Mobile Business Intelligence und Produktivität

Smartphones und Tablets erobern die Geschäftswelt. Damit wächst der Bedarf an mobiler Business Intelligence. Was es dazu braucht, zeigt dieser Praxistipp.
Von Klaus Hofmann zur Linden

Die wichtigsten Anforderungen an eine mobile Business-Intelligence-Lösung lassen sich in fünf Punkten zusammenfassen:

  1. Geschäftsprozesse unterstützen

    Eine mobile BI-Lösung muss sich reibungslos in die vorhandenen Geschäftsprozesse und die IT-Infrastruktur integrieren lassen. Sehr günstig ist es, wenn damit neue Geschäftsprozesse unterstützt werden, die vorher nicht möglich waren.
  2. Geräteunabhängige Lösungen

    Nach dem Motto „einmal entwickelt, überall einsetzbar“ muss die mobile BI-Lösung geräteunabhängig sein. Damit kann sie ohne weitere Anpassungen auf allen gängigen Smartphones und Tablets eingesetzt werden.
  3. IT-Standards und Sicherheitsvorschriften beachten

    Die mobile BI-Lösung muss sich problemlos in die vorhandenen IT-Standards und Sicherheitsvorschriften eingliedern lassen. Im Idealfall können Unternehmen auf das vorhandene Know-how ihrer Entwickler aufbauen und damit ihre IT-Ressourcen effizienter nutzen.
  4. Zugriff auf alle wichtigen Datenquellen

    Mit einer mobilen BI-Lösung muss es möglich sein, auf alle geschäftskritischen und andere wichtige Datenquellen in einem Unternehmen zuzugreifen – von SAP-ERP-Systemen und Oracle-Daten bis zu Excel-Tabellen. Aber auch alle relevanten Ausgabeformate wie Excel und PDF sollten unterstützt werden.
  5. Aktualisierungsfunktionen einbauen

    Vielen mobilen Benutzern reicht es nicht, nur auf Informationen zugreifen und sie analysieren zu können. Immer häufiger müssen Daten geändert und neue erfasst werden. Solche Aktualisierungsfunktionen sind entscheidend für den Erfolg mobiler BI-Lösungen.

In vielen Unternehmen werden mobile BI-Lösungen zur Pflicht. Sie müssen alle Anforderungen an eine geschäftskritische Anwendung wie Performance, Sicherheit und Verfügbarkeit und gleichzeitig die Ansprüche an eine einfache Bedienung erfüllen. Generell gilt: Webbasiert wird es einfacher. Die plattformunabhängige Standardisierung erlaubt den Einsatz verschiedener Typen von Smartphones und Tablets mit unterschiedlichen Betriebssystemen.

Zurück zum Artikel