History MarketingDen Werttreiber „Tradition“ nutzen

Die eigene Firmengeschichte verstärkt die Markenidentität, schafft Vertrauen und setzt positive Emotionen frei.

Das anhaltende Geschichtsinteresse nutzen große Konzerne seit vielen Jahren, indem sie ihre früheren Erzeugnisse stolz in den Geschäftsräumen zeigen, Kunden durch Firmenmuseen führen oder neue Mitarbeiter durch das Archiv schleusen. Ganz selbstverständlich werden Ausstellungen zur eigenen Historie organisiert, Jubiläumsschriften publiziert und frühere Problemlösungen als Anregungen für innovative Produkte herangezogen.

Kleine und mittelständische Unternehmen kennen ihre Historie meistens zwar auch gut, nutzen sie hingegen kaum. Auf der Homepage ist zwar ein Reiter „Geschichte“ zu finden und man feiert runde Jubiläen, doch ist die Firmengeschichte weder Verkaufsargument noch Kommunikationsthema.

Aus dem Kostenfaktor „Geschichte“ einen Werttreiber machen

Studien zeigen: Ein besseres Image bei Kunden und Mitarbeitern, höhere Bewerberzahlen auf offene Stellen sowie durchschnittlich höhere Umsätze sind das Ergebnis eines bewussten Einsatzes der Firmengeschichte. Damit aus dem Kostenfaktor „Archiv“ ein Wert- und Umsatztreiber wird, braucht es die folgenden Schritte:

  • Sprechen Sie mit langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kunden. Lassen Sie sich von ihnen Geschichten von früheren Ereignissen erzählen und sammeln Sie sie.

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, was bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Unternehmenshistorie und die Wertvorstellungen bekannt ist.

  • Stellen Sie die Geschichte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden, Produkten und Marken der internen und externen Öffentlichkeit zur Verfügung. Nutzen Sie dabei auch Social Media.

  • Suchen Sie bei jeder Marketing- und Kommunikationskampagne gezielt nach historischen Verbindungen zu Ihrem Unternehmen.

  • Nutzen Sie Ereignisse fürs History Marketing, die nicht im Unternehmen, aber in Verbindung damit vorgefallen sind, wie zum Beispiel „Erster Strafzettel der Welt“ für einen Mercedes.

  • Seien Sie stolz auf Ihre Firmengeschichte und lassen Sie Fakten und Geschichten daraus bei jedem Gespräch einfließen.

  • Nutzen Sie die Unterlagen im Firmenarchiv als Anregung für neue Produkte.

Fazit

Mit Werten können Sie heute punkten, sowohl bei Kunden wie bei Geschäftspartnern. Authentische und glaubwürdige Werte ergeben sich ohne großen Aufwand aus der eigenen Firmentradition. Diese einzigartige Ressource sollten Sie nutzen.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel