Archiv

SelbstmarketingSo überzeugen Sie potenzielle Arbeitgeber

© coramax - Fotolia.com
Jobsuchende müssen wissen, wie sie potenzielle Arbeitgeber von sich überzeugen. Selbstmarketing ist angesagt. Fünf Tipps zeigen, wie das gehen kann.
erschienen: 27.02.2012
(1 Bewertung)

Weil Jobsuchende in einem Wettbewerb um die besten Arbeitsplätze stehen, ist es wichtig, sich als Bewerber um eine Stelle von der Masse abzuheben und potenzielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen. Die folgenden Tipps zeigen, wie das gehen kann:

1. Die Verkäufer-Perspektive einnehmen

Stellen Sie sich vor, Ihre Existenz hängt von dem Verkauf Ihres Produktes ab. Im Falle einer Bewerbung geht es um den Verkauf Ihres besten Produktes, nämlich Ihre eigene Person. Das ist es, worauf es bei der Jobsuche ankommt. Der beste Verkäufer weiß genau, wie er sein Produkt positionieren und all die Vorteile vermarkten muss, die relevant für die Bedürfnisse des Käufers sind.

Um den Deal abzuschließen und den Arbeitgeber zu begeistern, müssen Sie die Vorteile des Produktes darstellen, also Ihre Stärken wie Arbeitserfahrung, Branchenwissen, Kontakte, Fähigkeiten und Erfolge. Geben Sie Beispiele, die für die Ziele oder die Vision des Unternehmens am wichtigsten sind. Relevanz ist hier das Schlüsselwort, selbst wenn Sie in einer neuen Branche arbeiten wollen. Die kritische Bewertung Ihrer Kernkompetenzen, die einen signifikanten Mehrwert für den potenziellen Arbeitgeber stiften, ist hierbei besonders wichtig.

2. Intensives Networking betreiben

Beteiligen Sie sich aktiv an lokalen und internationalen Business Foren, um neue Kontakte zu schließen und Zugang zu unbezahlbaren Informationen durch den Austausch von Markt-Updates, Einblicken und Kommentaren zwischen den Teilnehmern zu erhalten.

Netzwerken Sie konstant und aggressiv, bleiben Sie dabei aber fokussiert. Nehmen Sie an unterschiedlichen Business- und Social-Network-Veranstaltungen teil, um Ihr Profil zu verbessern und aktiv etwas zu diesen Plattformen beizutragen. Etwa, indem Sie Ihre Erfolgsgeschichten, interessante Case Studies oder Markteinblicke teilen. Seien Sie sich der Markt- und Branchentrends bewusst, so dass Sie Ihre Stärken in den gefragten Spezialisierungsbereichen aufbauen oder Themen auf Augenhöhe mit Ihrem potenziellen Arbeitgeber diskutieren können.

3. Sich über das Unternehmen schlau machen

Einer der besten Wege, um sich vom Rest der Jobsuchenden abzuheben und Ihren potenziellen Arbeitgeber zu beeindrucken, ist, Ihr Wissen über das Unternehmen zu zeigen. Machen Sie es sich zu Ihrer persönlichen Mission, so viel wie möglich über die Unternehmen herauszufinden, bei denen Sie gerne arbeiten würden und legen Sie dabei besonderes Augenmerk auf das Senior Management, die Geschichte, Produkte, Dienstleistungen, Erfolge, signifikante Projekte, Partner und vor allem die Konkurrenz.

Demonstrieren Sie Ihr Engagement und Ihre ernsten Absichten, indem Sie prägnante, fokussierte und klare Fragen über das Unternehmen stellen. Der Arbeitgeber wird Sie als jemanden wahrnehmen, der dem Job und dem Unternehmen begeistert, proaktiv und wirklich ernsthaft begegnet. Ein solcher Ansatz kann helfen, Ihre Glaubwürdigkeit zu demonstrieren und Ihr Profil von denen der anderen Kandidaten abzuheben.

4. Einen Schritt voraus denken

Viele Menschen fokussieren sich zu sehr darauf, ihre Verantwortlichkeiten vergangener Jobs aufzuzeigen, anstatt ihre bereits erzielten Leistungen und Erfolge für den zukünftigen Arbeitgeber zu präsentieren. Eines der Geheimnisse der Eigenvermarktung ist, Ihre Erfahrungen und Erfolge aus vorherigen Jobs zu nutzen, um die potenziellen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass Sie über das Wissen, die Expertise und die Fähigkeiten verfügen, die das Unternehmen und die Branche vorantreiben.

Es ist besser, Erfolge aufzuzeigen, als einfach nur Verantwortlichkeiten aufzuzählen. Indem Sie das tun, erscheinen Sie als ein vorausschauender, visionärer und ergebnisorientierter Kandidat – genau das, wonach jeder Arbeitgeber sucht.

5. Zeugnisse und Empfehlungen nutzen

Zeugnisse und Empfehlungen sind ein exzellentes Instrument des Selbstmarketings. Empfehlungen von Dritten sind extrem überzeugend, da sie auf einer objektiven Haltung basieren, was Ihnen eine höhere Glaubwürdigkeit verleiht. Fangen Sie an, E-Mails und schriftliche Kommentare Ihrer Kollegen, Vorgesetzten, Kunden und Business Partner zu speichern, die Ihre Arbeitseffektivität, Professionalität und Fähigkeiten loben.

Nutzen Sie diese Zeugnisse als Erfolgsgeschichten im Gespräch mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber und fassen Sie diese in Ihrem Resumé zusammen. So können Sie Ihre erzielten Leitstungen hervorheben, ohne damit zu prahlen, und gewähren Ihrem potenziellen Arbeitgeber einen kurzen Einblick in Ihr Profil.

(1 Bewertung)  Artikel bewerten

Über den Autor
Till Rodheudt

Till Rodheudt ist Managing Director bei Robert Walters Germany. Seine Karriere in der Personalberatungsbranche startete er bei Odgers Berndtson sowie als Mitglied der deutschen Geschäftsleitung bei Michael Page. In der Folge gründete er sein eigenes Personalberatungsunternehmen und eröffnete 2010 die erste deutsche Niederlassung von Robert Walters in Düsseldorf.

AnschriftTill Rodheudt
Robert Walters Germany GmbH
Benrather Straße 12
40213 Düsseldorf
Tel.+49 211 30180000
E-Mailtill.rodheudt@robertwalters.com
Webwww.robertwalters.de

Weitere Artikel des Autors