Objectives & Key ResultsVergleich der OKR-Ausbildungen

Im OKR-Prozess braucht es eine Person, die alles im Blick behält und die Events im Prozess moderiert. Für diese Rolle gibt es zahlreiche Ausbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Worauf sollten Sie bei der Auswahl achten und was unterscheidet die Ausbildungen?

Master, Manager, Champion, Shepherd, Ambassador oder Expert – all diese Begriffe bezeichnen im Grunde dieselbe Rolle. Sie kümmern sich gleichermaßen um die Umsetzung und die Organisation der Methode „Objectives & Key Results“ (OKR-Methodik) im Unternehmen. Die Rolleninhaber sorgen dafür, dass diese Methode professionell eingeführt und verankert wird.

OKR-Rollen und ihre Schwerpunkte

Die unterschiedlichen Rollenbezeichnungen deuten darauf hin, dass jeweils ein anderer Fokus in der Arbeit mit OKR gesetzt wird. Daher sind die Bezeichnungen der zentralen Position im OKR-Prozess und auch die zugehörige Ausbildung untereinander nur bedingt vergleichbar.

Aufschluss über den jeweiligen Fokus der Ausbildung gibt der Name für die zentrale Rolle. Ein „Master“ weist hin auf ein Meistern in Verbindung mit dem Führen und Motivieren von Mitarbeitern. Ein „Manager“ organisiert und verwaltet den OKR-Prozess, ein „Champion“ ist Sieger über andere, der „Shepherd“ wacht als Hirte über den Prozess, der „Ambassador“ fungiert als Botschafter und der „Experte“ ist ein Fachmann für das Thema OKR.

Ist eine OKR Ausbildung überhaupt sinnvoll?

Bei der Einführung und Verankerung der OKR-Methode im Unternehmen ist es wichtig, dass sich (mindestens) eine Person intensiv darum kümmert. Als Experte, Coach, Facilitator Change-Agent und Konflikt-Navigator sichert sie den Prozess ab und sorgt für eine erfolgreiche Performance. Diese Person ist nicht für die Inhalte, sondern ausschließlich für die Methodik und den Prozess zuständig.

Eine systematische und fundierte Ausbildung in der Handhabung der Methodik kann hier die Grundlage für eine professionelle Einführung und Verankerung des OKR-Frameworks in der Organisation bieten. Besonders wichtig ist die Fähigkeit, ein Team zu leiten und im Entwicklungsprozess zu moderieren. Im Rahmen einer Ausbildung werden diese Fähigkeiten geschult und dahingehend geschärft, dass Konflikte und Hindernisse innerhalb eines Teams gelöst und ungestört und mit hoher Energie an den Zielen gearbeitet werden kann.

Kriterien für die Auswahl einer OKR-Ausbildung

Auch wenn Unternehmen immer individuelle Anforderungen und Bedürfnisse an eine OKR-Ausbildung haben, so gibt es doch einige Merkmale, auf die Sie in jedem Fall achten sollten.

Ausbildungsformat

Ein wichtiger Faktor ist das angebotene Ausbildungsformat. Teilnehmende haben unterschiedliche Lernstile und Lernweisen, wie sie das vermittelte Wissen am besten aufnehmen. Deshalb sollten potenzielle OKR-Interessenten auf die Methode der Ausbildung achten und prüfen, ob diese für sie geeignet ist.

Maximale Teilnehmerzahl

Achten Sie darauf, dass die maximale Teilnehmerzahl nicht zu groß werden kann, damit eine vernünftige Interaktion möglich ist und ausreichend Zeit für Fragen bleibt.

Übungszeit

Achten Sie darauf, dass genug Zeit für praktische Übungen zur Verfügung steht. OKR ist ein Thema, das man sich nicht allein nur durch Theorie erarbeiten kann.

Erfahrung des Anbieters mit OKR

Eine langjährige praktische Erfahrung in der Einführung von OKR in Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen seitens des Anbieters ist ein wichtiger Faktor.

Sympathie für den Trainer

Der wichtigste Faktor ist jedoch der Lehrende. Bei OKR geht es häufig darum, alte Denkmuster abzulegen und einen neuen Blickwinkel einzunehmen. Das erfordert mitunter Mut und Änderungsbereitschaft. Wählen Sie daher ein Training, bei denen Ihnen die Trainer sympathisch sind. Dann wird es Ihnen leichter fallen, sich auf die neuen Themen einzulassen.

OKR-Ausbildungen im Vergleich

Aufgrund der fehlenden Normierung im Bereich OKR bieten die verschiedenen Anbieter mitunter sehr unterschiedliche Ausbildungspakete bezüglich Dauer und Preis an. Die Inhalte umfassen jedoch in der Regel eine praxisnahe Ausbildung in Methodik, Mindset, Mitarbeiterführung und Zielprozessgestaltung nach den Grundlagen der Objectives & Key Results-Methodik. Hier ein Überblick über die unterschiedlichen Ausbildungen:

Certified OKR-Master – Die Agilen GmbH

Die die.agilen GmbH bietet seit 2010 eine zertifizierte Ausbildung zum OKR-Master an. Innerhalb von drei Tagen werden maximal zwölf Teilnehmende in Inhalte und Prozesse des OKR-Frameworks eingeführt. Die Ausbildung wird mit der Zertifizierung „Certified OKR Master (COM)“ abgeschlossen. Diese ist im Anschluss zwei Jahre gültig und kann durch eine Rezertifizierung verlängert werden. Die Ausbildung wird wahlweise in deutscher oder englischer Sprache als Präsenzausbildung angeboten. Die Ausbildung ist auch als Remote Training möglich. Der Preis für die OKR-Master Zertifizierung beträgt 1.990 Euro im Präsenzformat und 1.755 Euro für die virtuelle Ausbildung. Zusätzlich gibt es das OKR Master Advanced Training, das sich an aktive OKR Master richtet, die ein Jahr Erfahrung haben und sich in Themen wie Systemtheorie, Change, Coaching und Business Gamification weiterbilden wollen.

OKR Champion Masterclass – Murakamy GmbH

Murakamy GmbH bietet seit 2015 ein zweitägiges „OKR Champion Advanced Modul“ an, das die maximal 20 Teilnehmenden auf die Aufgaben als OKR-Champion vorbereitet. Ergänzend zur Präsenzausbildung erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, über drei Monate hinweg an Gruppen-Coachings teilzunehmen. Auch ein virtuelles Live-Format ist möglich. Zusätzlich zu einem Teilnahme-Zertifikat kann eine „OKR Champion Zertifizierung“ gebucht werden. Die Kosten für das deutschsprachige Seminar betragen 3.290 Euro (Präsenzausbildung) oder 2.900 Euro (virtuelle Ausbildung).

Certified OKR-Manager – Kudernatsch Consulting & Solutions

Seit 2019 bietet Kudernatsch Consulting & Solutions eine zertifizierte zweitägige Ausbildung zum „OKR-Manager“ an, die den Teilnehmenden einen Überblick über die Philosophie und Methodik von OKR bietet. Zum Ende der Ausbildung erfolgt die Zertifizierungsprüfung zum „Certified OKR-Manager“. Die Schulung kann sowohl am Standort München als auch nach Absprache firmenintern durchgeführt werden und kostet 1.495 Euro.

Masterclass OKR – Workpath GmbH

Im Rahmen der zweitägigen „OKR-Workpath Masterclass“ bietet die Workpath GmbH Teilnehmenden eine praxisorientierte Grundausbildung zur Einführung und Etablierung des OKR-Prozesses in ihrem Unternehmen. Am Ende des Workshops erhalten Teilnehmer die Möglichkeit, durch einen Onlinetest eine Zertifizierung zu erhalten. Die Schulung findet in München, Berlin, Frankfurt oder Köln und aktuell auch virtuell in deutscher Sprache statt und kostet 2.249 Euro. 

Alle Preise sind Stand Juli 2020.

Hintergrund

Weshalb gibt es so viele verschiedene Bezeichnungen und Ausbildungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten für eine Rolle im OKR-Prozess? Der Grund dafür liegt in der Weiterentwicklung des OKR-Frameworks im Organisationseinsatz. Der Rolle selbst wurde während der Entwicklung des Frameworks ab 1971 durch Andrew Grove kaum Bedeutung geschenkt. Eine Bezeichnung und Benennung dieser zentralen Person im OKR-Prozess erfolgte daher erst durch externe Dienstleister im Rahmen der individuellen Anpassung von OKR an die Gegebenheiten und Anforderungen im Unternehmen.

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Gesundheitstipps