Archiv
Neun, Winfried

Warum es uns so schwerfällt, das Richtige zu tun Die Psychologie der Entscheidung

Warum hat sich seit der Finanzkrise kaum etwas geändert? Warum passen wir unseren Lebensstil nicht an den Klimawandel an? Und warum lernen wir manchmal nichts aus gemachten Fehlern und Erfahrungen? Diese und weitere Fragen werden nun beantwortet. Hierzu führt Winfried Neun Praxisbeispiele an, die anschaulich zeigen, warum es uns so schwerfällt, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Göttingen: Businessvillage, 2011, 204 Seiten
ISBN-10: 3869801123
ISBN-13: 978386980112
Rezensiert von: Redaktion business-wissen.de

 mit 5 von 5 Punkten bewertet

Denken und Handeln als Freund und Feind

Der Wirtschaftspsychologe und Innovationsexperte Winfried Neun erklärt anhand von typischen Denkmustern, warum Menschen an Routinen festhalten, Angst vor Veränderung haben oder welche häufigen Fehler zu falschen Entscheidungen führen. Seine 20-jährige Beratertätigkeit liefert ihm zahlreiche Beispiele aus der Praxis. Die Facetten der Entscheidungsfindung erklärt der Autor mithilfe von Grundlagen der Evolutionsgeschichte. Antworten kommen jedoch nicht in Form eines Lehrbuchs mit Fachchinesisch oder komplizierten wissenschaftlichen Erkenntnissen daher. Vielmehr kann sich der Leser ein Bild von den Tücken machen, denen er auf dem Weg zur richtigen Entscheidung gewiss schon einmal begegnet ist.

Die Kommunikationsspirale

Zum Beispiel verhindern Kommunikationsfallen zu erkennen, was das Richtige ist und wie man entscheiden sollte. Sie beeinflussen Wahrnehmung und die Beurteilung des Wahrgenommenen. Suchen wir nach einer richtigen Entscheidung, sind nicht nur rationale, sondern auch emotionale Prozesse beteiligt. 

Zwischenmenschliche Kommunikation findet immer statt, fordert uns heraus und birgt gleichzeitig Fallen. Den Wenigsten ist bewusst, warum eigene Entscheidungen nicht verstanden und umgesetzt werden. Mit Hilfe der Kommunikationsspirale kann dies gelingen. Dazu müssen folgende Stufen beachtet werden:

  1. Gesagt heißt noch lange nicht gehört.
  2. Gehört heißt noch lange nicht verstanden.
  3. Verstanden heißt noch lange nicht, einverstanden zu sein.
  4. Einverständnis heißt noch lange nicht Handlung.
  5. Getan heißt noch lange nicht auch immer wieder getan.

Der Autor erklärt die einzelnen Schritte und gibt Tipps zur Umsetzung. Damit erhält der Leser neue Erkenntnisse darüber, wie er mit wenigen Aussagen noch mehr an Informationen in das Bewusstsein des Gegenübers bringen kann.

Neun kommt von einer Frage zur nächsten und erklärt einfach und unterhaltsam, welche Mechanismen sich hinter der Psychologie der Entscheidung und der Umsetzung verbergen. Dabei geht er auf folgende Aspekte ein:

  • Das Richtige tun
  • Die Psychologie der Veränderung
  • Die Wiederentdeckung der Intuition
  • Neues Denken für nachhaltige Veränderungen

Studien und Abbildungen helfen, einzelne Sachverhalte zu erklären. Am Schluss des Buchs folgt ein Fazit des Beraters und Coachs Neuer. Darin macht er Mut, sich auf realistische Ziele einzulassen, die den psychologischen Ansprüchen unseres Denkens und Handelns entsprechen. Er plädiert für ein Umdenken, damit Strategien erfolgreich umgesetzt und der Standort Deutschland mit seiner „Denkfabrik“ gesichert werden können.

Das Richtige tun - in Wirtschaft, Politik und im Privaten

Wer verstehen möchte, warum zu viele Alternativen eine (Kauf-)handlung blockieren oder zu viele Informationen, Reize und Informationsquellen zum Blackout führen können, sollte dieses Buch lesen. Es eignet sich, die Reaktionen der Mitmenschen, Mitarbeiter oder Kunden besser zu verstehen und bietet gleichzeitig Lösungen, die in den verschiedensten Bereichen des Unternehmens von Mitarbeiterführung über Change Management bis hin zum Verkauf hilfreich sind.

Der Autor möchte mit seinem Buch zum Denken anstoßen und Impulse zum Umdenken geben. So nützt dieses Buch nicht nur Wirtschaft und Politik, sondern ist auch für den Privatbereich interessant.