FachbeitragChange Management

Wer immer wieder von einem Leben ohne Timer, ohne Stress, ohne Vorgesetzte, Kunden und Kollegen träumt, besitzt die Voraussetzung, um dieses auch zu realisieren: Energie! Denn einen Wechsel zu wagen, braucht nicht nur Mut, sondern auch Kraft, um ihn umzusetzen. Dabei wird die meiste Kraft dazu gebraucht, es den anderen zu erklären.

Wer immer wieder von einem Leben ohne Timer, ohne Stress, ohne Vorgesetzte, Kunden und Kollegen träumt, besitzt die Voraussetzung, um dieses auch zu realisieren: Energie! Denn einen Wechsel zu wagen, braucht nicht nur Mut, sondern auch Kraft, um ihn umzusetzen. Dabei wird die meiste Kraft dazu gebraucht, es den anderen zu erklären.

  • Eltern
  • gute Freunde

  • Partnerin oder Partner

für nahestehende Menschen ist es unfassbar, wenn jemand seinen Karriereweg an den Nagel hängt und plötzlich etwas ganz Anderes macht. Wer von heute auf morgen auf gesicherte Einkünfte verzichtet, Erspartes dazu nutzt, eine neue Ausbildung anzufangen oder auf Reisen zu gehen, ist für die meisten Menschen im Umfeld nicht mehr normal. Ein solches Verhalten macht Angst, ist unverständlich und geradezu leichtsinnig. Dabei ist es eigentlich nur eins: logisch.

TIPP: Sie haben immer wieder marginale gesundheitliche Probleme? Sie kennen ihre Träume und Wünsche, weil die auf Ihrer Bettkante sitzen und Sie am Schlafen hindern? Sie müssen sich zwingen, morgens aufzustehen, einen Arbeitstag im Büro zu organisieren und haben am Ende Ihres Jahresurlaubs einen unbeschreiblichen Widerwillen, wieder zur Arbeit zu gehen? Dann wird es Zeit, über eine einfache Frage nachzudenken: Was ist der Sinn in Ihrem Leben?

Für die meisten, die einen Wechsel gewagt haben, ist der Einstieg in eine sinnstiftende, erfüllende Beschäftigung einfach. Die Idee war schon tausendfach durchdacht, so dass sich die Realität von selbst ergibt. Sie entspricht zwar nicht eins zu eins den Phantasien, aber sie ist im Kern das, was die Träume suggeriert haben:

  • Selbstverwirklichung,

  • Autonomie,

  • Gestaltungsfreiheit.

 Die Schwarzmaler und Sorgenträger im persönlichen Umfeld haben vielleicht dafür gesorgt, dass die ein oder andere Absicherung für den absoluten Notfall bedacht wurde, aber in der Regel sind all ihre Bedenken überflüssig. Im Einklang mit den eigenen Wünschen zu arbeiten, signalisiert Außenstehenden wesentliche Werte:

  • Überzeugung

  • Gelassenheit

  • Begeisterung

Als Kooperationspartner in einem Unternehmen, als Selbstständiger mit eigener Firma oder Gesprächspartner für berufliche Fragen wirken diese Werte überaus positiv. Sie erzeugen Nachfrage, Interesse und Aufmerksamkeit, so dass berufliches Wirken nichts mehr mit Stress, mühseligen Kompromissen oder unliebsamen Anweisungen zu tun hat. Das, was zu tun ist, hat Hand und Fuß. Es ist jederzeit klar vor Augen und sinnvoll für alle Beteiligten, da jede und jeder seine Möglichkeiten einsetzen kann. Und wer nicht will, lässt es eben. So einfach kann es sein.

TIPP: Sichern Sie sich die Unterstützung Ihres Partners oder Ihrer Partnerin. Er bzw. sie muss auf Ihrer Seite stehen und darf keine Stolpersteine aufbauen. Sollte diese Beziehung sich nicht als tragfähig erweisen, gehört auch sie auf den Prüfstand. In guten und in schlechten Tagen gemeinsam einen Weg gehen – wer sich weigert, dem anderen hier die Hand zu reichen, sollte den Ausstieg wagen.

Gerade angesichts des demografischen Wandels, der Veränderung eines globalen Arbeitsmarktes ist es möglich, noch einmal über die eigenen Wünsche nachzudenken. Berufliche Strukturen von Eltern und Großeltern sind im 21. Jahrhundert nicht mehr aktuell – Not, Zwang, Angst und Gehorsam sind heutzutage unbrauchbar und das nicht nur im Arbeitsleben. Sie stellen keine Argumente mehr dar, um sich beruflichen Strukturen zu unterwerfen, die unglücklich und damit auch krank machen. Dass sich demgegenüber die Notwendigkeit ergibt, über eigene Wünsche und Träume nachzudenken, macht es nicht einfacher. Aber glücklich.

(https://www.kitzmann.biz/seminare/seminaruebersicht/fuehrung/change-management/)

» Imagefilm

Im Bereich „Beratung“ veröffentlichen Berater, Coachs und Trainer eigene Beiträge. Die Beiträge werden von business-wissen.de nicht redaktionell geprüft. Für den Inhalt der Beiträge sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK