Premium
Zielkostenrechnung (Target Costing)

Perspektivenwechsel

Was ist Zielkostenrechnung bzw. Target Costing?

Um den Marktpreis beziehungsweise Angebotspreis eines Produkts oder einer Dienstleistung zu ermitteln, berechnen Unternehmen meist ihre eigenen Kosten und addieren zu diesen einen Gewinnaufschlag. Die Folge kann sein, dass der so festgelegte Preis für die Kunden zu hoch ist, vor allem dann, wenn sie ihn mit dem Angebotspreis der Wettbewerber vergleichen. Deshalb gibt die Zielkostenrechnung (Target Costing) eine andere Marschrichtung vor. Die Perspektive beziehungsweise Fragestellung muss sich ändern:

Stellen Sie nicht die Frage: „Was kostet mich die Herstellung des Produktes xy?“

Sondern fragen Sie sich: „Was darf die Herstellung des Produktes kosten?“

Das Target Costing wurde zuerst bei Toyota in den 1960er Jahren entwickelt und hat sich vor allem in den 1990er Jahren in anderen Ländern und Branchen weit verbreitet. Im deutschen Sprachraum wird es auch als Zielkostenrechnung bezeichnet.

Wofür Zielkostenrechnung bzw. Target Costing?

Die klassische Methode der Kostenrechnung und Preisbestimmung über einfache Addition und Zuschlagskalkulation vernachlässigt die Gegebenheiten und Anforderungen des Marktes an das jeweilige Produkt. So kann es in wettbewerbsintensiven Märkten mit hohem Preisdruck und Kostendruck dazu kommen, dass der ursprünglich über die Kosten berechnete Preis zulasten der Gewinnspanne reduziert werden muss, damit das Produkt am Markt noch erfolgreich verkauft werden kann.

Um dieser Problematik aus dem Wege zu gehen, wird im Target Costing auf der Basis von Marktforschungsdaten und Kundenanalysen von einem am Markt realisierbaren Preis ausgegangen und die zulässigen Kosten (Allowable Costs) für ein Produkt daraus abgeleitet. Mit dem Target Costing wird so eine konsequent marktorientierte Sichtweise der Kostenrechnung erzielt. Das führt in den Unternehmen zu einer strengen Kostenorientierung. Sie hilft, Einsparpotenziale und Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen und systematisch auszuschöpfen.

Alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Unternehmensbereiche richten sich an den vorgegebenen Zielkosten aus. So werden die Markteinflüsse schon in der Planungs- und Entwicklungsphase eines Produktes berücksichtigt und zudem in den nachfolgenden Phasen der Konstruktion und Produktion. Darüber hinaus können auch Lieferanten in dieses System der marktorientierten Kostenrechnung eingebunden werden. Dazu macht das Unternehmen klare Vorgaben zu den zulässigen Kosten.

Ziele des Target Costing sind:

  • eine umfassende Marktorientierung des Unternehmens zu gewährleisten,
  • den Absatz der Produkte durch marktgerechte Preise zu sichern,
  • Kosten für die Produkte zu reduzieren und
  • flexibel auf Marktveränderungen reagieren zu können.

Target Costing ist sehr wirkungsvoll bei der Entwicklung neuer Produkte, da hier der Leistungserstellungsprozess und somit die Kosten noch nicht festgelegt wurden, der Handlungsspielraum also sehr groß ist. Darüber hinaus kann es bei der Optimierung bestehender Produkte aufzeigen, wo Stellhebel für Kosteneinsparungen sind; Stichwort: Wertanalyse.

Das finden Sie in dieser Lösungshilfe

In dieser Lösungshilfe erklären wir, wie die Zielkostenrechnung bzw. das Target Costing funktioniert. Wir zeigen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen, um die Kundenanforderungen zu ermitteln, die Produktkomponenten zu bestimmen und für diese die Kostenstruktur zu analysieren. Mithilfe einer Excel-Arbeitsvorlage können Sie so die Produkte und Bauteile identifizieren, deren aktuellen Ist-Kosten über den Zielkosten liegen, mit denen Sie am Markt erfolgreich wären.

Vergleichen Sie den Preis Ihres Produkts mit den Preisen Ihrer Wettbewerber. Wo sehen Sie Nachteile? Wie setzen sich die Kosten für diese Produkte zusammen?




Vorgefertigte und aufbereitete Excel-Dateien

Weitere spezifische Excel-Dateien als Vorlage für die Zielkostenrechnung mit Übersichten, Tabellen und Grafiken für Sie aufbereitet und visuell ansprechend gestaltet, finden Sie in unserer Lösungshilfe: Controlling mit Excel: Wichtige Excel-Werkzeuge für typische Managementaufgaben sowie hier:

Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Zielkostenrechnung (Target Costing)" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 9,80 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen