Denis MourlaneResilienzDie unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen

Mit Resilienz meistern erfolgreiche Menschen Krisensituationen. Das ist im Sport, im Berufsleben aber auch im Alltag hilfreich. Der Psychologe Denis Mourlane beschreibt dieses Phänomen und zeigt Methoden auf, mit denen sich diese Fähigkeit trainieren lässt.

Warum entwickeln sich die meisten Kinder negativ, wenn sie unter ungünstigen Bedingungen aufwachsen, während sich ein Teil von ihnen positiv entwickelt? Was unterscheidet die erfolgreichen von den weniger erfolgreichen? Die Psychologin Emmy Werner untersuchte Kinder mit erhöhtem Entwicklungsrisiko und bereitete mit ihren Erkenntnissen die Anfänge der Resilienzforschung. Resilienz ist die Fähigkeit, „in Drucksituationen, nach Rückschlägen und in Situationen der Ungewissheit schnell wieder aufzustehen, fokussiert zu bleiben, optimistisch zu sein und seine Sinnhaftigkeit auch in äußerst schwierigen Situationen zu finden.“ Und diese Fähigkeit entscheidet mehr als andere Fähigkeiten darüber, ob jemand erfolgreich, gesund und glücklich ist.

Dem Psychologen Denis Mourlane ist es ein persönliches Anliegen, die Bedeutung dieser mentalen Stärke darzulegen. Die Art zu denken beeinflusst das Sein und entscheidet damit darüber, wie erfolgreich jemand in Beruf und Leben ist. Und dies ist in einer hochentwickelten Welt mit seiner schier unendlichen Zahl an Wahlmöglichkeiten wichtiger denn je. Diese Freiheiten (Der Bäckersohn wird nicht mehr zwangsläufig auch Bäcker) stellen den Menschen nämlich vor große Herausforderungen. Die steigende Zahl von psychischen Leiden und Depressionen trotz Wohlstandssteigerung ist für den Autor ein Beleg dafür. Hoch resiliente Menschen meistern diese Herausforderungen besser als wenig resiliente. Das ist aber kein Schicksal. Resilienz also die „Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen“ lässt sich trainieren und die Art zu denken verändern.

Erfolgreich sein oder ein erfolgreiches Leben führen

„Möchten Sie erfolgreich sein, oder möchten Sie ein erfolgreiches Leben führen?“ Darüber sollen Mourlanes Leser zunächst nachdenken. Der berufliche Erfolg ist nämlich nicht mit einem erfolgreichen Leben gleichzusetzen. Nachdem der Autor das Resilienzkonzept erklärt und die sieben Resilienzfaktoren vorstellt, lädt er seine Leser zur Reflexion ihrer psychologischen Grundbedürfnisse ein. Nur wer weiß, welche seiner Bedürfnisse erfüllt sein müssen, um ein erfolgreiches Leben zu führen, kann die richtigen Ziele setzen. Nach den Beschreibungen folgen die „9 plus X“ Methoden (Skills). Sie werden ausführlich in Kapitel acht beschreiben und dienen dazu, einzelne Resilienzfaktoren zu stärken und die psychologischen Grundbedürfnisse zu befriedigen.

Um das Resilienzkonzept näherzubringen, nutzt der Autor eine populär-wissenschaftliche Sprache und verzichtet auf Literaturverweise im Text. Er greift Beispiele bekannter resilienter Menschen zur Veranschaulichung auf – dem Auschwitzüberlebenden Viktor Frankl widmet er ein kurzes Kapitel, Steve Jobs ein längeres. Und der Autor schließt jedes Kapitel mit einer kurzen Zusammenfassung ab. Alles in allem ist „Resilienz“ ein hilfreicher Ratgeber für diejenigen, die sich mit ihrer Art zu denken auseinandersetzen und sie gegebenenfalls verändern wollen.

Resilienz
Businessvillage, 2017, 228 Seiten, 8., aktualisierte Auflage
ISBN-10: 3869802499