QualitätsmanagerSie erfüllen wichtige Aufgaben, haben gutes Einkommen und genießen hohes Ansehen

Qualitätsmanager bewältigen einen wichtigen Auftrag im Unternehmen, verdienen gutes Geld und gelten als "well respected". Sie genießen sowohl bei ihren Unternehmensleitungen als auch in der Bevölkerung ein hohes Ansehen, wenn auch außerhalb der Unternehmen nicht immer klar ist, welche Aufgaben sie genau im Unternehmen erfüllen.

Das geht aus einer repräsentativen Studie der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ), Frankfurt, über den Beruf des Qualitätsmanagers hervor. Danach beziehen sich die Aufgaben des Qualitätsmanagers auf die Sicherung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen sowie auf die Sicherung der Qualität der Prozesse, sind sich die Befragten einig.

In erfolgreichen Unternehmen bewerten Qualitätsmanager und Topentscheider die Sicherung der Unternehmensqualität (86 und 75 Punkte Zustimmung von 100) als weitere wichtige Aufgabe des Qualitätsmanagements. In weniger erfolgreichen Unternehmen setzen die Topentscheider einen deutlichen Fokus auf die Sicherung der Produkt- und Dienstleistungsqualität. Die Sicherung von Prozess- und Unternehmensqualität tritt hier eher in den Hintergrund.

Auch sind in erfolgreichen Unternehmen 91 Prozent der QM-Verantwortlichen direkt an das oberste Führungsgremium angebunden, während dies bei weniger erfolgreichen Unternehmen nur für 78 Prozent gilt. Studienleiter Benedikt Sommerhoff, Seniorberater bei der DGQ Beratung GmbH, sagt:

"Insgesamt bewerten die Topentscheider das Ansehen ihrer Qualitätsmanager als sehr gut."

Die Aussage, ihr Qualitätsmanager leiste einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg, erhält Zustimmungsraten von 86 Punkten in den erfolgreichen Unternehmen und von 76 Punkten in den weniger erfolgreichen Unternehmen. Wertschätzung äußert sich aber auch in der Entlohnung. So geben die befragten Qualitätsmanager ihr Jahresbruttogehalt inklusive aller Zulagen im Mittel mit rund 60.000 Euro an.

Eine Gruppe von 23 Prozent verdient zwischen 70.000 und 100.000 Euro. In Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern verdienen sie mit durchschnittlich 72.000 Euro und einem Anteil von 35 Prozent in der Klasse zwischen 70.000 und 100.000 Euro und einem von 13 Prozent oberhalb von 100.000 Euro deutlich mehr als in kleineren Unternehmen.

Um festzustellen, welches gesellschaftliche Ansehen Qualitätsmanager haben, hat die DGQ parallel zur QM-Berufsstudie die Bevölkerung nach Prestige und Stellenwert einzelner Funktionen in den Unternehmen gefragt. Danach erweist sich das Prestige eines Qualitätsmanagers als ähnlich hoch wie das eines Entwicklungs- und Produktionsleiters, aber deutlich höher als das eines Controllers oder Vertriebsleiters.

Zur Studie:

In der Studie wurden 400 Entscheider der ersten und zweiten Führungsebene, 300 Qualitätsmanager sowie 1.000 Bundesbürger zum Berufsbild des Qualitätsmanagers befragt.

[po; Quelle: DGQ; Bild: Fotolia.com]

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK