Digitales MarketingMit Customer-First-Marketing Kunden gewinnen

Für Marketers ist das Sommerloch eine gute Chance, um neue Marketingpläne zu schmieden. Drei Tipps, wie Sie mit dem Customer-First-Ansatz neue Kunden gewinnen.

Mit dem Customer-First-Ansatz rücken Unternehmen ihre Kunden in den Mittelpunkt. Die Marketingstrategie lässt sich damit an veränderte Rahmenbedingungen anpassen. Beachten Sie als Marketer dafür die folgenden drei Bausteine:

1. Vertrauen schaffen

Mehr denn je fühlen sich Verbraucher zu Marken hingezogen, denen sie auch in unsicheren Zeiten vertrauen können. Vermitteln Sie deshalb Ihre Markenbotschaft authentisch und ehrlich. Das Gleiche gilt für den Umgang mit Kundendaten. Erklären Sie Ihre Geschäftsrichtlinien und Ihren Umgang mit Daten einfach und verständlich. Und bleiben Sie in Sachen Datenschutzgesetze stets auf dem neusten Stand. Konkret heißt das:

  • Schaffen Sie Vertrauen durch Transparenz bei der Datenspeicherung mithilfe klarer AGB. Vermeiden Sie Fallstricke wie automatisches Opt-in für alle Kanäle oder ein zu komplizierter oder nicht vorhandener Opt-out-Prozess.
  • Leben Sie Ihre Markenbotschaft im eigenen Unternehmen. Wenn Sie beispielsweise ein Telekommunikationsunternehmen sind und mit „Always connected“ werben, sollten Sie dieses Versprechen selbst einhalten.

2. Empathie zeigen

Empathie heißt, sich in die Lage des Kunden hineinversetzen zu können. Empathie stärkt die Verbindung zum Kunden. Versuchen Sie, die Ziele des Kunden zu verstehen. Fragen Sie sich dazu: Was treibt meinen Kunden an? Was motiviert ihn, was zu tun? Respektieren Sie die Handlungen Ihrer Kunden und stellen Sie ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt. Kurz: Stellen Sie die langfristige Kundentreue über kurzfristige Gewinne. Zeigen Sie zum Beispiel, dass Sie sich auch in Krisenzeiten um Ihre Kunden kümmern. Drei Möglichkeiten, wie Sie Empathie zeigen:

  • Schaffen Sie spezielle Finanzierungsmodelle oder Angebote für Haushalte, die mit finanziellen Schwierigkeiten und Unsicherheiten konfrontiert sind.  
  • Nutzen Sie Interaktionen, um Ihrem Kunden zu zeigen, dass Sie ihn verstehen und er Ihnen wichtig ist. Feierlichkeiten wie Geburtstage und Jubiläen eignen sich, um mit Kunden außerhalb einer Kauf-Interaktion in Kontakt zu treten.
  • Zeigen Sie Verständnis, wenn etwas nicht wie gewünscht läuft. Gestehen Sie eigene Fehler ein und verbessern Sie Ihren Service entsprechend.

3. Relevanz erzielen

Die Wege der Verbraucher zu Ihrem Produkt sind nicht mehr direkt, sondern einem komplexen Prozess gewichen. Dieser Kaufprozess kann als eine Reihe von Micro-Moments beschrieben werden: Jeder dieser Momente bietet die Gelegenheit, mit Ihrem potenziellen Kunden in Kontakt zu treten – während er zum Beispiel an seinem Computer nach einer Produktinformation sucht oder auf dem Mobiltelefon durch seinen News-Feed scrollt. Sein Standort, seine aktuelle Umgebung, der Kanal, seine Denkweise, seine jüngsten Aktivitäten – all diese Elemente schaffen einen individuellen Moment, den Sie für einen maßgeschneiderten Erstkontakt nutzen können.

Um dieses Maß an Personalisierung zu erreichen, ist es unabdingbar, dass Sie sich über die neuesten Omnichannel-Marketing-Technologien informieren. Einschließlich der Bereiche künstliche Intelligenz, dynamische Inhalte und Echtzeitfunktionen. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Wenn Ihnen ein Kunde bereitwillig Daten zur Verfügung stellt, stellen Sie sicher, dass diese richtig genutzt werden. Sie kennen zum Beispiel den Geburtstag Ihres Kunden? Dann sollte er nicht am falschen Tag Glückwünsche bekommen.
  • Erzielen Sie Relevanz. Analysieren Sie dazu die Interessen des Kunden und schaffen Sie einen passenden Mehrwert. Ihr Kunde sucht auf Ihrer Webseite zum Beispiel aktiv nach Sneakern. Bieten Sie ihm in der darauffolgenden Kommunikation passende Outfits zu Sneakern an oder informieren Sie ihn über einen Rabatt für passende Outfits. So erzielen Sie eine Win-win-Situation: Sie können Ihre Produkte verkaufen und der Kunde bekommt das Gefühl, bei Ihnen gut aufgehoben zu sein.

Fazit

Befolgen Sie die Regeln des Customer-First-Marketings, sind Sie als Marketer für künftige Marketingstrategien gewappnet. Mit der Fokussierung auf einen datengesteuerten Ansatz und mit der Priorisierung von Werten, die auch jede Krise überdauern, bauen Sie erfolgreich Loyalität und langfristige Beziehungen auf.

Ein Sommerloch bietet genug Zeit, sich diesen Punkten zu widmen und sich einen Vorteil zu verschaffen.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Gesundheitstipps