Excel-TippQuersumme einer Zahl mit Excel berechnen

Die Quersumme einer Zahl wird beispielsweise verwendet, um zu prüfen, ob ein Eintrag korrekt ist. Mit einer Matrixformel können Sie die Quersumme einer beliebigen Zahl in einer Excel-Zelle berechnen.

Die Quersumme einer Zahl ist die Summe ihrer einzelnen Ziffern. Um die Quersumme einer Zahl zu berechnen, müssen Sie die Einer, Zehner, Hunderte etc. addieren. Die Quersumme der Zahl 12345 ist 15 (1+2+3+4+5=15). Quersummen können Sie zum Beispiel einsetzen, um Prüfverfahren von Daten zu gewährleisten oder zu integrieren.

Für das Berechnen einer Quersumme gibt es in Excel keine Standardfunktion. Mit der folgenden Matrixformel können Sie die Quersumme einer Zahl berechnen.

=SUMME(TEIL(A1;ZEILE(INDIREKT("1:"&LÄNGE(A1)));1)*1)

Die Matrixformel geht hierbei davon aus, dass sich die Zahl, für welche die Quersumme berechnet werden soll, in der Zelle A1 befindet.

Wichtig: Bestätigen Sie die Eingabe der Formel nicht mit Enter, sondern mit der Tastenkombination Strg + Umschalttaste + Enter, da es sich hierbei um eine Matrixformel handelt. Die Formel wird durch diese Tastenkombination automatisch in geschweifte Klammern {} eingerahmt.

Matrixformel für die Berechnung der Quersumme

So funktioniert die Formel:

  • Über die Funktion LÄNGE() wird die Anzahl der Ziffern in der Zelle A1 ermittelt.
  • Anschließend wird der Reihe nach jede einzelne Ziffer aus der Zelle A1 mit der Funktion TEIL() separiert und an die Funktion SUMME() übergeben.
  • Mit SUMME() wird dann die Quersumme berechnet.
Zurück zum Artikel