Suche


Treffer 1 - 25 von 373
  • Absageschreiben Absagen richtig formulieren und besser verkraften
    Fachartikel
    Oft ist von Jobsuchenden zu hören, dass sie von vielen Unternehmen entweder gar keine, schlecht formulierte oder wenig aussagekräftige Absagen erhalten. Dass solche Reaktionen den Bewerber nicht gerade motivieren, weiter am Ball zu bleiben und neue Bewerbungen zu verschicken, ist verständlich. Unternehmen können ihr Image schädigen, wenn sie ihre Bewerber mit Floskeln abspeisen oder sich überhaupt nicht melden. Diskriminierungen müssen sie auch unbedingt vermeiden. Das führt dazu, dass sie so wenig wie möglich Erklärungen abgeben, denn manche Bewerber suchen gerade zu nach persönlichen Angriffen

  • Recruiting Vorteile eines Bewerbermanagementsystems
    Fachartikel
    Für die Attraktivität von Unternehmen bei potenziellen Bewerbern sind die Präsentation der Stellenangebote sowie die Option für Bewerber, sich online zu bewerben, wichtig. Läuft von denen sowohl Bewerber als auch Personalverantwortliche profitieren können. Bewerbern passgenaue Fragen stellen Über ein Bewerbermanagementsystem können Stellenanzeigen schnell auf allen gewünschten Kanälen, wie etwa Online-Stellenbörsen, veröffentlicht werden. Damit sich potenzielle Kandidaten nach dem Lesen einer Stellenanzeige direkt bewerben können, bietet sich ein Link

  • Premium
    Personalbeschaffung Bewerbungsverfahren abschließen
    Management-Handbuch
    über Bewerbung treffen mit Nutzwertanalyse oder Entscheidungsmatrix Oft liegen aber mehrere Kandidaten gleichauf. Auch nach der Überprüfung der K.O.-Kriterien kann mehr als ein Kandidat übrig bleiben. ist der ausgewählte Kandidat. Wichtig ist aber auch, die Entscheidung mithilfe der Intuition zu überprüfen. Was sagt das Gefühl? Passt die Bewerberin oder der Bewerber in das Team und zum Unternehmen? abgeschlossen ist. Zur Not muss der Prozess von vorne beginnen. Bewerber über Entscheidung informieren Wenn die Entscheidung getroffen ist, sollte die ausgewählte Bewerberin oder der ausgewählte Bewerber

  • Bewerber-Screening Regeln für Background-Checks von Bewerbern
    Fachartikel
    Unternehmen bedienen sich immer öfter dem sogenannten Bewerber-Screening im Internet, das oft auch Bestandteil eines Background-Checks ist. Dabei recherchieren sie Informationen über Bewerber eines Bewerber-Screenings Einerseits handelt es sich beim Bewerber-Screening um eine Methode, mit der sich schnell unterschiedliche Informationen über eine Person gewinnen lassen, an die man sonst nicht ohne Weiteres gelangen kann. Andererseits ist ein Bewerber-Screening aber auch heikel, wenn es sich um veraltete oder fehlerhafte Einträge handelt oder Informationen aus der Privatsphäre gewonnen werden, die nicht berufs-

  • Bewerbung Formulierungen im Bewerbungsanschreiben
    Fachartikel
    Im Bewerbungsanschreiben verschafft sich der Arbeitgeber einen ersten Eindruck vom Bewerber. Er vergleicht die Stellenanforderungen mit dem Profil des Bewerbers. Das Bewerbungsanschreiben dient deshalb dazu, Interesse und Neugier beim potenziell künftigen Arbeitgeber zu wecken. Mit dem Ziel, sich die Bewerbung vollständig anzusehen und den Bewerber zu einem persönlichen Gespräch einzuladen. Formulierungen: „Mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf stepstone.de gelesen und bewerbe mich gern als ... bei Ihnen.“ „Vielen Dank für unser freundliches Telefongespräch von heute Vormittag

  • Bewerbung Was Bewerber und Arbeitgeber wissen dürfen
    Fachartikel
    Bewerber und Arbeitgeber dürfen nichts fälschen Um den Traumjob zu ergattern, nehmen es Bewerber manchmal mit der Wahrheit nicht so genau. Lügt ein Kandidat bei seiner Bewerbung etwa hinsichtlich früherer Tätigkeiten oder bei der Begründung seines Ausscheidens aus einem vorherigen Betrieb, kann ihm der Arbeitgeber sehr wohl außerordentlich kündigen. Bewerber, die Arbeitszeugnisse „frisieren“ dennoch, dann darf der Bewerber in Wahrnehmung seines informationellen Selbstbestimmungsrechts wahrheitswidrig verneinen, dass gegen ihn Ermittlungsverfahren anhängig waren. Und der Arbeitgeber darf

  • Personalauswahl im Vorstellungsgespräch mit richtigen Fragen
    Fachartikel
    in die Abteilung oder ins Team? Geschäftsführer, Abteilungs- oder Teamleiter sind häufig verantwortlich, den „passenden Bewerber“ auszuwählen und Fehlbesetzungen zu vermeiden. Einen für die Position unpassenden ausgeschrieben. Was folgt ist oft eine Flut von Bewerbungen. Dann geht es ans Aussortieren, was nicht immer einfach ist. Denn Kandidaten können heute überall nachlesen, wie ihre Bewerbung nicht gleich auf dem Stapel der Absagen landet . Es gibt unzählige Ratgeberbücher, Bewerbungstrainings und Tipps zum Thema. So lernen Bewerber, wie sie ein Anschreiben formulieren, auf sich aufmerksam

  • Unsicherheit Entscheidungen treffen bei der Bewerberauswahl
    Fachartikel
    überzeugt der Bewerber durch hohe fachliche Kompetenz und ebensolche Sympathiewerte auf der ganzen Linie. Der perfekte Mitarbeiter scheint gefunden. Schnell schlägt er alle Konkurrenten aus dem Feld zweiten Versuch der Top-Mitarbeiter gefunden wird, addieren sich zu den entstandenen Verlusten die Kosten für die erneute Einarbeitung. Wie konnte das nur passieren? Wenn Bewerber bluffen Ganz einfach: Papier ist geduldig und so manch ein Bewerber ein guter Schauspieler. Das führt nicht nur im Business zu Problemen. Tausende von Singles können bestätigen, wie schwierig die Auswahl eines Partners

  • Online-Bewerbung Regeln für die Bewerbung per E-Mail
    Fachartikel
    Für Online-Bewerbungen gibt es keine einheitlichen Standards. Entsprechend unsicher sind viele Jobsuchende, wenn sie sich per E-Mail bewerben wollen. Meist gehen sie davon aus, dass sich Online-Bewerbungen von Bewerbungen per Post nur in einem Punkt unterscheiden: Die Bewerbungsunterlagen wurden noch nicht ausgedruckt. Dies ist ein Trugschluss. Bei der elektronischen Übermittlung der Bewerbungsunterlagen müssen Bewerber spezielle Regeln beachten. Die oberste Regel dabei lautet: dem Empfänger das Bearbeiten der Bewerbung so einfach wie möglich machen. Empfänger der Bewerbung Die E-Mail-Adresse,

  • Weibliche Bewerber Frauen bewerben sich seltener für Positionen im mittleren Management
    Fachartikel
    Es belegt, dass sich Frauen zunehmend weniger auf Positionen im mittleren Management bewerben. Als Begründung nennt Baric, dass es nicht einzig am Willen der Kandidatinnen liege. Viele scheuten sich trotz und motiviert werden, einer Karriere nachzugehen sagt er weiter. Auffallend ist der Rückgang von weiblichen Bewerbern in Bereichen mit traditionell hohem Frauenanteil wie im Vertrieb Bewerbern auf Positionen im mittleren Management. Im Finanzwesen fällt der Anteil von 32,88 Prozent in 2008 um knapp 2 Prozent auf 30,38 Prozent in 2010. Der Frauenanteil bei Positionen in diesem Bereich

  • Bewerbungen So wird Ihre Bewerbung nicht gleich aussortiert
    Fachartikel
    bis zehn Minuten, ob es sich lohnt, eine Bewerbung noch einmal gründlich zu lesen oder ob der Kandidat sofort eine Absage bekommt. Das sind die Ergebnisse der von Robert Half entwickelten Studie "Workplace Survey". Dies bedeutet für die Bewerber, dass sie nicht nur sehr sorgfältig beim Verfassen der Unterlagen sein müssen, sondern auch ihre Stärken überzeugend darstellen sollten. Keine Chance für Tippfehler Auch die Anzahl der Rechtschreibfehler, die Führungskräfte zum Anlass nehmen, eine Bewerbung auszusortieren, unterstreicht die Bedeutung makelloser Dokumente: In Deutschland bedeuten bereits 1,8

  • Online-Bewerbung Jedes vierte Unternehmen will Bewerbungen lieber online
    Fachartikel
    Bereits jedes vierte Unternehmen erhält Bewerbungen am liebsten elektronisch . Insgesamt 27 Prozent der befragten Firmen bevorzugen eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder Web-Formular. 19 Prozent bevorzugen dabei E-Mails am meisten, 8 Prozent wünschen sich Bewerbungen über ein Web-Formular auf der Firmen-Homepage. Nur noch 61 Prozent plädieren für eine schriftliche Bewerbungsmappe, 12 Prozent haben keine Präferenz. BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer sagt: „Die Papiermappe ist auf dem Rückzug. Der Kontakt zu einem neuen Arbeitgeber entsteht immer öfter online. Das spart Bewerbern

  • Online-Bewerbung Wie Ihre Bewerbung übers Internet am besten ankommt
    Fachartikel
    Achten Sie auf höchste Sorgfalt : Rechtschreibfehler bedeuten immer das Aus - früher in einer postalischen Bewerbung genauso wie heute in einer Online-Bewerbung. Nutzen Sie eine seriöse gehören: die ausgeschriebene Position, der Standort und wenn möglich die Kennziffer aus der Stellenanzeige. So kann der Personaler Ihre Bewerbung leichter zuordnen. Achten Sie auf die Größe des Anhangs : Der E-Mail-Anhang einer Online-Bewerbung sollte nicht größer als drei MB sein. Verzichten Sie im Zweifel lieber auf ein Arbeitszeugnis und reichen Sie dieses stattdessen bei Bedarf nach.

  • Bewerbung Arbeitgebern sind Bewerbungen per Post am liebsten
    Fachartikel
    nimmt Deutschland damit jedoch eine Ausnahmestellung ein. Denn auf dem globalen Arbeitsmarkt liegt die Online-Bewerbung ganz klar vorne. Weltweit favorisierten im Durchschnitt 57 Prozent ist die Professionalität bei Stellenanfragen in den letzten Jahren gestiegen. Dazu gehört auch, dass sich Bewerber über den potenziellen neuen Arbeitgeber informieren und auf die Anforderungen der Unternehmen eingehen. zu erhöhen, sollten möglichst alle Optionen und Kanäle genutzt werden. Findet ein Kandidat ein ganz bestimmtes Unternehmen interessant, ist es sinnvoll, sich dort initiativ zu bewerben und sein Glück

  • Bewerbungsprozess Können Algorithmen Recruiter ersetzen?
    Fachartikel
    die die Fähigkeiten und Potenziale von Bewerbern besser einschätzen sollen. Schon länger ist bekannt, dass HR-Abteilungen neben den eigentlichen Bewerbungsunterlagen auch öffentlich zugängliche Informationen der Bewerber auf Facebook, Twitter oder anderen Plattformen hinzuziehen und für die Entscheidungsfindung nutzen. Software zur Analyse von Bewerbern Die Zukunft dieser Analyse-Programme und deren zugrundeliegende Algorithmen wird derzeit in verschiedenen Recruiting-Foren und Softwarefirmen heiß diskutiert. Die Frage ist, welche Schritte bei der Auswahl von Bewerbern, bei Gesundheitsbeurteilungen,

  • Premium
    Personalbeschaffung Bewerbungsunterlagen sichten und beurteilen
    Management-Handbuch
    Bewerbungsunterlagen des Kandidaten. Damit können sich das Unternehmen und die Verantwortlichen, die über die Auswahl mitentscheiden, ein erstes Bild von der Bewerberin oder dem Bewerber machen. Klassische Bewerbungsmappe gibt ersten Eindruck Bei der Form und bei den Inhalten ihrer Bewerbungsunterlagen orientieren sich die Bewerberinnen und Bewerber im Allgemeinen daran, was die unzähligen Bewerbungsratgeber Auswahlkriterium. Anderseits fällt es bei der Gleichförmigkeit der Bewerbungen schwer, die wirklich guten und passenden Kandidaten zu entdecken. Das Problem stellt sich insbesondere dann, wenn sehr viele Bewerbungen

  • Marketing Wie Sie den Pokémon Go-Hype nutzen
    Fachartikel
    Pokéstop bewerben mit Aufsteller und über Social Media Lokale Händler sind in Bezug auf diese App wahrscheinlich die wahren Gewinner. Wessen Geschäft zufällig auch ein Pokéstop ist, wird sich jetzt schon ist bei der Bewerbung des Pokéstops ein sehr wichtiger Marketingkanal. So könnte der Aufsteller aussehen: Lockmodule nutzen und bewerben Unabhängig davon, ob Ihr eigenes Geschäft nun ein Pokéstop ist oder nicht,

  • Talentmanagement So managen Sie Ihren Talentpool
    Fachartikel
    Was tun Sie, wenn ein Bewerber Sie überzeugt, Sie ihm aber aktuell keine Vakanz in Ihrem Unternehmen anbieten können? Einfach absagen? Das ist keine gute Lösung. Bauen Sie stattdessen einen Talentpool auf, um schnell auf Bewerber zurückgreifen zu können, wenn Sie die nächste passende Stelle bei sich zu vergeben haben. Kontakt zum Bewerber halten und ihn ans Unternehmen binden Mit einem Talentpool bleibt Ihr Unternehmen beim Bewerber zudem in guter Erinnerung, denn er hat nicht sofort eine Absage erhalten und ist nun regelmäßig in Kontakt mit Ihnen. Stellen Sie diesen Bewerber später ein,

  • Recruiting 12 Gebote fürs Erstellen einer Stellenanzeige
    Fachartikel
    des Zutrauens. Den Bewerber wichtig nehmen Verwenden Sie keine Begriffe oder Aussagen, die Bewerber und die Stelle von vornherein abwerten. Beispiel: „Wir suchen eine Teamassistenz“. Eine Assistenz jedoch ist eine Funktion, kein wertgeschätzter Mensch. Drücken Sie stattdessen aus, dass der kommende Mitarbeiter wichtig fürs Unternehmen ist. Ganze Sätze formulieren Lassen Sie den Bewerber nicht mit zusammenhanglosen Stichworten allein. Beispiel: „Funktion als Ansprechpartner im Werk – Change Management – Bearbeitung von Kundenreklamationen“. Formulieren Sie Ihre Sätze stattdessen aus. Bewerber sollen nicht erst umständlich

  • Online-Rekrutierung Wie verbreitet sind Online-Bewerbungen?
    Fachartikel
    Online-Bewerbungen und die dazugehörigen Portale von Unternehmen erleichtern sowohl Unternehmen als auch Bewerbern den Bewerbungsprozess. Stellenangebote können systematisierter durchsucht werden, die Eingabe der Bewerberdaten erfolgt über eine Maske – so kann ein Bewerber keine wichtigen Daten vergessen. Das Unternehmen kann die Daten leichter verwalten und geeignete von ungeeigneten Bewerbern setzen schon auf Online-Bewerbungs-Verfahren? Dies soll mithilfe der Liste der größten Unternehmen in Deutschland nach Umsatz (Stand: 2009), welche die Süddeutsche Zeitung jährlich erstellt, geklärt

  • Stellensuche Auch in schwierigen Zeiten einen Job finden
    Fachartikel
    werden Sie diese Nachrichten verständlicherweise abschrecken. Womöglich werden Sie entmutigt aufgeben und sich erst einmal gar mehr bewerben. Das ist ein Fehler, denn Resignation macht Ihre Situation nur noch schlimmer. Fakt Vollmers raten Jobsuchenden in ihrem Buch „Bewerben in schwierigen Zeiten“, das eigene Schlamassel in eine Erfolgsgeschichte zu verwandeln: „Was Personaler hören wollen, ist nämlich kein Gejammer ebenso für die Dokumente, die Sie bei der Bewerbung einreichen. Gefälschte Zeugnisse oder unwahre Titelangaben kommen irgendwann ans Licht und führen meistens zu einer Kündigung und sogar

  • Bewerberauswahl So realisieren Sie eine effiziente Personalbeschaffung
    Fachartikel
    Streben Sie passende Bewerbungen mit ausreichender Qualität an Unnötige Arbeit durch unpassende Bewerbungen vermeiden Sie, wenn Sie bereits im Ausschreibungstext klar und deutlich formulieren, aus Bewerbersicht die „eierlegende Wollmilchsau“ gesucht wird, die es ohnehin nicht gibt. Vor diesem Hintergrund rechnet sich der Bewerber durchaus auch dann Chancen aus, wenn er nur die Hälfte Kriterien, was aus Sicht des Bewerbers die Notwendigkeit der Erfüllung der restlichen Anforderungen relativiert. Durch die Bereitstellung elektronischer Bewerberfragebögen mit einem „K.O.-Kriterien-Check“

  • Bewerberauswahl Passt ein Bewerber zur Unternehmenskultur?
    Fachartikel
    Die Passung eines Kandidaten zur Unternehmenskultur ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. So muss der fachlich beste Bewerber nicht unbedingt der passendste für das eigene Haus sein. In manchen Fällen ist es besser, den Kandidaten vorzuziehen, der besser zur eigenen Unternehmenskultur passt. Damit Sie die Antworten des Bewerbers auf Fragen zur Unternehmenskultur einordnen können, ist es essenziell, wenn Sie die Kultur in Ihrem Unternehmen im Vorfeld erfassen: Was zeichnet die Zusammenarbeit im Unternehmen aus? Welche Art von Mitarbeitern und Führungskräften hat im Haus Erfolg? Warum

  • Marketing Erklärungsbedürftige Dienstleistungen bewerben
    Fachartikel
    Dienstleistungen wie beispielsweise Autoinspektion, Buchhaltung oder Computerinstallation sind immaterielle Leistungen, die nicht lagerfähig und immobil sind. Sie resultieren allerdings in materiellen

  • Bewerbung Antworten auf die 30 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch
    Fachartikel
    Personalchefs entscheiden meist innerhalb der ersten fünf Minuten eines Bewerbungsgesprächs, ob der Bewerber für eine Position in Frage kommt oder nicht. Wer in dieser frühen Phase punkten will, sollte daher vorbereitet ins Bewerbungsgespräch gehen. Besonders wichtig ist es dabei, die persönlichen Erfolge und Stärken glaubhaft darzustellen. Unternehmen möchten wissen, welchen Mehrwert Bewerber mitbringen. Wer zeigt, wie er das Unternehmen in seiner Position voranbringen kann, ist klar im Vorteil. Wichtig für die Vorbereitung ist es auch, sich die Geschäftsdaten des Unternehmens genau anzusehen.