Suche


Treffer 1 - 25 von 5127
  • Premium
    Conjoint-Analyse durchführen Was ist eine Conjoint-Analyse – am Beispiel erklärt
    Management-Handbuch
    Conjoint-Analysen gelten als wirkungsvollste Methoden, um Kundenpräferenzen zu messen und Kaufverhalten zu prognostizieren. An einem Beispiel erklären wir, die Conjoint-Analysen funktionieren und wie Sie dabei vorgehen können.

  • Premium
    Conjoint-Analyse durchführen Fragestellungen und Produktmerkmale für die Conjoint-Analyse festlegen
    Management-Handbuch
    Im ersten Schritt der Conjoint-Analyse müssen Sie festlegen, welches Produkt Sie analysieren wollen und was dabei die relevanten Fragestellungen sind. Zudem grenzen Sie die Zielgruppe ein. Daraus leiten sich die Vorgehensweise und die genaue Methodik ab. Für die Zielgruppenbeschreibung ist das Persona-Konzept hilfreich, für die Festlegung der Produktmerkmale das Kano-Modell.

  • Premium
    Conjoint-Analyse durchführen Befragung planen und durchführen für die Conjoint-Analyse
    Management-Handbuch
    In diesem Schritt der Conjoint-Analyse geht es darum, die Befragung der Probanden zu planen, vorzubereiten und durchzuführen. Dazu müssen Stimuli entwickelt und der Fragebogen erstellt und getestet werden. Dann wird die eigentliche Befragung durchgeführt.

  • Premium
    Conjoint-Analyse durchführen Interpretation und Anwendung der Ergebnisse der Conjoint-Analyse
    Management-Handbuch
    Die Daten aus einer Kundenbefragung nach der Methode der Conjoint-Analyse werden statistisch ausgewertet und aufbereitet. Dabei gibt es unterschiedliche Modelle zur Datenanalyse. Ziel ist, Teilnutzenwerte und Wichtigkeit einzelner Produktmerkmale zu erhalten und als numerischen Wert darzustellen. Diese können dann interpretiert und im Marketing genutzt werden.

  • Premium
    Conjoint-Analyse durchführen Marktanteile und Preis-Absatz-Funktion mit Conjoint Measurement ermitteln
    Management-Handbuch
    Mit den Ergebnissen der Conjoint-Analyse lassen sich nicht nur Zielgruppen und (potenzielle) Kunden charakterisieren und beschreiben, sondern auch mögliche Märkte. So können Marktanteile für unterschiedliche Produkte abgeschätzt werden. Außerdem kann eine Preis-Absatz-Funktion für ein bestimmtes Produkt mit spezifischen Merkmalen angegeben werden. So lassen sich mit der Conjoint-Analyse zahlreiche Marketingfragen beantworten.

  • Firmengründung Eine GmbH in der Schweiz gründen
    Fachartikel
    Welche Voraussetzungen müssen für die Gründung einer GmbH in der Schweiz vorliegen? Wie läuft die Gründung der GmbH ab und welche Kosten entstehen? Was ist aus steuerrechtlicher Sicht zu beachten?

  • Knigge Visitenkarte richtig übergeben und annehmen
    Fachartikel
    Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu. Auf was muss man beim Überreichen und Annehmen achten?

  • Unternehmervollmacht So sorgen Sie als Unternehmer für den Notfall vor
    Fachartikel
    Fallen Sie als Unternehmer durch Unfall oder Krankheit aus, müssen Sie vertreten werden. Abgesichert sind Sie durch eine Unternehmervollmacht.

  • Konzeptentwicklung Den Auftrag für ein Konzept klären
    Fachartikel
    Wenn Sie ein Konzept erarbeiten sollen, geht es zuerst um die Auftragsklärung. Vier Dinge sind dafür wichtig.

  • Führung Was soziale Kompetenz zukünftig meint
    Fachartikel
    Die Digitalisierung ist wie eine Schlange, vor der auch der Mensch zu erstarren scheint. Führungskräfte können sich das nicht leisten. Mehr denn je müssen sie zukünftig über soziale Kompetenzen verfügen.

  • Steuer Quittungen richtig ausstellen
    Fachartikel
    Werden Quittungen falsch ausgestellt, kann das Finanzamt den Vorsteueranspruch streichen und den Aussteller der Quittung in Regress nehmen.

  • Nein sagen So schlagen Sie Bitten freundlich ab
    Fachartikel
    Können Sie auch nicht Nein sagen, wenn der Chef, Kollegen oder Kunden Sie unberechtigt oder permanent um etwas bitten? Das könnte Ihnen auf Dauer Probleme bereiten. Aber Nein sagen lässt sich erlernen.

  • Arbeit 4.0 Warten auf die nächste Welle
    Fachartikel
    Konjunkturwellen verändern die Arbeit und es entstehen neue Berufe. Doch wann kommt die nächste Welle?

  • Geschäftlich Richtige Grußformel in E-Mails
    Fachartikel
    Bei der Grußformel in E-Mails gibt es mehr Möglichkeiten als in Briefen. Doch sollte bei geschäftlichen E-Mails generell die Form gewahrt bleiben – so auch bei der Grußformel.

  • Premium
    Feedback Die Methode 360-Grad-Feedback
    Management-Handbuch
    Das 360-Grad-Feedback wird in Unternehmen vor allem für Führungskräfte eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine umfassende Feedback-Methode, weil unterschiedliche Anspruchsgruppen einbezogen werden, wie Kollegen, Mitarbeiter oder Kunden. Ziel ist, kein unrealistisches und verzerrtes Selbstbild entstehen zu lassen.

  • Premium
    Feedback Lernen durch Feedback
    Management-Handbuch
    Feedback macht auf konstruktive Weise aufmerksam auf unbewusste oder unangebrachte Verhaltensweisen. Das ist gleichzeitig eine Chance für diejenigen, die Feedback bekommen. Denn Feedback dient dazu, voneinander zu lernen und positive Verhaltensweisen zu fördern. Außerdem kann mit Feedback die Selbst- und Fremdwahrnehmung verglichen werden, damit kein unrealistisches und verzerrtes Selbstbild entsteht.

  • Bewerberauswahl Passt ein Bewerber zur Unternehmenskultur?
    Fachartikel
    Mit geschickten Fragen können Personalverantwortliche im Bewerbungsgespräch erfahren, ob ein Kandidat zur Unternehmenskultur passt.

  • Premium
    Feedback
    Management-Handbuch
    Was Feedback bewirkt, wie Sie gutes Feedback geben und wie sie es richtig empfangen. Mit Checkliste zu verschiedenen Feedback-Formen.

  • Personenbedingte Kündigung Wann Arbeitgeber Mitarbeitern wegen Krankheit kündigen können
    Fachartikel
    Wenn ein Mitarbeiter über längere Zeit krankheitsbedingt fehlt, droht ihm die Kündigung. Doch personenbedingte Kündigungen sind an strenge Anforderungen genknüpft.

  • Finanzierung Tipps für das Kreditgespräch mit der Hausbank
    Fachartikel
    Wer bei der Hausbank einen Finanzierungskredit beantragt, muss im Gespräch gut vorbereitet sein. Negative Entwicklungen im Unternehmen sollten nicht verschwiegen und aktuelle Zahlen bereitgehalten werden.

  • Definition Was ist ein leitender Angestellter?
    Fachartikel
    Leitende Angestellte treffen weisungsfrei Entscheidungen. Doch was heißt das genau?

  • Premium
    Kreativität steigern
    Management-Handbuch
    Wenn bekannte Lösungen nicht weiterhelfen, brauchen Sie kreative Ideen. Doch im Routine-Alltag fällt es Mitarbeitern schwer, kreativ zu sein. Mit diesen Vorlagen und Methoden schaffen Sie kreative Rahmenbedingungen und fördern neue Ideen und bessere Lösungen.

  • Personalakte Regeln zum Inhalt und Datenschutz der elektronischen Personalakte
    Fachartikel
    Eine Personalakte muss bestimmte Informationen über Mitarbeiter enthalten. Bei einer elektronischen Personalakte gibt es außerdem Regeln zum Datenschutz zu beachten.

  • Unternehmenskultur Scheitern erlauben!
    Fachartikel
    Wer scheitert, wird oft schnell als Loser abgestempelt. Deshalb wird Scheitern verdrängt und verschwiegen. Ein Plädoyer für einen anderen Umgang damit.

  • Führungskraft Anzug tragen – Regeln und Tabus
    Fachartikel
    Der Anzug ist die Uniform der Führungskraft. Was ist beim Anzug zu beachten, was sind Tabus? Regeln für Schuhe, Socken, Anzug, Hemd und Krawatte.