Stellenbeschreibung

Teil 1: Die Funktion von Stellenbeschreibungen

Was sind Stellenbeschreibungen?

Stellenbeschreibungen sind ein wichtiges Führungs- und Organisationsinstrument für das Personalmanagement. Mit ihrer Hilfe wird strukturiert und verbindlich dokumentiert:

  • die Bezeichnung und Charakterisierung einer Stelle in einem Unternehmen;
  • die einzelnen Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Stelleninhabers;
  • seine Kompetenzen, die er mitbringen muss;
  • die organisatorische Einbindung im Unternehmen mit Vorgesetzten und Führungsverantwortung.

Die Stelle ist die kleinste Einheit einer Organisation. Meistens wird sie gleichgesetzt mit dem Begriff des Arbeitsplatzes. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass der Stelleninhaber die mit der Stelle verbundenen Aufgaben erledigen muss, für seine Entscheidungen und Handlungen Verantwortung trägt und dafür die notwendigen Kompetenzen (Qualifikation) mitbringt. Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen müssen aufeinander abgestimmt sein. Die Stellenbeschreibung oder auch Arbeitsplatzbeschreibung ist die Dokumentation dafür.

Wofür Stellenbeschreibungen?

Stellenbeschreibungen sind ein Hilfsmittel für sehr unterschiedliche Aufgaben im Unternehmen. Sie können Grundlage sein für Stellenausschreibungen, Zielgespräche, Kapazitätsplanung, Zeugniserstellung, Reorganisation, Mitarbeiterqualifizierung und vieles mehr. Erst wenn diese Zwecke ins Blickfeld rücken, sind Stellenbeschreibungen mehr als lästige Pflichterfüllungen, für die manche Unternehmen sie noch halten.

Darüber hinaus hilft die Stellenbeschreibung Vorgesetzten und Mitarbeitern bei der Orientierung im Unternehmen und bei der gemeinsamen Abstimmung; hier ist sie ein wichtiges Führungsinstrument. Sie dient als Orientierungsrahmen, wenn es darum geht, Prozesse zu gestalten und aufeinander abzustimmen oder Meinungsverschiedenheiten zu klären. Genauso kann sie Grundlage für die Personalentwicklung sein.

Wie das Instrument der Stellenbeschreibung konkret eingesetzt wird, hängt von der Organisationskultur und vom Führungsverhalten der Vorgesetzten ab. Im Idealfall kann die Stellenbeschreibung zur Motivation der Mitarbeiter beitragen, weil sie aus ihr den Sinn und Zweck ihrer Arbeit ableiten können und weil sie mit ihr eine verlässliche Grundlage für ihren Arbeitsplatz und ihre Einordnung im Team, in der Abteilung und im Unternehmen haben.

Das finden Sie in dieser Lösungshilfe

Stellenbeschreibungen sind zwar ein sehr weitgehend standardisiertes Arbeitsinstrument; es unterscheidet sich aber in seiner Ausgestaltung von Unternehmen zu Unternehmen. Es gibt eine Fülle von Muster-Stellenbeschreibungen, die sich käuflich erwerben lassen. Oft müssen diese aber an die spezifischen Anforderungen und Bedingungen im Unternehmen angepasst werden.

Dabei unterstützen wir Sie mit der folgenden Lösungshilfe. Sie erläutert, welche Inhalte in eine Stellenbeschreibung gehören, wie die wichtigen Informationen zusammengestellt werden und wie Stellenbeschreibungen erstellt, gepflegt und angepasst werden. So können Sie auch Mustervorlagen perfekt auf Ihre Anforderungen hin anpassen.


Download

Das komplette Kapitel mit allen Arbeitsvorlagen

  • Stellenbeschreibung
    15 Seiten + 4 Arbeitsvorlagen und Formulare
    Frei für Premium-Mitglieder
    EUR 9,80
    Inkl. 19% MwSt.
Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Projektmanagement mit Excel
    83 Excel-Arbeitsmappen mit 51 Seiten Erläuterung
    Frei für Premium-Mitglieder
    EUR 29,00
    Inkl. 19% MwSt.