Suche


Treffer 1 - 14 von 14
  • « zurück
    1. 1
  • weiter »
  • Kundenmanagement Aufgaben des Key Account Managers
    Fachartikel
    Managements ist es, den Umsatz des Unternehmens durch Kundenorientierung zu steigern. Dazu gewinnen Key Account Manager Neukunden, betreuen Bestandskunden und bauen die Beziehung zu Schlüsselkunden aus. Vertrieb, Logistik, Marketing und höheres Management. Der Key Account Manager kennt also die Zuständigkeiten im Unternehmen und koordiniert die Prozesse. Wenn die Anliegen des Kunden andere Stellen Der Key Account Manager kümmert sich um die Belange und Interessen von einem oder mehreren Schlüsselkunden. Schlüsselkunden sind Groß- oder Hauptkunden (englisch Key Accounts), mit denen

  • Premium
    Key Account Management
    Management-Handbuch
    Key Account Management ist eine besondere Form des Vertriebs. Ein Key Account Manager kümmert sich um ausgewählte Kunden, die Key Accounts oder Schlüsselkunden, mit dem Ziel, eine langfristige Ob Key Account Management in Ihrem Unternehmen eingeführt wird, ist Sache der Geschäftsleitung. Hierzu braucht es eine Entscheidungsvorlage , die Potenziale und notwendige Ressourcen dafür aufzeigt. Wenn Sie die Aufgabe haben, diese Entscheidungsvorlage zu erstellen, hilft Ihnen unsere Vorlage dazu weiter. Machen Sie Ihren Entscheidern deutlich, welche Voraussetzungen für das Key Account Management wichtig

  • Salesmanagement Gute Verkäufer und Vertriebscoachs müssen sich entwickeln
    Fachartikel
    Verkaufen kann jeder, wenn man ihm das kleine Ein-mal-Eins des Verkaufens vermittelt. Dieses Credo steckt unausgesprochen in den Köpfen vieler Entscheider von Unternehmen. Entsprechend verfahren sie h

  • Premium
    Außendienst
    Management-Handbuch
    Der Außendienst als Teil des Vertriebs muss Kontakte mit bestehenden Kunden pflegen und Kontakte zu potenziellen Kunden aufbauen. Aber welche Bedeutung hat der Außendienst in Ihrem Unternehmen? Welche

  • Premium
    Innendienst
    Management-Handbuch
    Der Innendienst kann den Außendienst im Vertriebsprozess und beim Verkaufen unterstützen. Er kann aber auch selbst aktiv werden, indem er direkten Kontakt mit (potenziellen) Kunden pflegt. Mit Ihrer V

  • Vorbehalte unbegründet Verkäufer brauchen keine Angst vor CRM-Systemen zu haben
    Fachartikel
    einpflegen. Insgeheim sind es aber auch die geheimen Ängste einiger Verkäufer, Key Account Manager und Vertriebler, wie man sie nennt. Die Ängste, dass das nun zentral transparente Wissen den Mehrwert

  • Premium
    Kundenaktivierung
    Management-Handbuch
    Mit diesem Dokumenten-Paket lernen Sie, wie Sie neue Kunden ansprechen und wie Sie bestehende Kunden aktivieren. Sie verbessern den Dialog mit den Kunden und steigern Kundenzufriedenheit und Kundenbin

  • Herausforderung Pharmabranche vor dem Wandel im Vertrieb
    Fachartikel
    Bereiche abdecken: Verkaufen in „Standardsituationen“, Key Account Management, Chanel Partner-Vertrieb. Kommen geeignete Prozesse zur Anwendung, so sind die Ergebnisse eine deutlich von Außendienstmannschaften die in die Lage versetzt werden, Krankenkassen als Chanel Partner beziehungsweise Key Accounts zu verstehen und effektiv und effizient zu betreuen. Dieser Paradigmenwechsel – Verkauf statt

  • Reorganisation Prozesse im Vertrieb werden neu gestaltet
    Fachartikel
    bedeutsamen Key Accounts großes Kopfzerbrechen bereiten. Fokus Kunde statt Fokus Produkt Kommt es aus Gründen wie Personalfreisetzung oder beruflicher Veränderung des Mitarbeiters zu einer Unterbrechung Eine Transparenz, die durchaus nicht immer erwünscht ist. Die Herausforderung an das Management und die Mitarbeiter, mit dieser Transparenz umzugehen, ist nicht zu vernachlässigen. Doch bietet sie enorme Chance

  • Nachhaltig Erfolgreich Verkaufen und treue Freunde für sich gewinnen
    Fachartikel
    muss er persönlich hegen und pflegen. Der Verkäufer ist Key Account Manager. Unterschiedliche Kundentypen und Profitmöglichkeiten Aber welche Kunden sind die wichtigen Kunden? Der Verkauf strengt sich an, fährt Unternehmen ein Customer Relationship Management System ein. Sie sammeln alle Informationen, die sie über ihre Kunden finden, ordnen und strukturieren diese und stellen sie ihren Verkäufern zur Verfügung. wie die Nutzenargumentation. Stimmen Erscheinungsbild, innere Einstellung und Kundenerwartungen miteinander überein? Entwickeln Sie Ihr eigenes Customer Relationship Management System – das heißt, sammeln

  • Vertriebsplanung Erfolgreiches Planen steigert die Verkaufschancen
    Fachartikel
    Eine Vertriebsabteilung setzt sich typischerweise aus der Verkaufsabteilung, die für die Außendienstorganisation zuständig ist, dem Key Account Management für Großkunden, dem Innendienst, oftmals einer Abteilung (Stimulierungsstrategie). Bezüglich der Gestaltung des Vertriebsmanagements/Sales-Management muss über folgende Strategien entschieden werden: Kundenbearbeitungsstrategie (Key-Account-Management, Kundenbearbeitung die Vertriebs- und Verkaufsleitung sowie das Key-Account-Management ist für Planungsarbeiten zuständig. Tatsächlich zeigt sich in der Praxis bei der Implementierung von Planungsprozessen und der Umsetzung

  • Competency Modeling Beurteilungsmodell für den Vertrieb
    Fachartikel
    für Vertriebsmitarbeiter eine wichtige Rolle. Key-Account-Manager brauchen zusätzlich ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, um die Bedürfnisse externer Kunden an die internen Kunden zu vermitteln. Die hohen Erwartungen eines kompetenzorientierten HR Managements, das alle HRM-Teilprozesse im Mitarbeiter-Lebenszyklus umfassen sollte. Das heißt, schafft man ein gemeinsames Kompetenzmodell, so ist dies richtungsweisend für die meisten von (guten und weniger guten) Führungskräften. Der Widerstand im Management gegen ein kompetenzbasiertes HR-Management kann deshalb seine Ursache im befürchteten Machtverlust haben oder in der echten Sorge,

  • Verkäuferkompetenz Es menschelt wieder im Vertrieb
    Fachartikel
    was für eine Bezeichnung Ihrer verkäuferischen Tätigkeit bevorzugen Sie? Stellen Sie sich als Vertreter vor? Oder benutzen Sie eine der modisch, englischen Bezeichnungen wie Consultant, Key-Account-Manager etc.? Es gibt

  • Coaching als Führungsinstrument im Vertrieb
    Fachartikel
    Wie Führungskräfte in der Praxis coachen können, sei an einem Beispiel beschrieben: Angenommen, ein noch junger und recht unerfahrener Key-Accounter eines IT-Dienstleisters hat den ersten Gesprächstermin beim

  • « zurück
    1. 1
  • weiter »