Premium
Risikoanalyse

Systematik der Risikoanalyse

Im ersten Schritt müssen Sie Ihre Entscheidungssituation beschreiben und abgrenzen. Sie müssen sich überlegen, was entschieden werden soll. Beispielsweise kann es um die Einführung eines neuen Produkts gehen oder um die Anschaffung einer neuen Maschine.

Meistens haben Sie dabei mehrere Alternativen. Die elementaren Formen für mögliche Alternativen sind:

  • Sie können nichts tun und alles beim Alten belassen.
  • Sie können sich für Alternative A entscheiden oder
  • Sie können sich für Alternative B (oder weitere Alternativen) entscheiden.

Konkret wird es wohl darum gehen, ob ein Produkt eingeführt werden soll und welcher Variante Sie dabei den Vorzug geben. Oder: Sie können einen Direktvertrieb wählen oder den Vertrieb über den Handel. In manchen Fällen geht es bei der Entscheidung nur um zwei Alternativen (zum Beispiel, etwas Neues zu tun oder es beim Alten zu belassen). Sie haben dann eine Entweder-Oder-Entscheidungssituation.

Dann müssen Sie prüfen, welche Kriterien die Entscheidungssituation beschreiben. Für ein neues Produkt können dies der Preis und die Verkaufszahlen sein. Für eine Maschine die laufenden Kosten oder der Nutzungsgrad. Einige Entscheidungskriterien oder Parameter sind fest vorgegeben und mehr oder weniger sicher. Andere sind in der Zukunft offen. Diese offenen Parameter werden im Rahmen der Risikoanalyse variiert.

Im nächsten Schritt ermitteln Sie, welches Kriterium ausschlaggebend ist, ob Sie sich für Alternative A oder B entscheiden. In vielen Fällen wird dazu die Rendite einer Investition betrachtet (Return on Investment). Das Entscheidungskriterium wird aus den Annahmen zu den übrigen Kriterien nach einer definierten Formel berechnet. Diese Formel müssen Sie bestimmen.

Beschreiben Sie Ihre Entscheidungssituation. Welche Alternativen haben Sie? Wodurch sind die Alternativen gekennzeichnet?

1. Alternative und 2. Alternative:




Was ist Ihr Kriterium für die Auswahl einer Alternative? Geben Sie die Formel zur Berechnung an.




Beispiel

Sie haben die Möglichkeit Produkt A oder Produkt B herzustellen. Sie wählen den Return on Investment (ROI) als Entscheidungskriterium. Die Berechnungsformel ergibt sich zu:

ROI =
((Preis – direkte Stückkosten) x Verkaufsmenge – fixe Kosten)/Investition

Sie müssen also nun die Parameter: Preis, direkte Stückkosten, Verkaufsmenge, fixe Kosten und Investition in die Entscheidung einfließen lassen.

Im nächsten Schritt müssen Sie die Ausprägungen und die Wahrscheinlichkeiten der Ausprägungen für die Parameter einschätzen. Dazu sollten Sie einen Workshop mit Experten aus Ihrem Unternehmen durchführen.

Denn je besser Ihre Einschätzungen sind, desto besser das Ergebnis der Risikoanalyse. Wenn Ihre Einschätzungen beliebig sind, ist das Ergebnis auch beliebig. Nehmen Sie die Festlegung der Parameter und ihrer Eintrittswahrscheinlichkeiten also sehr ernst. Der Diskussionsprozess darüber wird aufzeigen, worauf es später bei der Umsetzung ankommt.

Die folgenden beiden Excel-Tabellen für die Berechnung der „besten Alternative“ mit den Wahrscheinlichkeiten für das Eintreten spezifischer Annahmen muss im Rahmen des Workshops gefüllt werden. Sie ist Grundlage für die folgenden Berechnungen:

  • Tragen Sie für den Verkaufspreis die möglichen Ausprägungen ein, die sich am Markt eventuell realisieren lassen.
  • Schätzen Sie die Wahrscheinlichkeiten ab, mit denen sich der Verkaufspreis realisieren lässt. Beides sollte Ergebnis des Workshops sein.
  • Gehen Sie so auch für die anderen Parameter: Verkaufsmenge, direkte Stückkosten, fixe Kosten und Investitionssumme vor.

Sie müssen die Tabelle auf Ihre Entscheidungssituation anpassen. Nennen Sie also zunächst die beiden Alternativen (statt Produkt A und B). Wählen Sie dann die Kriterien der Entscheidung.

Sie müssen nicht für jeden Parameter 5 Ausprägungen wählen. Es können auch mehr oder weniger sein. Wenn Sie mehr als 5 Ausprägungen verwenden wollen, müssen Sie die Tabelle und die Formeln für Ihre Auswertung ergänzen.

Im unteren Bereich der Tabelle können Sie unterschiedliche Auswertungen vornehmen. Probieren Sie einfach verschiedene Varianten durch und prüfen Sie die Ergebnisse. Am Ende sollten Ihre wahrscheinlichen und realistischen Szenarien in die Berechnungen Eingang finden.

 

Im letzten Schritt werden die Daten analysiert. Es wird das Zielkriterium ermittelt. In diesem Fall ist es der Return on Investment (ROI). Die Tabelle zeigt, dass bei einer vorsichtigen Einstellung, wenig risikoorientiert, das Produkt A vorzuziehen ist. Der risikofreudige Entscheider wird Alternative B wählen.

Darüber hinaus können Sie mehrere Szenarien entwickeln. Sie können nun beliebige Kombinationen aus der Excel- Tabelle nehmen und den ROI berechnen. Sie können beispielsweise die Werte für ein Produkt festhalten und prüfen, bei welchen Werten für das andere Produkt dieselbe Rendite erzielt werden kann.

Schließlich können Sie im unteren Teil der Tabelle unter „Werte für eine vorgegebene Rendite bestimmen“ mithilfe des Excel-Add-In Solver die Parameter so schätzen lassen, dass eine von Ihnen vorgegebene Rendite oder die maximale Rendite erreicht wird. In der Tabelle sind die drei Schritte und Funktionen, die Sie ausführen müssen, beschrieben.

Spielen Sie mehrere Szenarien durch. Welche Erkenntnisse gewinnen Sie daraus? Welche Kombination wäre für Sie erstrebenswert? Was müssen Sie bei der Umsetzung dann beachten? Welche Ziele wollen Sie sich und Ihrem Team vorgeben?




In einem Maßnahmenplan halten Sie fest, worauf Sie bei der Umsetzung nach der Entscheidung achten müssen. So sorgen Sie dafür, dass Sie auch tatsächlich die Ergebnisse erreichen, die Sie Ihren Überlegungen als wahrscheinlich zugrunde gelegt haben.

Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Risikoanalyse" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 6,00 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen