Klein, Susanne

50 Praxistools für Trainer, Berater, Coaches Überblick, Anwendungen, Kombinationen

50 Praxistools für Trainer, Berater, Coaches

Zahlreiche Beratungs- und Coaching-Methoden für den Einsatz in der Praxis. Die Autorin gibt einen Einblick und erläutert, wie die Methoden konkret eingesetzt werden: Knapp, übersichtlich und umsetzungsorientiert.

2007, Offenbach: Gabal Verlag, 166 Seiten
ISBN-10: 3897496763
ISBN-13: 9783897496767


Die Psychologin Susanne Klein ist erfahrene Coach und Trainerin, die in diesem Buch 50 Methoden aus unterschiedlichen psychologisch-therapeutischen Richtungen vorstellt. Sie erläutert zunächst die Hintergründe und die wichtigsten Glaubenssätze für die einzelnen Methoden. So lassen sich diese besser einschätzen und in einen Zusammenhang stellen. Denn das ist der Autorin wichtig: Nicht jedes Tool passt für jeden Trainer oder jede Trainingsaufgabe.

Im zweiten Teil werden die einzelnen Praxistools im Detail vorgestellt. Neben einer Beschreibung soll ein Praxisbeispiel den Einsatz deutlich machen. Damit will Klein zeigen, dass diese Methoden sehr breit einsetzbar sind und sich in der Praxis bewährt haben. Hier einige Beispiele aus der Sammlung:

  • Aktives provokatives Zuhören
  • Fragen mit der Dilts-Pyramide
  • Idiotische Ratschläge
  • Leerer Stuhl
  • Persiflieren des Weltbildes
  • Sokratischer Dialog
  • Verschlimmerungsfrage
  • Zirkuläres Fragen

Zunächst erklärt sie das Ziel, das sich mit der jeweiligen Methode verfolgen lässt. So kann der Leser einschätzen, für welche Fragen und Aufgaben er sie einsetzen kann. Dann wird die Methode ausführlich beschrieben. Ein Anwendungsbeispiel – meist in Bezug auf Führungskräfte – macht deutlich, wie die Methode eingesetzt wird und welche Effekte damit erzielt werden können.

Auch wenn Susanne Klein immer wieder deutlich macht, wo die Grenzen der Methoden liegen, so geht sie davon aus, dass jeder Trainer, Berater oder Coach diese Methoden einsetzen kann. Das dürfte in einigen Fällen aber problematisch sein. Es gehört teilweise eine fundierte Ausbildung (etwa in der Psychologie) und zumindest eine gehörige Portion Erfahrung dazu, um die Methoden richtig anzuwenden. Sonst können sie auch Schaden anrichten. Immerhin: Jeder interessierte Leser kann sich mit diesem Buch einen Einblick in eine Vielzahl von Methoden, ihre Anwendung und ihre Wirkungsweisen verschaffen. So kann er leichter einschätzen, welche Methoden für seine Arbeit geeignet erscheinen und sich nach eigener Weiterbildung nutzen lassen.