Gausemeier, Jürgen; Plass, Christoph; Wenzelmann, Christoph

Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Strategien, Geschäftsprozesse und IT-Systeme für die Produktion von morgen

Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung

Wer die Funktionsweise eines modernen und zukunftsorientierten Produktionsunternehmens verstehen will, bekommt sie in diesem Buch ausführlich und sehr anschaulich vorgestellt. Von Zukunftsszenarien bis hin zu modernen IT-Technologien für die Produktentwicklung oder Produktionsplanung stellen die Autoren eine Fülle von Modellen, Methoden und Werkzeugen vor.

München: Carl Hanser Verlag, 2009, 467 Seiten
ISBN-10: 3446410554
ISBN-13: 9783446410558


Viele Industrieunternehmen waren in den letzten Jahren sehr erfolgreich; doch jetzt, 2009, sind sie in besonderer Weise von der allgemeinen Wirtschaftskrise erfasst. Das kann eine Gelegenheit sein, sich für die Zukunft zu rüsten. Jürgen Gausemeier, Professor an der Universität Paderborn, und seine beiden Co-Autoren Christoph Plass und Christoph Wenzelmann von der Unternehmensberatung Unity stellen in diesem Buch ein Modell vor, das Unternehmen bei der Zukunftsplanung helfen soll. Gerade im Bereich der szenarienbasierten Zukunftsplanung sind alle drei ausgewiesene Experten.

Hier stellen sie das Prinzip der Vorausschau an die erste Stelle. Unternehmen müssen ihren Blick in die Zukunft richten, um Erfolgspotenziale einerseits und Bedrohungen andererseits erkennen und sich darauf einstellen zu können. Daraus erst lassen sich die angemessenen Geschäfts-, Produkt- und Technologie-Strategien ableiten. Um sie zu verwirklichen braucht es die passenden Prozesse und solche IT-Systeme, die dabei Unterstützung bieten. Diese vier Planungsebenen bilden auch das Gerüst des Buches. In vier Kapiteln stellen die Autoren eine Fülle von Methoden und Werkzeugen vor, um die relevanten Gestaltungsaufgaben zielorientiert bewerkstelligen zu können.

Ausführlich wird auf der ersten Ebene der Vorausschau die Szenario-Technik erläutert. Schritt für Schritt erfährt der Leser, wie sich mögliche Zukünfte vorausdenken, einschätzen und für die Strategieplanung nutzen lassen. Die zentralen Schritte sind:

  • Szenario-Vorbereitung
  • Szenariofeld-Analyse
  • Szenario-Prognostik
  • Szenario-Bildung
  • Szenario-Transfer

In ähnlicher Art und Weise stellen die Autoren auch für die Aufgaben der Strategieplanung, Strategieumsetzung oder die Gestaltung des Führungsprozesses konkrete Schirtt-für-Schritt-Anleitungen vor. Sie gehen dabei sehr systematisch und ingenieurmäßig an ihre Themen heran. Das macht ihre Ausführungen konsequent und logisch – für den Leser auch weitgehend nachvollziehbar. Auch wenn an einigen Stellen, wie der technischen Beschreibung zur Veränderung der Unternehmenskultur, ein paar Zweifel bleiben, ob ein solcher Ansatz alle Fragen im Unternehmen lösen kann.

Hilfreich sind in jedem Fall die vielen Schaubilder und Grafiken. Damit gelingt es den Autoren in besonderer Weise, komplexe Sachverhalte zu veranschaulichen. Viele Beispiele tragen ebenfalls dazu bei.

Bemerkenswert ist auch, wie stringent Gausemeier und seine Co-Autoren den Bogen schlagen von der übergeordneten Strategie eines Unternehmens zu den einzelnen IT-Systemen. Hier beschreibt er eine Fülle von Systemen und ihren Anwendungsmöglichkeiten. Immer im Blick: Der Beitrag zur erfolgreichen Strategieumsetzung. So ist ein besonderes Verdienst der Autoren, dass auch Nicht-Techniker klar die Bedeutung erkennen können, die beispielsweise das Digital Mock-up oder das Virtual Prototyping haben.

In der Summe gibt das Buch einen Überblick über alle planerischen und technischen Prozesse in einem idealtypischen Produktionsunternehmen. Es trägt wesentlich zu einer zukunftsorientierten Sichtweise bei.