BewerbungSoft Skills im Vorstellungsgespräch darstellen

Soft Skills werden in Stellenanzeigen fast immer verlangt. So zeigen Bewerber ihre Soft Skills.
erschienen: 24.07.2014

Ein Unternehmen interessiert sich nicht nur für die fachliche Kompetenz der Bewerber. Für fast jede Stelle werden auch Soft Skills verlangt. Häufig benennt schon die Stellenanzeige, auf welche Soft Skills Wert gelegt wird. Im Vorstellungsgespräch gilt es, die geforderten Kompetenzen überzeugend darzustellen. Dieser Beitrag zeigt, mit welchen Formulierungen das gelingt.

StichwortSchlüsselqualifikation (Soft Skill)

Eine Schlüsselqualifikation oder Soft Skill ist eine Kompetenz im Sinne einer Fähigkeit, Fertigkeit, Denkmethode oder Wissensbestand, die über die fachliche Kompetenz, das Fachwissen, hinausgeht.

Die Schlüsselqualifikationen werden unterteilt in Methodenkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz und Handlungskompetenz. Sie helfen bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb von Kompetenzen in möglichst vielen Inhaltsbereichen und sind nützlich im Umgang mit anderen Personen.

Teamfähigkeit

Teamfähigkeit ist die Fähigkeit, seine Rolle in einem Team zu erkennen und konstruktiv mit anderen Teammitgliedern zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Praktisch jede Stelle erfordert heute Teamfähigkeit, ganz gleich, ob sie organisatorisch gesehen einem Team angehört oder nicht. Immer wenn an einer Aufgabe mehrere Personen beteiligt sind, ist es hilfreich, wenn diese Personen gut zusammenarbeiten. 

Beispiele

  • Ich teile meine Informationen gerne mit Kollegen.
  • Ich möchte mit Kollegen gut auskommen, auch wenn wir unterschiedlicher Meinung sind.
  • Ich weiß, dass wir große Ziele nur gemeinsam erreichen können.

Kritikfähigkeit

Kritikfähigkeit meint einerseits, Kritik an der eigenen Arbeit ruhig entgegenzunehmen und reflektiert zu reagieren. Anderseits bedeutet Kritikfähigkeit auch, anderen Kollegen kritisches Feedback zu geben, ohne verletzend oder persönlich zu werden. Bei jeder Stelle muss man mit Kritik umgehen können. In Führungspositionen ist außerdem das Feedback geben wichtig.

Beispiele

  • Ich nehme fachliche Kritik nicht persönlich.
  • Auch bei großen fachlichen Meinungsverschiedenheiten kann ich noch gut mit meinen Kollegen zusammenarbeiten.
  • Für mich es es wichtig, Kritik zu verstehen und daran zu wachsen.

Empathie

Empathische Menschen können sich gut in andere Menschen hineinversetzen und deren Gefühle und Beweggründe erkennen. Sie können die Perspektive eines Anderen einnehmen, ohne über sein Weltbild zu urteilen. Gerade in leitenden Positionen ist Empathie wichtig, um das Verhalten und die Entscheidungen der Mitarbeiter zu verstehen.

Beispiele

  • Wenn jemand aus der Fassung gerät, erkenne ich oft, weshalb das passiert.
  • Ich kann die Argumente meiner Kollegen nachvollziehen auch wenn ich mit den Schlussfolgerungen nicht einverstanden bin.
  • Kollegen kommen häufig zu mir, wenn sie Hilfe brauchen.

Verhandlungskompetenz

Menschen mit Verhandlungskompetenz können Verhandlungen effektiv führen. Sie verlieren bei der Verhandlung ihre eigenen Interessen nicht aus den Augen und erzielen mit dem Verhandlungspartner eine Einigung. Verhandlungskompetenz ist insbesondere im Vertrieb und in leitenden Positionen gefragt.

Beispiele

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es fast immer eine Win-Win-Lösung gibt.
  • Ich kann meine Position klar darstellen und diese auch unter Druck verteidigen.
  • Ich bin kompromissbereit.

Interkulturelle Kompetenz

Interkulturell kompetent ist, wer sich anderen kulturellen Normen anpassen kann und sich im fremden kulturellen Umfeld sicher bewegt. Interkulturelle Kompetenz ist bei international tätigen Unternehmen von besonderer Bedeutung. Aber auch bei interkulturellen Teams ist interkulturelle Kompetenz gefragt.

Beispiele

  • Ich habe nach meinem Studium eine Backpackingtour durch Südamerika gemacht.
  • In meiner Freizeit mache ich einen Japanisch-Sprachkurs.
  • Ich finde es interessant, Menschen aus anderen Kulturkreisen zu begegnen und ihre Sitten und Bräuche kennenzulernen.

Kreativität

Kreative Menschen finden leicht neuartige, unkonventionelle Lösungen. Neben den klassischen kreativen Berufen, wie Webdesigner oder Gestalter, wird Kreativität überall dort verlangt, wo Lösungen für Probleme und Aufgaben gefunden werden müssen.

Beispiele

  • Wenn ich nach einer neuen Idee suche, hilft mir Mindmapping.
  • Auch bei begrenzten Ressourcen kann man gute Lösungen finden.
  • Es gibt immer mehrere Antworten, nicht nur die eine richtige Antwort.

Selbstbewusstsein

Selbstbewusste Menschen haben viel Selbstvertrauen und ein hohes Selbstwertgefühl. Ihnen ist klar, wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Selbstvertrauen ist vor allem bei Führungspositionen gefragt.

Beispiele

  • Ich bin überzeugt, dass ich diese Herausforderung meistern werde.
  • Es ist mir wichtig, mich ständig zu verbessern.
  • Smalltalk mit fremden Personen fällt mir leicht.

Präsentationskompetenz

Präsentationskompetenz braucht es bei Präsentationen und bei Vorträgen. Präsentationskompetenz zeigt sich darin, dass der Inhalt verständlich vermittelt und lebendig vorgetragen wird. Präsentationskompetenz ist erforderlich, wenn die eigenen Ergebnisse oder Ideen anderen Kollegen und Vorgesetzten vorgestellt werden. Wichtig wird Präsentationskompetenz, wenn sich die Präsentation an Dritte richtet (z.B. Kunden, Investoren, Öffentlichkeit).

Beispiele

  • Ich präsentiere gerne vor Experten, aber auch vor Laien.
  • Es fällt mir leicht, meinen Vortrag zu visualisieren.
  • Auch wenn der Beamer bei einer Präsentation ausfällt, verliere ich nicht die Fassung und kann mit der Präsentation weitermachen. 
Über die Autorin
Alexandra Neidhardt
Anschriftb-wise GmbH
Bismarckstraße 21
76133 Karlsruhe
Telefon+49 721 183970
E-Mailredaktion@business-wissen.de
Internetwww.business-wissen.de