Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK

OrganisationskulturWenn die Organisationskultur nicht mehr greift

Von besonderer Bedeutung sind die Grundannahmen der Organisationskultur, wenn es um Veränderungsprozesse in der Organisation geht – Change Management. Die Richtung der Veränderung bzw. die Veränderungen selbst sollten zur Organisationskultur passen bzw. beide müssen sich miteinander und aufeinander abgestimmt entwickeln.

Das ist insofern sehr schwierig, weil Veränderungen der Grundannahmen der Organisationskultur sehr viel Zeit benötigen. Sie müssen sich über mehrere Stufen im „Unterbewusstsein“ der Mitarbeiter verankern, müssen dort also bestehende Grundannahmen auflösen und ersetzen.

Ein Beispiel

Aufgrund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist das Unternehmen gezwungen zu sparen. Bislang legte das Unternehmen besonders viel Wert auf innovative Produkte, neue Ideen, besonderen Kundenservice – nun steht Kostenmanagement im Vordergrund.

Mitarbeiter, die sich ausführlich um Kundenanfragen kümmern, die auch schon mal eine Dienstleistung kostenlos dazu geben – sie sollen nun sparen, für alles eine Rechnung schreiben, möglichst sofort.

Früher konnten sich die Mitarbeiter ausführlich über neue Produktideen austauschen, Ideen spinnen – nun achtet der Chef auf Effizienz und sieht viele Besprechungen als unnötig an.

Wie gehen die Mitarbeiter mit diesen Veränderungen um?

Bei tiefgreifenden Veränderungen, die nicht zur Organisationskultur passen, kann es bei den Mitarbeitern zu Orientierungslosigkeit, zu einer Sinnkrise, zum Verlust von Identifikation, Motivation und Engagement kommen. Außerdem werden der Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern, das Zusammenwirken und das Aushalten und Austragen von Konflikten beeinträchtigt. Die Mitarbeiter verlieren ihr Vertrauen in die Organisation und ihre Führungskräfte. Es werden nicht mehr die Organisationsziele, sondern nur noch Einzelinteressen verfolgt.

Die Grundannahmen der Organisationskultur spielen auch eine besondere Rolle, wenn sich zwei (oder mehrere) Organisationen zusammenschließen. Beim Zusammenschluss bzw. Kauf (Merger & Acquisition) müssen meist zwei (unterschiedliche) Unternehmenskulturen zusammengeführt werden. Auch in diesem Fall sind die Grundannahmen direkt betroffen. In dem Moment, da eine Kulturform die Oberhand gewinnt, werden die Anhänger der anderen Kultur ebenfalls die genannten negativen Einstellungen und Verhaltensweisen übernehmen.