Excel-TabelleTotal Cost of Ownership berechnen

Mit dieser Excel-Vorlage können Sie alle Kosten, die mit dem Kauf und dem Einsatz eines Produkts verbunden sind, zusammenstellen und berechnen, um die tatsächlichen Kosten über die gesamte Nutzungsdauer für verschiedene Investitionsalternativen, Lösungen oder Angebote zu vergleichen.

Der Preis ist nicht entscheidend, wenn es um die Bewertung eines Produkts geht. Entscheidend sind alle Kosten, die mit dem Kauf und dem Einsatz verbunden sind. Das sind die Total Costs of Ownership für die Nutzungsdauer des Gebrauchs- oder Investitionsgutes. Mit dieser Excel-Vorlage können Sie alle Kostenfaktoren zusammenstellen und die Total Costs of Ownership berechnen.

Mit dieser Kalkulationstabelle stellen Sie alle relevanten Kostenarten zusammen, die mit dem Kauf eines Produkts verbunden sind. Das sind nicht nur die Anschaffungskosten, sondern eine Fülle von Nebenkosten, Betriebskosten und Entsorgungskosten, die über die Lebensdauer und die Einsatzzeit des Produkts entstehen können.

Bevor Sie sich also für einen Lieferanten oder ein Produkt entscheiden, sollten Sie alle Kosten ermitteln, zusammenstellen und dann bewerten. So kann sich mit der Analyse der Total Costs of Ownership (TCO) eine vermeintlich teure Lösung als die am Ende günstige erweisen.
Sammeln Sie dazu zunächst alle Kostenarten, die anfallen können durch:

  • Kauf
  • Beratung
  • Finanzierung
  • Logistik
  • Einbau oder Aufbau
  • Schulung
  • Betrieb
  • Ausfall
  • Wartung
  • Update
  • Service
  • Verkauf
  • Entsorgung

Total Costs of Ownership und die relevanten Kostentreiber

Oft sind die damit verbundenen Kostenarten vorab nicht eindeutig zu ermitteln. Sie müssen geschätzt oder aufgrund vorhandener Leistungsparameter berechnet werden. Alle Werte für die Ermittlung der Total Costs of Ownership können Sie in dieser Excel-Vorlage zusammenstellen. Dabei benennen Sie alle Kostenarten, Sie legen die Kostentreiber und die Mengeneinheiten und die Einzelkosten fest. Mit der Vorlage werden dann die Gesamtkosten berechnet.

Total Costs of Ownership über mehrere Jahre ermitteln

Wenn Sie so alle Kosten für die gesamte Nutzungsdauer des Gebrauchs- oder Investitionsgutes addieren, erkennen Sie zum einen die entscheidungsrelevanten Gesamtkosten, und zum anderen die Kosten für spezifische Leistungsparameter wie zum Beispiel:

  • Kosten pro Jahr
  • Kosten pro Stunde
  • Kosten pro Nutzer
  • Kosten pro erzeugter Einheit

Total Costs of Ownership vergleichen

Schließlich sollten Sie die Gesamtkosten für die zur Auswahl stehenden Produkte oder Lösungen vor der Anschaffung miteinander vergleichen. Wenn Sie für jede Alternative die Total Costs of Ownership berechnen, haben Sie die wirklich relevanten Vergleichswerte.

Anmerkung: Sie können diese Methode auch als Verkäufer nutzen, um dem Einkäufer zu zeigen, worauf er bei der Bewertung der Angebote achten sollte. Nicht das günstigste Angebot ist das wirtschaftlichste, sondern das mit den niedrigsten Total Costs of Ownership.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
OK