Management-Handbuch

 
Diesen Monat kostenlos
  • Konfliktmanagement

    Konflikte gehören zum Unternehmensalltag: Wer darf das Projekt leiten? Wie sollen Kunden gewonnen werden? Für wen ist der neue Firmenwagen? Wenn solche Konflikte und Störungen nicht rechtzeitig erkannt und behoben werden, können sie schwerwiegende Folgen haben. Die Mitarbeiter leiden darunter, Motivation und Leistungsbereitschaft sinken. Vorgesetzte müssen dann ihre Kompetenzen im Konfliktmanagement beweisen.weiterlesen »

Neu im Handbuch
  • Bilanzkennzahlen

    Wie erfolgreich ist ein Unternehmen? Die Bilanz und daraus errechnete Kennzahlen sollen das zeigen. In dieser Lösungshilfe finden Sie Erläuterungen zu wichtigen Bilanzkennzahlen und Excel-Vorlagen, mit denen sie berechnet und visualisiert werden.weiterlesen »

  • Scrum

    Scrum ist eine alternative Vorgehensweise beim Projektmanagement. Besonders sind: täglicher Austausch der Projektmitarbeiter, selbstverantwortliche Arbeit an den Projektaufgaben und enge Abstimmung mit Auftraggeber und Betroffenen.weiterlesen »

  • Teilzeitarbeit

    Arbeitnehmer haben in Deutschland Anspruch auf Teilzeitarbeit. Die Voraussetzungen sind im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) geregelt.weiterlesen »

Die Top Kapitel
  • Marketingplan

    Der Marketingplan ist das zentrale Management-Instrument im Marketing. Um Werbung, Promotion und andere Marketingaktionen zielgerichtet und erfolgreich einzusetzen, müssen das Umfeld und die Ausgangssituation analysiert und Strategie und Ziele geklärt sein. Im Rahmen der Marketingplanung werden alle Informationen zusammengestellt und erläutert. weiterlesen »

  • Prozessmanagement

    Wer Prozesse richtig definiert, gestaltet und lebt, kann Kunden besser zufrieden stellen und kann schneller neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln. Er hat Kosten und Qualität im Griff und vermeidet bei seinen Mitarbeitern Frustration, die dann entsteht, wenn nicht alles planmäßig läuft. weiterlesen »

  • Key Account Management

    Schlüsselkunden sind für den Umsatz und die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens besonders wichtig. Deshalb sollte die Vertriebsorganisation mit einem Key Account Management darauf ausgerichtet sein, diese Kunden besonders gut zu betreuen. Voraussetzung ist, dass man sie gut kennt. weiterlesen »