FavoritLeasing attraktivste Investitionsform

Leasing läuft der Aufnahme von Krediten den Rang ab. Je größer das Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist die Neigung zum Leasen. Wichtigstes Argument für die Finanzierungsform: Die gleichmäßige und genaue Kalkulation der Kosten.

Leasing ist die bevorzugte Investitionsform in der Einschätzung der Unternehmen und liegt bei der Betrachtung der Außenfinanzierungsvarianten deutlich vor dem Kredit. Dies bestätigen die repräsentativen Ergebnisse der Marktstudie "Leasing in Deutschland 2007", die das Marktforschungsinstitut TNS Infratest Finanzforschung im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) durchgeführt hat. Es ist die dritte Untersuchung des Leasing-Marktes des Verbandes - nach 1994 und 2002.

Die Leasing-Branche ist mit einem Neugeschäftsvolumen von 57,4 Milliarden Euro in 2007 erneut der größte Investor in Deutschland. Ob Dienstwagen, Lkw, Maschinen, Computer, Telekommunikation oder Software - Leasing ist für viele Unternehmen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und Leasing hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile ziehen 71  Prozent aller Unternehmen Leasing als Investitionsform in Betracht.

Die Neigung zum Leasing steigt signifikant mit der Größe des Unternehmens. So ziehen 85 Prozent der Firmen ab 50 Beschäftigten Leasing in Betracht. Vertreter aller Unternehmensgrößen sind sich jedoch einig, dass Leasing die bevorzugte Investitionsform ist. So ziehen 41 Prozent der Unternehmen in Deutschland bei einer Investition von rund 25.000 Euro als Erstes Leasing in Betracht. An Kredit denken nur 28 Prozent, gefolgt von Mietkauf (23 Prozent) und Miete (8 Prozent).

Kundenzufriedenheit: Bestnoten

Die deutliche Mehrheit von 96 Prozent der Unternehmen ist mit ihrer Leasing-Gesellschaft zufrieden bis vollkommen zufrieden. Holger Rost, Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit des BDL, sagt:

"Gerade die Bereitschaft, auf individuelle Wünsche der Kunden einzugehen, wird als eine Stärke der Leasing-Branche gesehen, womit wir uns auch gegenüber anderen Finanzdienstleistern klar abgrenzen können. Wir werden uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern sehen die guten Noten als Ansporn, noch besser zu werden, zum Beispiel in punkto Schnelligkeit und maßgeschneiderten Angeboten für unsere Kunden."

Entsprechend der hohen Kundenzufriedenheit hat Leasing weiterhin gute Geschäftsperspektiven, besonders Großunternehmen wollen ihren auf Leasing entfallenden Anteil weiter ausbauen. Auf die Frage, ob die Unternehmen in den nächsten drei Jahren ihren Leasing-Anteil ausbauen oder einschränken werden, plant fast jeder vierte Betrieb Leasing verstärkt zu nutzen. Über die Hälfte der Firmen will die Nutzungsintensität beibehalten.

Service wird immer wichtiger

Seit der letzten Befragung haben sich die Prioritäten der Beweggründe für Leasing geändert. Im Ranking der drei wichtigsten Motive steht nun das Argument, dass Kosten gleichmäßig und genau kalkulierbar sind, ganz oben. Auf dem zweiten Platz folgt "Betriebsausstattung bleibt auf dem neuesten Stand". Mit Leasing kann das Überalterungsrisiko von Investitionsgütern gemindert und möglichen Finanzrisiken entgegengewirkt werden, was insbesondere im IT-Bereich immer wichtiger wird. Das in den beiden ersten Studien ausschlaggebende Argument "Leasing schont die Liquidität" fiel auf Platz drei zurück.

Leasing ist für viele Unternehmen längst mehr als reine Finanzierung. Besonders interessant wird es in Verbindung mit zusätzlichen Dienst- und Serviceleistungen. Von Wartungsarbeiten über Versicherungsleistungen bis hin zum Full-Service-Vertrag reicht die Palette im Mobilien-Leasing. Bemerkenswert ist, dass gerade Unternehmen mit 20 bis 50 Mitarbeitern sich überdurchschnittlich für Serviceleistungen entscheiden. Rost weiter:

"Sie nutzen das Angebot der Leasing-Gesellschaften, um sich auf ihr Kerngebiet zu konzentrieren."

Die Marktstudie TNS Infratest Finanzforschung hat 1.098 Finanzentscheider in Unternehmen ab fünf Beschäftigten zu ihrer Einstellung gegenüber Leasing befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und spiegeln die Unternehmenslandschaft in Deutschland wider. Die Studie kann per e-Mail bestellt werden unter: bdl@leasingverband.de, Betreff: Marktstudie 2007.

[dw; Quelle: BDL; Bild: pixelio]

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel