OrganisationskulturTypen von Organisationskultur

Terrence Deal und Allen Kennedy haben in ihrem Buch „Corporate Cultures – the rites and rituals of corporate life” (1982) vier Organisationstypologien unterschieden. Die zwei Merkmale der Unterscheidung sind:

  1. Risiko: In welcher Form sind die Organisation und ihre Mitglieder bereit, Risiken einzugehen?
  2. Feedback: Wie schnell erhalten die Mitglieder einer Organisation eine Rückmeldung, ob ihr Verhalten und ihre Handlungen richtig oder falsch sind?

Mit diesen beiden Merkmalen lässt sich eine Matrix mit vier Feldern und vier Organisationstypologien aufspannen:

Typologie von Unternehmenskulturen

Andere Autoren (Charles Handy) unterscheiden Organisationskulturen nach

  • Führungsprinzip
  • Arbeitsweise
  • Motivationsprinzip

Oder (Christian Scholz und Wolfgang Hofbauer) nach:

  • Zeitperspektive
  • Ausrichtung
  • Risikoeinstellung

Wieder andere Autoren heben die „Pathologie“ von Organisationskulturen hervor (Manfred Kets de Vries und Danny Miller):

  • Führungskräfte-Phantasien
  • neurotische Muster

Globale Unterschiede der Organisationskultur

Geert Hofstede hat Ende der 1960er, Anfang der 1970er Jahre 170.000 Mitarbeiter der Firma IBM weltweit befragt, um unterschiedliche Typen der Organisationskultur zu identifizieren. Er fand dabei vier unterschiedliche Dimensionen:

  • Machtabstand
  • Unsicherheitsvermeidung
  • Individualisierung
  • Maskulinität

Vergleicht man unterschiedliche Modelle zur Beschreibung von Organisationskulturen, lassen sich folgende Merkmale identifizieren:

  • prozessorientiert versus ergebnisorientiert;
  • aufgabenorientiert versus mitarbeiterorientiert;
  • professionell versus beschränkt;
  • offen versus geschlossen;
  • stark kontrolliert versus locker kontrolliert;
  • pragmatisch versus normativ.

Mithilfe solcher Merkmale und Kategorien lassen sich Organisationskulturen beschreiben und charakterisieren. Dieses Wissen wiederum ist wichtig, wenn Veränderungen im Unternehmen oder Zusammenschlüsse von Unternehmen nachhaltig Erfolg haben sollen. Denn die Merkmale beschreiben dafür wichtige Stellhebel.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK