Archiv

GehaltskürzungenChefs großer Unternehmen müssen Abstriche machen

Die Wirtschaftskrise hat auch Auswirkungen auf die Gehälter von Chefs großer Unternehmen: sie sinken. Bei kleineren Unternehmen bleiben die Geschäftsführer noch verschont. Es ist aber die Frage, wie lange noch.
erschienen: 11.09.2009

Die Gehälter von Geschäftsführern in großen deutschen Unternehmen sind im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent gesunken. Während die Geschäftsführer mit einem Umsatz von mehr als fünf Millionen Euro 2008 durchschnittlich noch 280.000 Euro im Jahr verdient haben, erhalten sie 2009 nur noch 270.000 Euro. Geschäftsführer kleiner Unternehmen konnten ihre Vergütung hingegen um durchschnittlich 4.000 Euro steigern. Das sind Ergebnisse der Vergütungsstudien „Geschäftsführer 2009“ und „Geschäftsführer der kleinen GmbH 2009“. Kienbaum-Vergütungsexperte Christian Näser erklärt die Situation:

„Die trotz der aktuellen Wirtschaftslage steigenden Bezüge der Geschäftsführer von kleinen Unternehmen spiegeln die guten Geschäftszahlen aus 2008 wider. Voraussichtlich werden sich die aktuellen Entwicklungen erst 2010 in der Vergütung von Geschäftsführern kleiner Unternehmen niederschlagen“.

Grundgehälter steigen trotz Krise weiter

Trotz Krise ist ein Anstieg der Grundgehälter von Geschäftsführern großer wie kleiner Unternehmen zu vermerken. Dabei liegen die Grundbezüge von Geschäftsführern großer Unternehmen nur um 2,6 Prozent höher als im Vorjahr. 2008 waren es noch vier Prozent und 2007 sogar 4,9 Prozent.

Dagegen nehmen die Gehälter der Geschäftsführer kleinerer Unternehmen in den vergangenen Jahren immer mehr zu: Aktuell liegt die Steigung bei drei Prozent, während sie 2008 2,7 Prozent und 2007 2,8 Prozent betrug.

Wirtschaftskrise lässt Boni sinken

Die Finanz- und Wirtschaftskrise führte bei vielen Unternehmen zu Umsatz- und Ergebnisrückgängen, die sich besonders auf die Höhe der Bonuszahlungen auswirken. Während der variable Gehaltsanteil von Geschäftsführern großer Unternehmen im Vorjahr noch 35 Prozent ausmachte, sank der Anteil in diesem Jahr auf 25 Prozent in Bezug auf das Gesamteinkommen. Die Erfolgsbeteiligung ist für 90 Prozent aller Geschäftsführer vorgesehen und kam im Studienzeitraum auch bei 82 Prozent zum Tragen.

Erheblich geringer ist der Anteil der Erfolgsbeteiligung für die Geschäftsführer kleiner GmbHs: Er beträgt gut ein Fünftel der Gesamtbezüge und liegt damit insbesondere bei Gesellschafter-Geschäftsführern deutlich unter dem Schnitt früherer Jahre. Zusätzlich ist die Rate derjenigen, die den Bonus nicht ausgezahlt bekommen in dieser Gruppe der Geschäftsführer erheblich größer: Die Erfolgsbeteiligung ist zwar für 83 Prozent vorgesehen, wurde aber 17 Prozent der Geschäftsführer in diesem Jahr nicht ausgezahlt. Christian Näser prognostiziert:

„Bei der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Lage werden die variablen Vergütungen für Geschäftsführer weiter sinken“.

Unternehmensgröße beeinflusst Gehaltshöhe überdurchschnittlich

Den stärksten Einfluss auf die Gehaltshöhe hat die Unternehmensgröße. Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als fünf Millionen und bis zu 50 Beschäftigten honorieren ihren Geschäftsführer im Mittel mit 191.000 Euro, bei 100 bis 250 Beschäftigten werden 245.000 Euro gezahlt und die Position des Geschäftsführers bei einer Mitarbeiteranzahl von 1.000 bis 2.000 Personen wird durchschnittlich mit 370.000 Euro vergütet. Diese Regel gilt ebenso für die Geschäftsführer kleiner Unternehmen:

  • Geschäftsführer von Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern zahlen durchschnittlich 120.000 Euro Gesamtbezüge an ihre Geschäftsführer,
  • bei 20 bis 30 Mitarbeitern sind es 174.000 Euro und
  • bei mehr als 50 Beschäftigten wird die Leistung des Geschäftsführers mit durchschnittlich 191.000 Euro vergütet.

Zur Studie:

Die Vergütungsstudie „Geschäftsführer 2009“ ist zum Preis von 1.100 Euro (+MwSt.), die Vergütungsstudie „Geschäftsführer der kleinen GmbH“ zum Preis von 650 Euro (+MwSt.) über den Online-Shop von Kienbaum unter www.kienbaum.de erhältlich.

[Svetlana Miassoedov; Quelle: Kienbaum; Bild: mipan-fotolia.com]

(keine Bewertung)  Artikel bewerten