Mitarbeiterführung

  • Aufgabendelegation

    Wer richtig Aufgaben delegiert, hat mehr Zeit für die wichtigen Dinge. Doch die Hürden sind hoch: Viele Führungskräfte wollen alles selber machen und meinen, dass die Qualität sonst nicht stimmt und alles noch mehr Zeit kostet. Doch wer richtig delegiert, kann sich selbst entlasten und seine Mitarbeiter motivieren. weiterlesen »

  • Auszubildende und Praktikanten betreuen und führen

    In den kommenden Jahren fehlen Unternehmen junge Menschen, um ihre Lehrstellen besetzen zu können. Und diejenigen, die eine Ausbildung suchen, gehen zu dem Unternehmen, das sich um sie kümmert. Ein Praktikum gibt dabei oft einen ersten Hinweis. Deshalb müssen Unternehmen mehr denn je auf eine gute Betreuung von Auszubildenden und Praktikanten setzen. weiterlesen »

  • Feedback

    Die Rückmeldung von Vorgesetzten oder Kollegen ist besonders wichtig, um eigene Stärken und Schwächen zu erkennen. Gerade bei der Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung gibt es oft erhebliche Unterschiede. Damit das Feedback motiviert, müssen einige Regeln beachtet und Voraussetzungen geschaffen werden. Hier stellen wir unter anderem das Johari-Fenster für Feedback vor.weiterlesen »

  • Führen ohne Macht

    Wer ein Team leitet, ist darauf angewiesen, dass die Kollegen ihn bei der Arbeit unterstützen. Doch manchen Führungskräften fehlt die Macht, um die Unterstützung auch einzufordern. Sie müssen sich auf diese Situation einstellen und besondere Formen der Motivation, des Feedbacks und der Konfliktlösung wählen, um ihre Ziele zu erreichen. Gefordert ist: laterale Führung. In dieser Lösungshilfe zeigen wir auf, was das konkret bedeutet. Wir erläutern Methoden und Werkzeuge, die Ihnen dabei helfen, als Führungskraft auch ohne disziplinarische Macht Ihre Ziele zu erreichen.weiterlesen »

  • Interkulturelle Teams führen

    Wie Führungskräfte mit Diversität umgehen, beeinflusst, ob Teammitglieder unterschiedlicher Kulturen und Nationalitäten erfolgreich zusammenarbeiten oder nicht. Denn die Qualität der Zusammenarbeit in einem interkulturellen Team hängt davon ab, ob sich die Teammitglieder formieren können - und so Synergien ermöglichen.weiterlesen »

  • Kommunizieren als Führungskraft

    Führungskräfte sollten Kommunikationsregeln und Kommunikationsroutinen einhalten, damit sich ihre Mitarbeiter auf sie verlassen können. Denn Führen geschieht über Kommunizieren und der Kommunikationsstil entscheidet über Erfolg und Misserfolg von Führungsaufgaben. In dieser Lösungshilfe werden die Grundlagen von Information und Kommunikation erläutert. Diese zu kennen, kann Missverständnissen und Konflikten vorbeugen.weiterlesen »

  • Konfliktmanagement

    Konflikte gehören zum Unternehmensalltag: Wer darf das Projekt leiten? Wie sollen Kunden gewonnen werden? Für wen ist der neue Firmenwagen? Wenn solche Konflikte und Störungen nicht rechtzeitig erkannt und behoben werden, können sie schwerwiegende Folgen haben. Die Mitarbeiter leiden darunter, Motivation und Leistungsbereitschaft sinken. Vorgesetzte müssen dann ihre Kompetenzen im Konfliktmanagement beweisen.weiterlesen »

  • Konsequente Führung

    Führungskraft zu sein, ist eine sehr anspruchsvolle Herausforderung. Das große Arbeitspensum und die vielen Aufgaben werden nur bewältigt, wenn Sie die Rolle "Chef" akzeptieren und sie aktiv und tagtäglich ausfüllen.weiterlesen »

  • Kritische Personalgespräche

    Menschen reden nicht gerne über negative oder konfliktträchtige Themen. Deshalb gibt es Mitarbeitergespräche, die Führungskräfte gerne meiden würden. Diese Gespräche werden lange vor sich hergeschoben oder „durchgezogen“, statt sich ausreichend auf die jeweilige Situation vorzubereiten. Doch gerade bei sensiblen Themen sind Gesprächsvorbereitung, spezielle Gesprächstechniken und Einfühlungsvermögen umso wichtiger. weiterlesen »

  • Mikro-Management

    Führung durch Anweisung und Kontrolle, ohne die Mitarbeiter an Entscheidungen zu beteiligen – so lässt sich Mikro-Management beschreiben. Mikro-Manager zeigen durch ihr Verhalten, dass sie ihren Mitarbeitern wenig zutrauen oder kaum vertrauen. Damit bestärken sie ihre Mitarbeiter nicht in ihrer Arbeit. Die Folge: die betroffenen Mitarbeiter sind frustriert und stellen bald das eigenständige Denken ein. Das hat negative Folgen für Mitarbeiter, Vorgesetzte und Unternehmen, weshalb Mikro-Manager ihre Führungshaltung überdenken sollten. weiterlesen »

  • Mitarbeitergespräch

    Fast jeden Tag müssen Vorgesetzte mit ihren Mitarbeitern sprechen. Sie brauchen Informationen, wollen Aufgaben delegieren, dürfen loben oder müssen konstruktiv Kritik üben. Richtig vorbereitet und geübt, sind solche Mitarbeitergespräche sehr wirkungsvoll. Sie verbessern das gegenseitige Verständnis und zeigen Entwicklungspotenziale auf.weiterlesen »

  • Motivation

    Jede Führungskraft muss die Motivation der Mitarbeiter fördern. Und dazu muss sie vor allem selbst motiviert sein. Motivation ist der innere Antrieb des Mitarbeiters und so gilt für Führungskräfte: Sie müssen erkennen, was ihre Mitarbeiter bewegt. In dieser Lösungshilfe werden einfache Methoden und Werkzeuge vorgestellt, die dabei helfen, die Motivationsstrukturen von Mitarbeitern oder von sich selbst zu erkennen und die jeweiligen Motive positiv anzusprechen. Sie helfen bei der Motivierung.weiterlesen »

  • Personaleinsatzplanung

    In dieser Lösungshilfe stellen wir das Werkzeug "Manager Performance Map" vor. Sie vereinfacht Führungsprozesse, verbessert Entscheidungen und sichert kooperatives Führungsverhalten.weiterlesen »

  • Schlechte Nachrichten überbringen

    Schlechte Nachrichten überbringen - das macht niemand gerne. Doch oft lässt es sich nicht vermeiden. Es geht sogar darum, keine Zeit zu verlieren. Wer professionell und fair vorgeht, gewinnt auch bei den Betroffenen an Achtung. weiterlesen »

  • Umgang mit Low Performern

    Häufig werden leistungsschwache Mitarbeiter vom Team mitgeschleppt, weil Vorgesetzte nicht wissen, wie sie mit sogenannten Low Performern oder C-Playern umgehen sollen. Das wirkt sich negativ auf das Unternehmen, das Team und die Führungskraft selbst aus. Deshalb sollten sich Personalverantwortliche mit dem Thema Low Performance im Auswahlverfahren und im bestehenden Arbeitsverhältnis auseinandersetzen. Wenn Vorgesetzte die Entwicklung ihrer Mitarbeiter zu Minderleister vermeiden, profitieren davon alle. Erst wenn nichts hilft, sollte eine Trennung erwägt werden.weiterlesen »

  • Verhalten zu Vorgesetzten

    Das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und ihren Vorgesetzten ist oft angespannt. Ein Grund dafür ist, dass die Mitarbeiter viele Vorurteile hegen. Diese haben sie im Laufe ihres Berufslebens aufgebaut und gefestigt - und schließlich übertragen sie diese Einstellung auf jeden neuen Chef. So kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Konflikten. Um aus diesem Teufelskreis auszubrechen, müssen die Vorgesetzten die Initiative ergreifen.weiterlesen »


Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Projektmanagement mit Excel
    83 Excel-Arbeitsmappen mit 51 Seiten Erläuterung
    Frei für Premium-Mitglieder
    EUR 29,00
    Inkl. 19% MwSt.