es nicht an Selbstbewusstsein. Er bringt damit schon eine wichtige Voraussetzung fürs Präsentieren mit. Das führt allerdings dazu, dass er sich als Autor und Person gerne in den Vordergrund drängt; manche Information gerät dadurch in den Hintergrund. Seine Ausführungen werden langatmig. Der Vorteil: Seine Sprache ist lebendig. Er versteht es, Geschichten zu erzählen. Manches ist witzig und heiter, so dass man sich durch den vielen (leider in schwer lesbarer Typografie gesetzten) Text doch recht leicht hindurchliest.