TalentmanagementSo managen Sie Ihren Talentpool

© Robert Kneschke - Fotolia.com
Bewerbern, die sich auf eine nicht vakante Stelle bewerben, sollten Sie nicht einfach absagen. Ein Talentpool und regelmäßiges Kontakthalten ist die bessere Lösung.
erschienen: 14.01.2016
(2 Bewertungen)
4

Was tun Sie, wenn ein Bewerber Sie überzeugt, Sie ihm aber aktuell keine Vakanz in Ihrem Unternehmen anbieten können? Einfach absagen? Das ist keine gute Lösung. Bauen Sie stattdessen einen Talentpool auf, um schnell auf Bewerber zurückgreifen zu können, wenn Sie die nächste passende Stelle bei sich zu vergeben haben.

Kontakt zum Bewerber halten und ihn ans Unternehmen binden

Mit einem Talentpool bleibt Ihr Unternehmen beim Bewerber zudem in guter Erinnerung, denn er hat nicht sofort eine Absage erhalten und ist nun regelmäßig in Kontakt mit Ihnen. Stellen Sie diesen Bewerber später ein, haben Sie bei seinem Eintritt bereits eine hohe Bindung von ihm an Ihr Unternehmen erreicht. Immerhin kennen sie sich nun schon länger und pflegen einen wertschätzenden Kontakt.

Wichtig ist, dass Sie sich vor der Aufnahme in den Talentpool mit dem Bewerber einigen, seine Daten überhaupt speichern zu dürfen. Lassen Sie sich dieses Einverständnis schriftlich bestätigen. Vereinbaren Sie mit dem Bewerber in diesem Zuge auch gleich eine Frist, wann Sie sich spätestens wieder melden, um sein Einverständnis zur Speicherung der Unterlagen erneut einzuholen.

Bewerberdaten in einer Datenbank speichern

Stellen Sie durch die Eingabe der Bewerberdaten in eine Datenbank sicher, dass Sie leicht darauf zurückgreifen können. Erfassen Sie in dieser Übersicht auch, für welche Stellen der Bewerber zukünftig geeignet sein kann, damit Sie bei der nächsten Vakanz möglichst schnell einen Überblick haben, welche Bewerber aus dem Talentpool für die aktuelle Stelle in Frage kommen.

Des Weiteren empfiehlt es sich, ein Kommentarfeld anzulegen, in dem Sie alle Hintergründe und Details zum Bewerber sammeln, wie zum Beispiel über seine familiäre Situation. Solche Details helfen, eine individuelle und persönliche Bindung aufzubauen und zu halten.

Bewerber an festen Tagen kontaktieren

Zur Aufrechterhaltung des Kontakts mit dem Bewerber legen Sie am besten fixe Stichtage fest, an denen Sie sich regelmäßig melden. So können Sie ihn beispielsweise an Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten oder auch an seinem Geburtstag anschreiben. Aber ihn auch über besondere Ereignisse, wie etwa einen Messeauftritt Ihres Unternehmens oder einen Tag der offenen Tür informieren.

Stellen Sie sicher, zum Beispiel über Erinnerungen im Kalender, dass Sie verlässlich an die Termine erinnert werden und sich dadurch regelmäßig melden. Das Kontakthalten mit Talentpool-Bewerbern ist zwar mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden, sichert Ihnen aber die Bindung des Bewerbers an Ihr Unternehmen und somit eine verlässlichere Besetzung Ihrer Vakanzen.

Personalbeschaffung im Management-Handbuch
weiter »
Über die Autorin
Kristin Steinweg

Kristin Steinweg ist geschäftsführende Personalberaterin bei der LIGHTHOUSE Personalberatung. Mit über 15 Jahren Erfahrung im Personalbereich – vom Recruiting bis zur Personalentwicklung – ist sie Ansprechpartnerin für Fach- und Führungskräfte zu allen Themen rund ums Personal. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist die Vermittlung und Beratung von Firmen und Bewerbern.

AnschriftLIGHTHOUSE Personalberatung GmbH
Waldstraße 37-39
76131 Karlsruhe
Telefon+49 721 929220
E-Mailk.steinweg@lh-personalberatung.de
Internetwww.lighthouse-personalberatung.de
Xingwww.xing.com/profile/Kristin_Steinweg

Weitere Artikel der Autorin