Suche


Treffer 1 - 25 von 5293
  • Premium
    Bilanzkennzahlen
    Management-Handbuch
    Wie Sie die Kennzahlen in der Bilanz interpretieren und Unternehmen analysieren und bewerten können. Mit 54 Excel-Vorlagen zur Berechnung und Visualisierung sowie mit Erläuterungen zu den wichtigen Bilanzkennzahlen.

  • Unternehmensinsolvenz Insolvenzantrag gestellt – was nun?
    Fachartikel
    Wenn Aufträge unerwartet wegfallen, Kunden nicht zahlen und der Kontokorrentkredit fast ausgeschöpft ist, droht die Insolvenz. Wozu sind Geschäftsführer dann gesetzlich verpflichtet?

  • Arbeitslosigkeit Arbeitslosengeld nach Auslandsaufenthalt?
    Fachartikel
    Wer für eine bestimmte Dauer im EU-Ausland beschäftigt ist, dort arbeitslos wird und nach Deutschland zurückkehrt, bekommt nicht immer Arbeitslosengeld.

  • Werbemails Werbung per E-Mail legal versenden
    Fachartikel
    Wer potenzielle Kunden per Werbemail anspricht, sollte die Rechtslage kennen. In bestimmten Fällen ist der Versand von Werbemails nämlich nur bedingt erlaubt oder sogar verboten.

  • Premium
    SWOT-Analyse Vorgehensweise bei der SWOT-Analyse
    Management-Handbuch
    Mit der SWOT-Analyse erarbeiten Sie eine Bestandsaufnahme für die Strategieplanung Ihres Unternehmens. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei Schritt für Schritt vorgehen. Wichtig ist, dass Sie viele kritische Fragen stellen, die Ihre Stärken und Schwächen im Wettbewerb sowie Chancen und Risiken im Umfeld sichtbar machen.

  • Premium
    SWOT-Analyse Wofür braucht es eine SWOT-Analyse?
    Management-Handbuch
    Die SWOT-Analyse ist hilfreich, wenn Sie eine Bestandsaufnahme für Ihr Unternehmen oder für Geschäftsbereiche durchführen wollen. Sie erkennen damit die Stärken, aber auch die Schwächen im Wettbewerb. Und Sie erkennen, welche Möglichkeiten und Chancen und welche Bedrohungen und Risiken für die weitere Entwicklung Ihres Unternehmens möglich sind.

  • Premium
    SWOT-Analyse SWOT-Analyse für die Strategieplanung
    Management-Handbuch
    Mit einer SWOT-Analyse schaffen Sie die Grundlage für die Strategieplanung für Ihr Unternehmen. Sie zeigt auf, wo strategische Maßnahmen ansetzen müssen und wo sie am meisten für den Erfolg beitragen können. Sie nutzen Ihre mit der SWOT-Analyse erkannten Stärken und Chancen, und Sie wissen um Schwächen und Risiken.

  • Richtige Positionierung und Zielgruppen-Marketing in umkämpften Märkten
    Berater-Beitrag
    Für ein Unternehmen wird es immer schwieriger, Nischen zu finden wo keine oder nur wenige Mitbewerber sind. Diese Tatsache bedeutet, dass der zu verteilende Kuchen für alle Unternehmer kleiner wird und es gilt sich etwas einfallen zu lassen, wie man in der Zukunft an neue Kunden kommt. Mit vertretbaren Kosten müssen Interessenten gewonnen werden, aus denen dann Schritt für Schritt Kunden werden. Ein großer Vorrat an Interessenten, der ständig betreut wird, sichert langfristig das Überleben von jedem Unternehmen.

  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter 6 Tipps, wie es richtig geht
    Fachartikel
    Um neue Mitarbeiter vom ersten Tag an zu motivieren und ans Unternehmen zu binden, ist eine sorgfältige und systematische Einarbeitung wichtig.

  • Arbeit 4.0 Sozialpartnerschaft auf dem Prüfstand
    Fachartikel
    Das einst so erfolgreiche Modell der Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern steht auf der Kippe. Ein Plädoyer für seine Rettung.

  • Premium
    SWOT-Analyse
    Management-Handbuch
    Wie Sie das eigene Unternehmen mit der Konkurrenz vergleichen und ein Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Diagramm entwickeln, um daraus strategische Maßnahmen abzuleiten. Mit Excel-Vorlagen zur Bewertung Ihres Unternehmens und der Wettbewerber und Checklisten für die Umfeld-Analyse.

  • Von Charlie Chaplin lernen Selbstliebe am Arbeitsplatz
    Berater-Beitrag
    Charlie Chaplin - eine Film-Legende. Aber was hat er mit unserer heutigen Arbeitswelt zu tun?

  • Demotivation Hat Ihr Mitarbeiter innerlich gekündigt?
    Fachartikel
    Eine innere Kündigung passiert zwar still und heimlich, doch es gibt bestimmte Anzeichen, die darauf schließen lassen. Vorgesetzte sollten diese kennen.

  • Workshop Die Neue DIN EN ISO 9001:2015
    Berater-Beitrag
    Beginn: 27.04.2017 Ende: 27.04.2017 Ort: Köln Preis: 520 €

  • FMEA-Harmonisierung Die wichtigsten Neuerungen für die Automobilindustrie
    Berater-Beitrag
    Im Rahmen der FMEA-Vereinheitlichung der FMEA von VDA und AIAG sollten der Gelbdruck AIAG am 07.02.2017 sowie der Gelbdruck VDA am 08.02.2017 herauskommen – im Zusammenhang damit wird es für die Automobilindustrie diverse Neuerungen geben. Ein Überblick.

  • Compliance Definition und Nutzen von IT-Compliance
    Fachartikel
    Das Einhalten von Gesetzen, Normen und Standards im Rahmen der IT-Compliance vermeidet Imageschäden, die Abwanderung von Kunden und erhöht die IT-Sicherheit.

  • Rechnungsstellung Die Pflichtangaben auf Rechnungen
    Fachartikel
    Korrekt ausgestellte Rechnungen sind das A und O im Zahlungsverkehr. Es ist wichtig zu wissen, welche Angaben sie unbedingt enthalten müssen.

  • Coaching Kleine Anleitung zum Stärken stärken
    Fachartikel
    Sich auf seine Stärken zu fokussieren erzeugt mehr Zufriedenheit und Lebensqualität. Doch viele sind zu selbstkritisch und reden ihre Erfolge klein.

  • Checkliste Das sollten Sie bei gewerblichen Mietverträgen beachten
    Fachartikel
    Gewerbliche Mietverträge müssen bestimmte Regelungen enthalten. Diese müssen Mieter und Vermieter beim Vertragsabschluss klären und festlegen, sonst drohen gravierende wirtschaftliche Nachteile.

  • Populismus polarisiert - Wenn für den Normalfall die Worte fehlen
    Berater-Beitrag
    2017 ist in Europa, aber auch über dessen Grenzen hinaus, ein sogenanntes „Superwahljahr“. Ein Hauptbeobachtungspunkt ist das Abschneiden der sogenannten „Populisten“.

  • Premium
    Prozesskostenrechnung Wofür braucht es die Prozesskostenrechnung?
    Management-Handbuch
    Erst wenn Sie die Kosten für einzelne Prozesse und deren Leistungen genau kennen, können Sie diese Ihren internen und externen Kunden in Rechnung stellen. Mit der Prozesskostenrechnung ermitteln Sie die Kosten für Teilprozesse im Bereich der Gemeinkosten, bestimmen Verrechnungspreise und erkennen Verbesserungspotenziale.

  • Premium
    Prozesskostenrechnung Anwendungsbereich für die Prozesskostenrechnung auswählen
    Management-Handbuch
    Die Prozesskostenrechnung wird für ausgewählte Ziele und Zwecke und damit nur in ausgewählten Bereichen eingeführt. Im ersten Schritt prüfen Sie deshalb, welche Gemeinkosten und Prozesse Sie genauer analysieren wollen, um dann dort Verbesserungen zu erzielen oder exakte Verrechnungspreise zu ermitteln.

  • Premium
    Prozesskostenrechnung Ergebnisse und Erkenntnisse der Prozesskostenrechnung umsetzen
    Management-Handbuch
    Prozesskostenrechnung lohnt sich dann, wenn Sie die Ergebnisse und Erkenntnisse für die Prozessverbesserung oder für eine differenzierte und angemessene Kalkulation von Preisen nutzen. Dazu müssen Sie dafür sorgen, dass die notwendigen Daten verfügbar sind, und Sie müssen Maßnahmenpläne erarbeiten. An einem Beispiel wird erläutert, welche Erkenntnisse sich aus der Prozesskostenrechnung ableiten lassen.

  • Premium
    Prozesskostenrechnung Beispiel für die Prozesskostenrechnung
    Management-Handbuch
    Am Beispiel der Seminarplanung wird anschaulich und Schritt für Schritt erklärt, wie Sie die Prozesskosten für unterschiedliche Kostentreiber berechnen. Damit können Sie für die Prozessleistung „Seminarteilnahme“ die Prozesskostenrechnung durchführen und einen Verrechnungspreis ermitteln, den Sie internen und externen Kunden in Rechnung stellen. Das Beispiel lässt sich leicht auf andere Fälle übertragen.

  • Premium
    Prozesskostenrechnung Kostentreiber für einzelne Prozesse analysieren
    Management-Handbuch
    Die Prozesskosten ergeben sich aus den Kostentreibern. Diese bestimmen, wie viel Ressourcen ein Prozess verbraucht und welche Kosten das verursacht. Deshalb müssen die Kostentreiber sorgfältig ausgewählt und quantifiziert werden. Hier erfahren Sie, wie Sie vorgehen.