Eine weitere Methode zur Abstraktion von technischen Problemen ist die sogenannte Stoff-Feld-Analyse. Damit wird das Zusammenspiel von zwei Elementen eines technischen Systems beschrieben. Die Begriffe Stoffe und Feld sind dabei sehr weit gefasst:

  • Ein Stoff kann jede Art von Substanz in einem technischen System oder in seiner Umwelt sein: Material, Abfall, Werkzeug, Bauteil, Komponente, Baugruppe, Teilsystem, System, ...
  • Ein Feld sind alle Kräfte und Energien, die in einem technischen System oder zwischen technischem System und Umwelt wirken: Gravitation, Druck (zum Beispiel Schall), Strahlung (zum Beispiel Licht), Elektromagnetismus, ...

Zwei Stoffe interagieren niemals ohne ein Feld miteinander.

Beispiel: Reifen und Straße

Der Reifen eines Autos und der Belag der Straße sind zwei Stoffe, die über das Feld „Kraft“ (Gravitation, Beschleunigung, Druck) miteinander interagieren.

Mithilfe der Stoff-Feld-Analyse kann man nun ein abstraktes Modell des Problems entwickeln und das Problem so in allgemeiner Form beschreiben. Zur Lösung solcher Stoff-Feld-Probleme gibt es in TRIZ 76 Standardlösungen. Diese lassen sich in fünf Klassen unterteilen:

  1. Synthese und Zerlegung vollständiger Stoff-Feld-Modelle
  2. Verbessern von Stoff-Feld-Modellen
  3. Übergang der technischen Systeme zum Obersystem und von der Makro- auf die Mikroebene
  4. Standardlösungen zur Detektion und Messung
  5. Anwendungshilfen zur Überwindung physikalischer Widersprüche in technischen Systemen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK