Profit-Center einrichtenAufbau und Organisationsstruktur des Profit-Centers

Mit Profit-Centern schaffen Unternehmen eine Organisationsstruktur, die schneller, flexibler, kostengünstiger und kundenorientierter sein soll. Denn diese Organisationseinheiten arbeiten selbstständig und sollen Gewinn (Profit) erzielen. Profit-Center sind deshalb prozessorientiert organisiert und die Prozesse auf Produkte, Kunden oder Regionen ausgerichtet.

Mehr Kundenorientierung und mehr Erfolg mit Profit-Centern

Wenn Unternehmen groß, unflexibel und starr werden, dann greifen sie auf das Organisationskonzept der Profit-Center zurück. Sie wollen damit kleine, marktorientierte und schlagkräftige Einheiten schaffen und Flexibilität zurückgewinnen. Sie schaffen Unternehmen im Unternehmen. Denn in großen Unternehmen gibt es unterschiedliche Fachbereiche und Funktionen – und damit auch vielfältige Ziele und Interessen. Meistens hat jede Abteilung ihre eigenen Ziele, die nicht immer zu den Zielen anderer Abteilungen oder zum Unternehmen insgesamt passen müssen. Bis alles aufeinander abgestimmt ist, braucht es Zeit. Das macht die großen Unternehmen schwerfällig.

Sind einzelne Einheiten als Profit-Center organisiert, dann haben diese ein klares Ziel: Gewinn und Profit erzielen. Denn daran werden diese Einheiten und ihre Führungskräfte von der Unternehmensleitung gemessen und bewertet. Da Gewinn durch den Verkauf von Leistungen an Kunden und damit aus dem Umsatz erzielt wird, sind Profit-Center stärker auf ihre Kunden ausgerichtet, sie pflegen ihre Kundenorientierung. Außerdem sind sie bestrebt, die Kosten niedrig zu halten. Die Profit-Center-Leiter agieren also wie Unternehmer – und tragen als solche zum Erfolg des Gesamt-Unternehmens bei.

Ziele einer Profit-Center-Organisation

Unternehmen, die eine Profit-Center-Organisation wählen, wollen damit mehr Gewinn und Profit erzielen. Sie gehen davon aus, dass dies besser möglich ist, wenn sie kleine, selbstständige, flexible und vor allem kundenorientierte Einheiten zusammenstellen. Diese Einheiten sollen Folgendes leisten und ermöglichen:

  • Bessere Ausrichtung auf interne oder externe Kunden.
  • Klare Fokussierung auf einzelne, wertschaffende Bereiche.
  • Mehr Freiräume und Verantwortung für die Mitarbeiter auf der operativen Ebene. Denn diese wissen besser, was für die Kunden wichtig ist und wo sich Kosten sparen lassen.
  • Stärkere Mitarbeitermotivation. Denn die Mitarbeiter erkennen, dass ihre Aktionen und ihr Handeln unmittelbar zum Erfolg ihres Profit-Centers beitragen.
  • Mehr Flexibilität in der Erfüllung der Kundenwünsche.
  • Bessere Möglichkeiten, die Rentabilität einzelner Bereiche zu ermitteln und zu verbessern, weil die Kostenzuordnung im Profit-Center klarer geregelt ist. Gemeinkosten werden verursachergerecht auf wertschaffende Bereiche verteilt. Diese Bereiche sind dann bestrebt, diese Gemeinkosten zu senken, sie haben dafür mehr Möglichkeiten.

Weitere Kapitel zum Thema