InnovationsmanagementAnlässe für Innovationen

Jedes Unternehmen muss innovativ sein, um im Wettbewerb Erfolg zu haben. Doch der Aufwand, innovative Produkte, neue Dienstleistungen oder ganz andere Geschäftsmodelle zu entwickeln, ist sehr hoch. Deshalb braucht es häufig einen Auslöser oder konkreten Anlass für Innovationen.

Die Überschrift könnte auch „Zwänge zu Innovationen“ lauten, denn einige Länder haben sich in den vergangenen Jahrzehnten einen Reichtum erarbeitet, auf den kaum jemand wieder verzichten möchte. Das aber bedeutet, dass die Unternehmen in diesen Ländern weiterhin mit international begehrten Produkten und Diensten aufwarten müssen. Sie müssen sich dem internationalen Wettbewerb stellen.

Internationaler Wettbewerb

Denn die Welt ist immer in Bewegung: In den 1960er Jahren haben viele neidvoll auf das „japanische Wirtschaftswunder“ geschaut. In den 1970er und 1980er Jahren haben die „asiatischen Tiger“ erschreckt, und in der Tat spielt beispielweise Südkorea heute in der ersten Liga der High-Tech-Produktion. In den 1990er Jahren warnte man vor der Volksrepublik China, und etwas überheblich lächelnd wurden Maschinen an das Land geliefert und dann die Handtücher und Shirts gekauft. Doch heute zielt das Land mit seiner „Seidenstraßen-Konzeption“ auf eine globale Dominanz und wird demnächst Hochgeschwindigkeitszüge und Flugzeuge liefern und vielleicht ab 2020 in seiner Orbitalstation Plätze anbieten. Der Schlüssel zum Erfolg in diesem Wettbewerb lautet für die meisten Unternehmen: Innovation.

Das mag ja alles stimmen, werden Sie denken, aber solche global-strategischen Überlegungen sollen im Wirtschaftsministerium entwickelt und umgesetzt werden. Falsch: dort wird aus diesen Überlegungen vielleicht ein stringenter Rahmen einschließlich Förderstruktur abgeleitet, aber für Innovationen sind Sie mit Ihrem Unternehmen verantwortlich!

Weitere Kapitel zum Thema