Jankulik, Ernst; Kuhlang, Peter; Piff, RolandProjektmanagement und ProzessmessungDie Balanced Scorecard in projektorientierten Unternehmen

Die Autoren leiten systematisch her, wie die Balanced Scorecard für das Management von Projekt-Portfolios genutzt werden kann.

Management by Projects ist nicht mehr bloß ein Schlagwort, sondern ein wichtiges organisatorisches Merkmal vieler Unternehmen. Projekte sind nicht mehr die Ausnahme für ganz besondere Aufgaben, sondern die Regel, um die notwendige Flexibilität der Unternehmen sicherzustellen. Aber je mehr Projekte in den Unternehmen durchgeführt werden, desto dringender wird die Frage danach, ob auch die richtigen Projekte in das so genannte Projekt-Portfolio übernommen wurden. Aus diesem Grund haben Ernst Jankulik, Peter Kuhlang und Roland Piff dieses Buch geschrieben.

Die drei Wissenschaftler von der Universität Wien haben damit einen fundierten und sehr differenzierten Beitrag geleistet, um Projektmanagement, Prozessmanagement (im Bereich des Qualitätsmanagements) und die Balanced Scorecard in einen Zusammenhang zu stellen. Ihr Ziel ist es, die Entwicklung und den Einsatz einer Projekt-Portfolio-Score-Card (PPSC) in einem projektorientierten Unternehmen zu beschreiben.

Dazu gehen sie zunächst auf das Projektmanagement ein. Sie definieren Projekt und Projektmanagement, beschreiben, wie Projektmanagementprozesse gestaltet werden sollten, erläutern Methoden des Projektmanagements, beschreiben das projektorientierte Unternehmen und sagen, was mit Projektportfolio-Management gemeint ist.

Dann geht es um prozessorientiertes Qualitätsmanagement und Kennzahlensysteme. Auch hier geht es vor allem um die Beschreibung von Modellen – zunächst für das Qualitätsmanagement, Total Quality Management (TQM), ISO 9000:2000 und EFQM-Modell, dann für Kennzahlensysteme im Allgemeinen und die Balanced Scorecard im Besonderen.

Dann geht es im Kern des Buches um die Ableitung und Herausarbeitung des PPSC-Modells. Hier entwickeln die Autoren eine Systematik, um Projekt-Portfolios aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten – angelehnt an die Balanced Scorecard-Perspektiven:

  • Lernen und Entwicklung,
  • Interne Prozesse,
  • Partnerschaften/ interne Ressourcen,
  • Kunden,
  • Gesellschaft und
  • Finanzen.

Im letzten Teil des Buches testen die Autoren ihr Modell an zwei Fallstudien. Damit sollen die theoretischen Überlegungen nun auf die Praxis herabgezogen werden.

So ist ein sehr systematisches und gut strukturiertes Buch entstanden. Die Autoren leiten ihre Aussagen und ihr Modell Schritt für Schritt ab, bleiben dabei aber immer im Allgemeinen. Ihre Beschreibungen dürfte der interessierte Leser so auch immer an anderer Stelle schon gelesen haben. Die eine oder andere neue Erkenntnis resultiert aus der Anwendung auf projektorientierte Unternehmen.

Projektmanagement und Prozessmessung
2005, Erlangen: Publicis Verlag, 273 Seiten
ISBN-10: 3895782513
ISBN-13: 9783895782510
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK