Premium
Profit-Center

Strukturelle Einbindung und ihre Voraussetzungen

Wenn ein Profit Center eingerichtet wird und funktionieren soll, sind drei Voraussetzungen wichtig [Quelle: Andreas Preißner: Profit Center managen, 2002]:

  1. Marktorientierung: Das Profit Center muss eine marktfähige Leistung anbieten und Schnittstellen zu Kunden besitzen; das können auch unternehmensinterne Kunden sein.
  2. Verantwortungsorientierung: Die Leitung und Mitarbeiter im Profit Center müssen ausreichend Kompetenzen und Verantwortung haben, um ihre Leistungserstellung selbst gestalten und um die Kosten beeinflussen zu können; das Profit Center entscheidet also selbst über Leistungsumfang, Produktqualität und Vermarktung.
  3. Controllingunterstützung: Das Controlling des Unternehmens muss die Profit Center Struktur unterstützen, indem es realistische Ziele zuweist und Verfahren zur Verfügung stellt, mit denen Kosten und Erlöse eindeutig einem Profit Center zugewiesen werden können.

Das Profit Center sollte dabei eine ausreichende Größe aufweisen. Es integriert unterschiedliche, auf den Markt ausgerichtete und an Hauptprozessen im Unternehmen orientierte Funktionen und Aufgaben. Deshalb sollte es dauerhaft einen eigenen Umsatz mit seinen Kunden erzielen sowie eine größere Anzahl von Kunden und von Mitarbeitern haben.

Hinweis

Einzelne Unternehmensbereiche lassen sich zwar organisatorisch abgrenzen, sie erbringen aber keine Leistungen nach außen für einen Markt. Beispiele sind die Personalabteilung oder Buchhaltung. Sie eignen sich deshalb nicht als Kandidaten für ein Profit Center.

Gleichwohl kann diesen Bereichen ein unternehmerisches Denken nahe gelegt werden, indem sie als so genannte Shared Service Center organisiert werden. Mehr dazu unter:

Shared Service Center: Servicefunktionen bündeln und auf Mitarbeiter ausrichten

Überprüfen Sie mögliche Profit Center Bereiche in Ihrem Unternehmen. Welche Bereiche sind Kandidaten? Welche sind ausgeschlossen?




Unternehmen, die bereits nach Sparten organisiert sind, können vergleichsweise einfach Profit Center einrichten. Schwieriger wird es bei Unternehmen, die nach Funktionen organisiert sind. Dort müssen zunächst Organisations-Einheiten geschaffen werden, die die obigen Kriterien für Profit Center erfüllen.

Möglichkeiten der Ausgliederung aus einer bestehenden Organisation
Möglichkeiten der Ausgliederung aus einer bestehenden Organisation

Integration in die Gesamtorganisation

Mit der Bildung von Profit Centern werden innerhalb eines Unternehmens neue Strukturen, Abläufe und Schnittstellen geschaffen. Diese haben Vorteile, aber auch Nachteile. Bei der Zusammenstellung und Integration in das Gesamt-Unternehmen ist zu beachten:

  • Es können Abhängigkeiten zwischen den Profit Centern existieren. Das bedeutet, ein Profit Center erstellt Leistungen für ein anderes innerhalb des Unternehmens. Diese müssen richtig zugeordnet und verrechnet werden.
  • Es kann Konflikte um knappe Ressourcen (Mitarbeiter oder Maschinen) geben.
  • Wenn Profit Center erfolgsabhängig agieren, haben sie vor allem ihren eigenen Erfolg im Blick. Das muss nicht gleichbedeutend sein mit dem Erfolg des Gesamt-Unternehmens. So kann im Profit Center beispielsweise nur der kurzfristige Gewinn im Vordergrund stehen; Investitionen werden verschleppt.
  • Möglicherweise widerspricht die Profit Center Struktur dem Prinzip „One face to the customer“, wenn ein Kunde mit mehreren Centern (Produktbereichen) zu tun hat. Nach außen erscheinen diese vielleicht sogar als konkurrierende Unternehmen.

Bei der organisatorischen Gestaltung sind diese Faktoren zu beachten. In der Praxis wird es deshalb immer direkte Eingriffe der Unternehmensleitung in die Verantwortungsbereiche der Profit Center geben.

Darüber hinaus werden einzelne Funktionen an zentraler Stelle verbleiben; sie haben eine Dienstleistungsfunktion für die Profit Center. Beispiele dafür können sein: Buchhaltung, Recht, Personalwesen, Einkauf oder Marketing. Welche Aufgaben dabei an zentraler Stelle verbleiben und welche in die Profit Center verlagert werden, hängt von der Größe des Unternehmens und des Profit Centers ab sowie von den wirtschaftlichen Effekten (Größenvorteile), die eine zentrale Aufgabenerfüllung hat.

Die folgende Übersicht zeigt deshalb nur eines von vielen möglichen Beispielen zur organisatorischen Struktur und Einbindung in ein Unternehmen.

Profit Center Struktur und organisatorische Einbindung in das Gesamt-Unternehmen
Profit Center Struktur und organisatorische Einbindung in das Gesamt-Unternehmen


Welche Funktionsbereiche gibt es in Ihrem Unternehmen? Welche Kriterien spielen eine Rolle, wenn es um die Zuordnung „Zentralbereich oder Profit Center“ geht?




Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Profit-Center" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 9,80 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen