SteuerAlleingeschäftsführer haftet persönlich für nicht entrichtete Gewerbesteuer

Wer als Alleingeschäftsführer jahrelang keine Steuererklärung abgegeben hat und dessen Unternehmen nur Verluste gemacht hat, haftet persönlich für nicht entrichtete Gewerbesteuer.

Der alleinige Geschäftsführer eines Unternehmens haftet persönlich für nicht entrichtete Gewerbesteuer, wenn er über Jahre hinweg keine Steuererklärungen abgegeben hat und die Steuerschuld sodann im Wege der Steuerschätzung ermittelt werden musste.

Der Geschäftsführer kann sich im Nachhinein auch nicht darauf berufen, das Unternehmen habe von Anfang an nur Verluste eingefahren und er sei angesichts dieser Situation und eigener Geschäftsunerfahrenheit überfordert gewesen.

Urteil des VG Koblenz vom 13.11.2015
5 K 526/15.KO
Pressemitteilung des VG Koblenz

Dazu im Management-Handbuch

Ähnliche Artikel