KarriereDie schlimmsten Fehler im Bewerbungsgespräch

Was Bewerber im Vorstellungsgespräch tunlichst unterlassen sollten. Es sei denn, sie wollen den Job auf keinen Fall.

Bewerbungsgespräche lassen gewisse Rückschlüsse auf die Art und Weise der künftigen Zusammenarbeit zu. In der Regel entscheidet sich innerhalb der ersten Minuten, ob ein Bewerber eine Chance auf die Stelle hat. Doch manche Bewerber nehmen es nicht so ernst mit dem Vorstellungsgespräch und verhalten sich, als seien sie auf einer Party oder als würden sie den Personalverantwortlichen persönlich kennen.

Amüsant und erschreckend zugleich liest sich die Liste provozierender, arroganter und auch unbeholfener Aktionen beim Bewerbungsgespräch, die sich Bewerber tatsächlich geleistet haben. Dies belegen mehrere Umfrageergebnisse der Online-Jobbörse CarreerBuilder.de unter Führungskräften und Personalmanagern der letzten Jahre.

Hier nun die Missgeschicke und Fehltritte, die Bewerber auf keinen Fall nachmachen sollten. Es sei denn, sie möchten den Job unter keinen Umständen bekommen:

Achtung, hier komm' ich!

  • Den Gesprächsleiter mit „High Five“ begrüßen.
  • Den Gesprächsleiter beim Betreten des Raumes nicht begrüßen.

  • Betrunken zum Gespräch erscheinen.

Nicht ohne Mami

  • Ein Elternteil zum Gespräch mitbringen.

Ich bin total nervös

  • Den Stuhl beim Hinsetzen verfehlen.
  • Mit den Haaren spielen oder sich ins Gesicht fassen.

Ich bin der Größte

  • Zu starker Händedruck bei der Begrüßung.
  • Arme vor der Brust verschränken.

  • Den Gesprächsführer bitten, sich zu beeilen.

  • Negative Äußerungen über den aktuellen oder früheren Arbeitgeber.

Was soll ich hier?

  • Keinen Blickkontakt zum Gesprächsleiter halten.
  • Während des Gesprächs das Handy benutzen.

  • Während des Gesprächs in der Nase bohren.

  • Sich während des Gesprächs die Fingernägel feilen.

  • Sich mitten im Gespräch eine Zigarette anzünden.

  • Während des Vorstellungsgesprächs die Schuhe ausziehen.

  • Auf die Toilette flüchten und nicht mehr zurückkommen.

Wie wär's denn mit uns beiden?

  • Annäherungsversuch an den Gesprächsführer starten.
  • Personalverantwortlichen auf einen Drink im Nachgang ansprechen.

  • Dem Gesprächsleiter einen Abschiedskuss geben.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Gesundheitstipps