Roger Dannenhauer; Torsten J Koerting; Michael MerkwitzaTURN AROUNDWenn Projekte kopfstehen und klassisches Projektmanagement versagt

Das Buch gibt einen neuen, erfrischenden Blick auf das Projektmanagement mit vielen Anregungen und Ideen. Und es hilft, Projekte in Schieflage wieder auf Kurs zu bringen. Lesenswert und sehenswert.

Projekte gehören zum Alltag in jedem Unternehmen. Viele gehen schief. Sie verzögern sich, kosten mehr oder versanden, werden also nicht zum Abschluss gebracht. Dabei gibt es Literatur zum Projektmanagement wie Sand am Meer, zahllose Seminare für die Mitarbeiter, Zertifikate, die Projektkompetenz gewährleisten sollen und vieles mehr. Und jetzt auch noch: ein neues Buch in einem ganz neuen Format.

Projektmanagement sexy aufbereitet

Das haben die erfahrenen Projektmanager Roger Dannenhauer, Torsten J. Koerting und Michael Merkwitza mit 40 Co-Autoren geschrieben. Auf den ersten Blick macht das Buch neugierig, denn es ist sehr schick gestaltet, fast wie ein „Text-Comic“ aufbereitet, in dem die Kernbotschaften richtig fett herausgestellt werden, zahlreiche Bilder und Illustrationen (im Flipchartstil) ein kleines visuelles Feuerwerk vermitteln. Angelehnt haben sich die Autoren dabei wohl an den Bestseller „Business Model Generation“. Was sagt der zweite Blick? Wie sind die Inhalte?

Wenn das Projekt in Schieflage gerät

Auch die sind originell. Die Autoren führen zwar viele Modelle, Vorgehensweisen und Methoden an, die man aus dem Projektmanagement und angrenzenden Gebieten kennt. Aber sie haben einen anderen Fokus; den Turnaround. Sie fragen sich: Was ist zu tun, wenn ein Projekt in Schieflage gerät? Um darauf Antworten zu finden, müssen zunächst die Ursachen gefunden werden. Die sind vielfältig wie die Projekte selbst. Aus der Erfahrung der Autoren lassen sie sich aber zu drei typischen „Problemfeldern“ verdichten:

  • der Projektstart
  • die beteiligten Menschen
  • die (unterschätzte) Komplexität

Oft verdrängen die beteiligten Mitarbeiter (Projektleiter, Projektmitarbeiter, Lenkungskreis), wenn es im Projekt nicht rund läuft, wenn erste Signale auftauchen, dass es kritisch werden könnte. Doch wenn das Projekt aus dem Ruder läuft, ist ein Turnaround notwendig. Der besteht aus fünf Phasen:

  • Erkennen und Identifizieren
  • Analyse und Sofortmaßnahmen
  • Stabilisierung
  • Transformation
  • Sicherstellung der Nachhaltigkeit

Der Project Square fokussiert alle auf den Kern des Projekts

Im Buch werden diese Phasen ausführlich erläutert. Die Autoren stellen praktikable und vor allem hilfreiche Methoden vor, die in der jeweiligen Phase eingesetzt werden können. Damit das Projekt und das eigentliche Ziel wieder in den Fokus gelangen, haben die Autoren ein Modell entwickelt, das sie den „Project Square“ nennen. Dieses Modell ist angelehnt und knüpft an die sogenannte „Business Canvas“ aus „Business Modell Generation“ an. Es soll helfen, dass alle am Projekt Beteiligten immer wieder auf das (zurück) geführt werden, was für den Erfolg des Projekts wirklich wichtig ist.

Auf die Geistes-Haltung kommt es an

Ein weiteres besonderes Merkmal des Buches ist, dass die Autoren nachdrücklich herausarbeiten und betonen, wie wichtig die Geistes-Haltung der direkt beteiligten und indirekt betroffenen Mitarbeiter für den Projekterfolg ist. Das grundlegende Denken (Geist) und das Handeln (Haltung) prägen maßgeblich den Erfolg – oder Misserfolg – im Projekt. Für jede Phase erläutern die Autoren, wie dort die Geistes-Haltung ins Spiel kommt. Sie erläutern Methoden und Übungen, wie sie festgestellt werden kann, wie sie reflektiert wird und wie sie damit infrage gestellt und verändert werden kann (soweit nötig).

Vieles davon klingt zunächst esoterisch und abstrakt; so wird der Leser aufgefordert, Yoga-Atmung und Meditation einzusetzen. Aber schnell merkt man, dass die Autoren damit in der Tat die grundsätzlichen Probleme angehen. Der Leser lernt, sein Denken und seine Erkenntnisse zu fokussieren, nichts zu verdrängen oder schönzureden. Er konzentriert sich auf Lösungen, wie sie in jeder Phase für den Turnaround gebraucht werden.

Viele Impulse und Anregungen

Mit diesem Buch erhalten der erfahrene Projektmanager und der Projektneuling eine Fülle von Impulsen und hilfreichen Werkzeugen, die sie in ihren Projekten einsetzen können. Auch wenn die Bilder und Illustrationen manchmal zu viel des Guten sind und dadurch der Überblick oder Zusammenhang hin und wieder verloren geht; auch wenn die Texte manchmal zu euphorisch, zu redundant und zu sehr von Anglizismen durchsetzt sind – so gehört dieses Buch doch zu denen, die jeder Projektmanager gelesen haben sollte. Gerade diejenigen, die schon alles zum Projektmanagement wissen – und erlebt haben. Sie werden sich wiederfinden und viele neue Ansichten und Einsichten gewinnen.

Mehr von den Autoren und zum Thema finden Sie in unserer Artikelserie "Turnaround von Projekten".

TURN AROUND
TURN AROUND Thinktank GmbH, 2013, 408 Seiten
ISBN-10: 3000423834
ISBN-13: 9783000423833