Fehler-Möglichkeiten- und Fehler-Einfluss-Analyse (FMEA)

Wie Sie die FMEA in Ihrem Unternehmen anwenden, um Fehler bei Prozessen und in der Produktherstellung frühzeitig zu erkennen. Mit Excel-Vorlagen für das FMEA-Formblatt und ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Inhalt

  1. 1
    Mit FMEA Fehlerursachen erkennen und bewerten
  2. 2
    FMEA vorbereiten und Grundlagen schaffen
  3. 3
    Systematik und Durchführung der FMEA
  4. 4
    Werkzeuge für das FMEA-Projekt
  5. 5
    Zusammenarbeit im FMEA-Projektteam

Vorschau + Leseprobe

Beschreibung

Die Fehler-Möglichkeiten- und Fehler-Einfluss-Analyse (FMEA) ist eine wichtige Methode im vorbeugenden Qualitätsmanagement. Damit ermitteln Sie bereits bei der Produktplanung und Produktkonzeption und bei der Prozessplanung, wo Fehler entstehen könnten. Denn wenn ein fehlerhaftes Produkt erst einmal ausgeliefert wird, ist das Risiko groß, dass Kunden sich beschweren und abwandern oder sogar deren Sicherheit in Gefahr ist.


Mit der FMEA stellen Sie alle denkbaren Fehlermöglichkeiten zusammen, bewerten die möglichen Risiken, Folgen und Effekte und ergründen Fehlerursachen und vorgelagerte Effekte. Diese können Sie – in Abhängigkeit des damit verbundenen Risikos – mit gezielten Maßnahmen eingrenzen oder vermeiden. Dazu berechnen Sie mit FMEA die Risikoprioritätenzahl.

In den beiden Excel-Vorlagen FMEA-Formblatt stellen Sie dazu alle relevanten Informationen zusammen und bewerten die Fehler nach Bedeutung, Wahrscheinlichkeit des Auftretens und des Erkennens des Fehlers. Daraus wird in den Vorlagen die Risikoprioritätenzahl berechnet.

In der umfassenden Vorlage Vorbereitung und Durchführung FMEA ist Schritt für Schritt erläutert, wie Sie dazu die Informationen erheben und zusammenstellen. Sie beschreiben mit der Vorlage das System, das Produkt oder den Prozess und führen eine Strukturanalyse und Funktionsanalyse durch. Dann erstellen Sie die Liste der Fehlermöglichkeiten, der Fehlerfolgen und der Fehlerursachen. Diese bewerten Sie anhand vorgegebener Kriterien und vergeben entsprechend eine Punktzahl.

Um Fehlerfolgen und Fehlerursachen richtig zu erkennen und zu analysieren, braucht es unterschiedliche Werkzeuge und Visualisierungstechniken. Dazu finden Sie Beispiele und Vorlagen wie das Block-Diagramm, Ishikawa-Diagramm oder das Blackbox-Diagramm. Zudem sind Vorlagen für die Arbeit im FMEA-Projekt und mit Ihrem Team enthalten.

Vorlagen

Im Kapitel Fehler-Möglichkeiten- und Fehler-Einfluss-Analyse (FMEA) finden Sie: 38 Seiten E-Book, 4 Excel-Tabellen und 19 Vorlagen sofort zum Download. Alle Word-, Excel- und PowerPoint-Vorlagen lassen sich einfach ausfüllen und anpassen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK