Management-Handbuch

 
Diesen Monat kostenlos
  • Strategisch denken

    Wer Strategien plant, muss sich auf eine „übergeordnete Ebene“ begeben, um Zusammenhänge zu erkennen, Wichtiges von Dringlichem zu unterscheiden und klare Ziele zu formulieren. Der strategische Blick und das strategische Denken sollten regelmäßig geschult werden. Denn bei der Strategieentwicklung geht es vor allem darum, anders zu sein und dadurch seinen Wettbewerbsvorteil zu gewinnen.weiterlesen »

Neu im Handbuch
  • Beteiligungscontrolling

    Die folgenden Excel-Vorlagen helfen bei der Analyse und Bewertung von Unternehmensbeteiligungen. Damit können wichtige Kennzahlen ermittelt und verglichen sowie der Wert eines Tochterunternehmens berechnet werden.weiterlesen »

  • Umgang mit Low Performern

    Häufig werden leistungsschwache Mitarbeiter vom Team mitgeschleppt, weil Vorgesetzte nicht wissen, wie sie mit ihnen umgehen sollen. Das wirkt sich negativ auf das Unternehmen und das Team aus. Vorgesetzte müssen Minderleistung erkennen, vermeiden oder beheben.weiterlesen »

  • Mahnwesen

    In dieser Lösungshilfe werden das Mahnwesen und das Debitorenmanagement vorgestellt und ausführlich erläutert. Nutzen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung und die Formulierungsbeispiele, um Ihr bisheriges Mahnwesen zu überprüfen, Schwachstellen zu beseitigen und Mahnungen zu schreiben. Damit sorgen Sie dafür, dass Sie an Ihr Geld kommen.weiterlesen »

Die Top Kapitel
  • Marketingplan

    Der Marketingplan ist das zentrale Management-Instrument im Marketing. Um Werbung, Promotion und andere Marketingaktionen zielgerichtet und erfolgreich einzusetzen, müssen das Umfeld und die Ausgangssituation analysiert und Strategie und Ziele geklärt sein. Im Rahmen der Marketingplanung werden alle Informationen zusammengestellt und erläutert. weiterlesen »

  • Prozessmanagement

    Wer Prozesse richtig definiert, gestaltet und lebt, kann Kunden besser zufrieden stellen und kann schneller neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln. Er hat Kosten und Qualität im Griff und vermeidet bei seinen Mitarbeitern Frustration, die dann entsteht, wenn nicht alles planmäßig läuft. weiterlesen »

  • Key Account Management

    Einige Kunden sind für den Umsatz und die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens besonders wichtig. Sie müssen individuell betreut werden. Das leistet das Key Account Management. weiterlesen »