FachbeitragVirtuelle Führung

Zuverlässigkeit und Vertrauen sind für virtuelle Führung Kernelemente. Zum einen muss eine Führungskraft dies in einem Team zulassen, zum anderen müssen alle Teammitglieder dies bei Ihrer virtuellen Führungskraft finden.

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch! Eine virtuelle Führungskraft ist selten vor Ort und wenn, dann angekündigt und planbar. Für Mäuse in Teams nahezu ein Paradies, in dem Kontrolle und Leitung fehlen. Ein Zustand, dem virtuelle Führungskräfte frühzeitig und effizient begegnen sollten.

Persönliche Abwesenheit ist ein durchgängiges Kennzeichen für virtuelle Führung. Dies ist zu ersetzen durch:

  • Telefon- und Videokonferenzen
  • E-Mail-Kontakte
  • ein funktionierendes Team
  • Zuverlässigkeit und Vertrauen

Technische Anforderungen für gute Übertragungen in Telefon- und Videokonferenzen sind vergleichsweise leicht zu realisieren. Mit Ausnahme der persönlichen Treffen sind dies für Leitung und Team die wenigen Möglichkeiten, anhand der Mimik zu erkennen, wie etwas gelaufen ist und wer unter Umständen die  Schwierigkeiten sieht. Aufmerksamkeit und rasches Handeln sind für Führungskräfte ebenso wichtig wie ein Blick auf alle Teammitglieder. Unter Umständen empfiehlt es sich, sowohl mit allen zu sprechen als auch Gespräche im kleineren Kreis zu organisieren, um gezielte Fragen zu erörtern. Virtuelle Führungskräfte sollten wissen, was sie möchten und auf welchem Weg dies am besten umzusetzen ist. 

E-Mails sind im heutigen Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Gerade die einfache Erstellung, problemloses Weiterleiten, eine rasche Antwort können sich zu ungeahnten Kommunikationsbergen entwickeln, wenn jeder zu jedem Thema etwas schreiben möchte, auch wenn er nichts beizutragen hat. Deshalb gilt für den E-Mail-Austausch:

  • Kurz und knapp
  • Information statt Meinung
  • zur Absicherung.

Auch die Bestimmung von Kontaktgruppen kann sinnvoll sein, um ein Ausufern zu verhindern.

TIPP: Stellen Sie als virtuelle Führungskraft Regeln auf, wie Kommunikation ablaufen soll, welches Medium welchen Zweck erfüllen kann. Niemals außer Acht lassen: Das persönliche Telefonat.      Virtuelle Führung muss dafür Zeit einplanen.

Teams funktionieren nur, wenn Rollen klar sind, wenn Aufgaben verteilt werden und jede bzw. jeder seine Position kennt. Dabei hat jedes Team Meinungsmacher, Faulpelze, Störenfriede, Pedanten und Ja-Sager. Virtuelle Führung sollte über eine gute Menschenkenntnis verfügen und die persönlichen Ressourcen der einzelnen erkennen. Wege zu finden, diese anzusprechen und für die Teamaufgabe zu nutzen, ist eine Herausforderung. Deshalb ist das menschliche Miteinander, so selten es auch stattfindet, überaus wichtig.

 TIPP: Gestalten Sie persönliche Treffen so, dass auch Zwischenmenschliches Platz hat. Es sollte nicht allein um die Sache gehen, sondern auch um den bzw. die Einzelne, deren Besonderheit und Arbeitskraft Wertschätzung gebührt. Gelingt es Ihnen, dies als Element in jedes Meeting einzubinden, wächst das Team zusammen.

Zuverlässigkeit und Vertrauen sind für virtuelle Führung Kernelemente. Zum einen muss eine Führungskraft dies in einem Team zulassen, zum anderen müssen alle Teammitglieder dies bei Ihrer virtuellen Führungskraft finden. Vertrauen und Zuverlässigkeit erfordern

  • Verantwortung
  • Freiheit
  • Regeln.

Um diesen Werten auch Relevanz beizumessen, muss allen Beteiligten deutlich werden, dass sie ernst gemeint sind. Für virtuelle Führungskräfte heißt dies, dass ein Verstoß gegen die Regeln geahndet wird, dass fehlende Verantwortung Folgen hat. Demgegenüber: Hat ein Team verstanden, worum es geht und was das Ziel ist, können Einzelne auch handeln. Gelingt der Gedanke eines Miteinanders, werden Fehler im Team aufgefangen und beseitigt. Vertrauen untereinander ist für virtuelle Führungskräfte ein starkes Fundament für gute Leistungen und Erfolg.


» Imagefilm Management-Institut Dr. A. Kitzmann

Im Bereich „Beratung“ veröffentlichen Berater, Coachs und Trainer eigene Beiträge. Die Beiträge werden von business-wissen.de nicht redaktionell geprüft. Für den Inhalt der Beiträge sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK