Premium
Kreativität steigern

Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für Kreativität

Wie kreativ ein Unternehmen und seine Mitarbeiter sind, hängt nicht nur von den Menschen ab. Genauso wichtig sind die Rahmenbedingungen. Hier zählen vor allem Betriebsklima und Organisationskultur. Zudem braucht es strukturelle und technische Voraussetzungen sowie die Kompetenz, Kreativitätstechniken zu nutzen.

Kreative Lösungen und kreative Lösungswege

Kreativität wird zum Lösen von Problemen gebraucht. Mit ihrer Hilfe sollen Ideen gefunden werden, wie die Lösung oder ein Lösungsweg aussehen können. Es lassen sich also zwei Arten von Problemen unterscheiden:

  • Lösungen ergeben sich aus der Anwendung bekannter Regeln und Techniken.
  • Es müssen neue Lösungswege und Methoden gefunden werden, um zur gewünschten Lösung zu kommen.

Beide Arten durchdringen einander und können einander bedingen. Kreativität im Unternehmen setzt deshalb voraus, dass nicht einfach nur eine neue Idee oder eine neue Lösung entwickelt wird – mit den gängigen Routinen. Auch die Routinen selbst und damit die Lösungswege müssen hinterfragt werden und kreativ verändert werden (können). Das zeigt Abbildung 3 in einem Bild.

Abbildung 3: Kreativität im Problemlösungsprozess
Abbildung 3: Kreativität im Problemlösungsprozess

Erinnern Sie sich? Als Kind war Ihnen zu Hause ein Malheur passiert, das die Eltern nicht sehen sollten. Das Ding verstecken? Ersetzen? Reparieren? Aber woher Geld für die Reparatur nehmen? Wie haben Sie eigentlich das Geld aus Ihrem Sparschwein herausbekommen? Paul Christian Lauterbur und Peter Mansfield sind 2003 für die Entwicklung der Bildgebung durch Magnetresonanz mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden. Diese Technologie macht möglich, mittels Schnittbildern am lebenden Objekt Struktur und Funktion zu untersuchen. Sie wurden also nicht für eine Erkenntnis des WAS, sondern des WIE ausgezeichnet.

Kreative Unternehmenskultur

Für solche Ergebnisse müssen gute Bedingungen herrschen. Damit die Mitarbeiter Ihres Unternehmens kreativ sein können, darf man nicht auf ihnen herumhacken, wenn sie Fehler gemacht haben. Stattdessen ist mit ihnen zu untersuchen, wie Fehler vermieden werden können. Toyota machte in den 1970er Jahren Furore, als das Unternehmen jedem Mitarbeiter erlaubte, das Fließband anzuhalten, wenn er einen Fehler entdeckte. Außerdem brauchen Ihre Mitarbeiter Zeit für Kreativität. Die Entwicklungsabteilungen von 3M gestatten jedem Mitarbeiter, einen Tag der Woche an eigenen Problemstellungen zu arbeiten. Fehlertoleranz und ausreichend Zeit sind demnach weitere wichtige Faktoren für Kreativität, die zur Geltung kommt.

Doch Vorsicht: Es gibt Bereiche im Unternehmen, die besser unverändert bleiben sollten. Prozesse, die formalen Anforderungen genügen müssen, wie zum Beispiel Bilanzbuchhaltung oder interne Revisionsprozesse müssen vor kreativen Einflüssen „geschützt“ werden.

Kreativitätstechniken kennen und nutzen

Im Berliner Werk für Fernsehelektronik gab es eine ganze Reihe von Entwicklerteams. Über die Zeit deren Kreativität zu messen, war nur indirekt möglich; in diesem Unternehmen ermittelte man die Zahl der Patente, die erteilt wurden. Als ein Entwicklungsteam unter der Führung von Kreativitätstrainern arbeitete, schnellte diese Kennziffer auf das 2,8-fache nach oben. Das war unglaublich und vielleicht ein Ausreißer, eine Ausnahme. Aber die Aussagen von Teilnehmern und Trainern aus den letzten 20 Jahren bestätigen, dass die Kreativität unter dem Einsatz von Kreativitätstechniken schneller oder qualitativ höherwertige Ergebnisse bringt.

Kreative Rahmenbedingungen sicherstellen

Damit der Kreativitätsprozess funktioniert, müssen verschiedene Elemente zusammenspielen. Das sind insbesondere:

  • das Kreativitätspotenzial der Mitarbeiter
  • die unmittelbare Umgebung: Ort, Räumlichkeiten
  • die organisatorischen Rahmenbedingungen im Unternehmen
  • die Organisationskultur und das Betriebsklima
  • eine sinnvolle und anspruchsvolle Zielsetzung
  • die nötigen Mittel in Zeit und Geld zur Bewältigung

Selbst wenn die Rahmenbedingungen passen, dann kann es immer noch Situationen geben, in denen diese Bedingungen gewissermaßen ausgehebelt werden. Da kann sich ein Kollege gerade nicht des Problems annehmen, da er „so viel zu tun hat“. Da mauert der Zulieferer, weil die neue Lösung eine Umstellung seiner Produktion erfordern würde. Da mault der Handelspartner, weil die Kunden so etwas Neues angeblich nicht wollen.

Praxis

Überprüfen Sie die Bedingungen und Möglichkeiten für Kreativität in Ihrem Unternehmen. Reflektieren Sie selbstkritisch die Fragen in der folgenden Vorlage. Sie können die Fragen auch von unterschiedlichen Personen in Ihrem Unternehmen beantworten lassen und die jeweiligen Ergebnisse vergleichen und besprechen.

Premium
schließen
Weiterlesen und alle Vorlagen nutzen.
Premium-Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied haben Sie Zugriff auf das komplette Management-Handbuch:

  • über 150 Kapitel: von ABC-Analyse bis Zeitmanagement
  • über 1.800 Vorlagen, Checklisten, Excel-Tabellen zum Download
  • nur 57 EUR pro Jahr*
  • Ermäßigung für Studierende
Zur Anmeldung
Kapitel kaufen
Kaufen Sie das komplette Kapitel "Kreativität steigern" mit allen Vorlagen zum Preis von nur 9,80 EUR*.
Zum Shop

* Preis gültig in Deutschland. In anderen Ländern kann der Preis höher oder niedriger liegen.

Downloads
  • Excel-Vorlagen
    Vorlagen für Controlling, Kennzahlenmanagement, Berichtswesen und Projektmanagement
  • Key Account Management
    32 Seiten E-Book, 10 Excel-Tabellen, 6 Checklisten und 18 Vorlagen