Premium
Strategisch denken

Ressourcen zuweisen

Eine Strategie entwickelt sich dadurch, dass das Unternehmen permanent dafür Ressourcen zur Verfügung stellt und an bestimmte Personen oder für konkrete Maßnahmen zuweist. Ressourcen sind beispielsweise:

  • finanzielle Mittel (Investitionen, Budgets),
  • Mitarbeiter und ihr Know-how,
  • Informationen,
  • Patente oder Lizenzen,
  • Rohstoffe, Materialien, Technologien, Infrastruktur,
  • Partner und ihr Know-how,
  • Image des Unternehmens und des Produkts,
  • Werte, Vorstellungen und Ziele der Führungskräfte
  • Anerkennung und Engagement für spezifische Mitarbeiter, deren Aktivitäten oder einzelne Projekte durch die Vorgesetzten.

Finanzielle Ressourcen sind sicherlich die wichtigste Ressource. Sie werden durch Budgets für die Abteilungen oder Projekte, die Strategien und strategische Initiativen umsetzen sollen, verteilt. Oft passt die Budgetverteilung nicht zu den Strategieplänen und strategischen Absichten eines Unternehmens. Sie erfolgt aufgrund von Machtverhältnissen und Ritualen. So bestimmt die Budgetzuweisung, welche Strategien letztlich verfolgt und umgesetzt werden.

Richtig ist aber, die Budgets aus der Strategieplanung abzuleiten. Führungskräfte müssen immer wieder prüfen, ob die Zuweisung ihren Absichten und Plänen entspricht. Ob und wie Budgets sinnvoll verteilt werden, erfahren Sie in diesem Dossier:

Abgesägt: Beyond Budgeting - flexiblere Planung oder doch nur ein Hype?

Welche Strategien verfolgt und umgesetzt werden, ist in vielen Fällen nicht einmal eine Frage des Budgets. Betroffene meinen, dass die Aufmerksamkeit, die Wertschätzung und das Vorantreiben durch das Top-Management für viele Aktivitäten von entscheidender Bedeutung sind.

Was sind die drei wichtigsten Ressourcen für Ihre zukünftige Entwicklung?




Tomo Noda und Joseph L. Bower beschreiben an zwei Fallbeispielen, wie Strategien durch wiederholte Prozesse der Zuweisung von Ressourcen gemacht werden. Ihre Frage ist, wie sich Strategien über mehrere Ebenen im Management entwickeln und umsetzen und was ausschlaggebend für den Erfolg ist. Sie kommen zu folgenden Schlussfolgerungen:

  • Top-Manager haben einen maßgeblichen Einfluss auf die strategischen Initiativen von Managern auf unteren Ebenen. Sie schaffen den Kontext und die Rahmenbedingungen für deren Entscheidungen und Handlungen.
  • Der strategische Kontext und die organisatorischen Rahmenbedingungen beeinflussen die Initiativen und die Triebkraft der untergeordneten Mitarbeiter. Zu den Rahmenbedingungen gehören alle formellen und informellen Regeln im Unternehmen.
  • Die organisatorischen Rahmenbedingungen eines Unternehmens sind über die Zeit sehr stabil. Sie beschränken die Möglichkeiten des Top-Managements, wenn Sie eine neue strategische Ausrichtung verfolgen und dementsprechend Ressourcen neu zuweisen wollen.
  • Wenn eine neue Strategie verfolgt wird oder ein neues Geschäftsfeld oder Produkt eingeführt werden soll, bestimmen frühere Erfolge und Misserfolge darüber, wie die Strategie im Unternehmen akzeptiert und umgesetzt wird.
  • Das permanente, schrittweise Lernen des Managements und die Feinanpassung der Strategien verändern die Zuweisung von Ressourcen und gehen der Neuformulierung einer Strategie voraus.
  • Das mittlere Management spielt eine entscheidende Rolle in der Formulierung und Umsetzung von Strategien. Es interpretiert den Erfolg von Strategien und trägt seine Sichtweise an das Top-Management weiter. Vereinfacht bedeutet dies: Das Top-Management glaubt das, was es vom mittleren Management gesagt bekommt.

Sie können mit der folgenden Tabelle herausarbeiten, wo Sie Ihre Ressourcen zuweisen und auf welche Aktivitäten Sie sich konzentrieren. Ziel dabei ist, dass alle entscheidenden Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen konsistente Strategien verfolgen, um gemeinsam den Erfolg sicherzustellen. Es soll aber auch gewährleistet werden, dass wenig erfolgreiche Strategien angepasst werden.

Damit die Ressourcen für die einzelnen Strategiemaßnahmen richtig zugeordnet werden können, ist zu überprüfen, wo Schwerpunkte liegen sollen. Dazu sollten Sie die Bedeutung der Umfeldbereiche, wichtiger Trends und Entwicklungen (im Bereich Politik, Technologie, Märkte, Umwelt, Gesellschaft etc.) analysieren und in Beziehung setzen zu Ihren Strategien.

Zudem müssen Sie die wichtigen Ziele Ihres Unternehmens daraufhin prüfen, inwiefern die ausgewählten Strategien dazu beitragen, dass diese Ziele auch erreicht werden. Für beide Aufgaben können Sie die folgenden Excel-Arbeitsmappen nutzen:

Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Strategisch denken" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 9,80 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen