ProjektmanagementProjektabschluss („close down“)

Projekte sind gemäß ihrer Definition zeitlich befristete Arbeitsvorhaben. Daher ist es von Bedeutung, zu gegebener Zeit den Schlusspunkt zu setzen und das Projekt formell und offiziell zu beenden. Nur ein definiertes Ende lässt eine Beurteilung zu.

Wichtige diesbezügliche Schritte sind:

  • Das Projektergebnis muss von der Projektgruppe festgestellt und in geeigneter Form (in der Regel schriftlich per Abschlussbericht) fixiert werden.
  • Unverzichtbar ist eine Präsentation, in deren Rahmen die Ergebnisse dem Auftraggeber bzw. dem Nutzer übergeben werden – mit Rückmeldung, inwieweit das Ergebnis den Erwartungen entspricht.
  • Würdigung der Projektgruppenarbeit und des Projektteams durch den Auftraggeber.
  • Vorschläge für die Konsequenzen innerhalb der Regelorganisation machen, denn Projekte haben nahezu immer Querverbindungen zur Regelorganisation.
  • Abschlusssitzung des Projektteams einschließlich einer Auswertung der (Zusammen-) Arbeit (inhaltliches Ergebnis, Arbeitsprozess und Arbeitsatmosphäre, Enttäuschungen, Erfolge, ...) sowie eine Projektabschlussfeier.
  • Auflösung der Projektgruppe durch den Auftraggeber.

Welche Beispiele beendeter, aber nicht abgeschlossener Projekte kennen Sie aus Ihrem Arbeitsbereich?

Eine ausführliche Beschreibung aller wichtigen Schritte und Aufgaben zum Projektabschluss finden Sie auch in dieser Lösungshilfe:

Projektabschluss: Jedes Projekt braucht ein klares Ende

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK