Personalentwicklungskonzept erstellenBedeutung, Grundsätze, Ziele und Nutzen unserer Personalentwicklung

Nutzen Sie dieses ausformulierte und strukturierte Muster-Konzept, um ein individuelles Konzept zur Personalentwicklung für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Greifen Sie sich einfach die Textbausteine heraus, die Sie für Ihr Personalentwicklungskonzept brauchen. In diesem Abschnitt des Konzepts werden Bedeutung, Grundsätze sowie Zielsetzung und der Nutzen der Personalentwicklung für das Unternehmen erläutert.

Die Bedeutung der Personalentwicklung für unser Unternehmen

Die Personalentwicklung umfasst in unserem Unternehmen sämtliche Maßnahmen zur Erhaltung, Entwicklung und Verbesserung der Qualifikationen und Kompetenzen sowohl der Beschäftigten als auch unseres Unternehmens, um unsere Ansprüche an die Qualität unserer Leistungen für unsere Kunden sicherzustellen und permanent zu optimieren.

Wir verknüpfen die Personalentwicklung konsequent mit unseren Unternehmenszielen und verstehen sie als eine systematisch wahrzunehmende Daueraufgabe, die insbesondere auch von allen Führungskräften als solche betrachtet und erfüllt werden muss. 

Die Personalentwicklung zielt darauf ab, das Leistungs- und Lernpotenzial der Mitarbeitenden zu erkennen, zu erhalten und zu fördern. Für funktionierende Personalentwicklungskonzepte gibt es auch bei uns keine Standardlösungen und „Bedienungsanleitungen“ – zu unterschiedlich sind unsere unternehmerischen Gegebenheiten und Anforderungen sowie die Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir erachten als wichtigste Aufgabe der Personalentwicklung, die vorhandenen Kompetenzen und Talente unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen, zu erhalten und weiterzuentwickeln und diese mit den Anforderungen unserer Arbeitsplätze und Unternehmensziele in Übereinstimmung zu bringen.

Wir sind uns bewusst, dass Personalentwicklung immer nur dann erfolgreich ist, wenn die Maßnahmen professionell und zielgerichtet durchgeführt werden und auf Beschäftigte treffen, die eine hohe Lernmotivation mitbringen und an ihrer Weiterentwicklung interessiert sind. Die Fähigkeit zum selbstverantwortlichen Lernen ist eine Grundvoraussetzung und wird von uns ebenfalls gefördert.

In Mitarbeitergesprächen analysieren wir regelmäßig gemeinsam mit unseren Beschäftigten ihren individuellen Leistungsstand und planen mit ihnen die zukünftigen Schritte ihrer beruflichen Entwicklung und Weiterbildungs- und Förderaktivitäten. Praxisbezug und Umsetzung stehen dabei im Zentrum unserer Bemühungen.

Die Grundsätze unserer Personalentwicklungspolitik

Strategische Bedeutung

Auch die Personalentwicklung muss bei uns einen Beitrag zur Wertschöpfung leisten und eine konsequente Ausrichtung aller eingesetzten Instrumente und Aktivitäten an der Strategie und den Zielen unseres Unternehmens gewährleisten.

Personalentwicklung im Mittelpunkt

Wir stellen eine systematische, bedarfs- und zukunftsorientierte Personalentwicklung und Nachwuchsplanung in den Mittelpunkt und versuchen dabei, Mitarbeiter- und Unternehmensinteresse stets in eine optimale Balance zu bringen.

Strenge Qualitätsstandards

Bei der Evaluierung unserer externen Partner (Seminaranbieter, Berater, Coaches usw.) und Aktivitäten achten wir auf strenge Qualitätsstandards, damit unsere Ansprüche und Qualitätserwartungen konsequent erfüllt werden.

Ziel-, Leistungs- und Fördergespräche

Wir nutzen das jährliche Ziel-, Leistungs- und Fördergespräch als Basis für die auf die Bedürfnisse des Unternehmens und seiner Beschäftigten optimal abgestimmte und ausgerichtete Mitarbeiterentwicklung.

Erfolgskontrolle

In allen unseren Aktivitäten legen wir großen Wert auf eine systematische und nach objektiven Gesichtspunkten messbare Erfolgskontrolle. Wir sind uns allerdings bewusst, dass nicht alle Kompetenzen, vor allem Soft Skills, nicht messbar, aber dennoch von Bedeutung sind. Erfolgskontrollen sind auch die Grundlage zur Optimierung und Korrektur von Personalentwicklungsmaßnahmen.

Einbezug der Mitarbeiterbedürfnisse       

Die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mit einem weitgehenden Mitspracherecht stark in die Planung und Realisierung von Personalentwicklungs-Aktivitäten miteinbezogen. Dies betrifft insbesondere die Laufbahnziele und Perspektiven, die Talente und Präferenzen, aber auch die persönlichen Bedürfnisse und Prioritäten der Beschäftigten. In unserem Unternehmen streben wir eine lernfördernde Kultur an, die dazu ermuntert, Neues zu lernen, Altes infrage zu stellen und Erfahrungen, Wissen und Neues auszutauschen.

Evaluierung der Mitarbeiter-Zielgruppen

Die durchdachte Evaluierung der Mitarbeiter-Zielgruppen ermöglicht ein Höchstmaß an Nutzen und Effizienz für Mitarbeitende und Unternehmen. Wir konzentrieren uns auf leistungsbewusste und an ihrer Laufbahnentwicklung interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer hohen Lernmotivation und Identifikation mit unserem Unternehmen. Das Gießkannenprinzip lehnen wir ab.

Online-Learning und Social Media

Gegenüber dem E-Learning und den Möglichkeiten der Personalentwicklung 2.0 inklusive weiterer Online-Lerninstrumente sind wir aufgeschlossen und integrieren sie in unsere Aktivitäten. Wir praktizieren aber größtenteils das Blendend Learning und setzen neue digitale Instrumente zurückhaltend und mit strengen Kosten-Nutzen-Analysen und Erfolgskontrollen ein.

Praxisbezug und Umsetzung

Der konsequente Praxisbezug hinsichtlich Kompetenzenrelevanz, Aufgaben- und Arbeitsbezug und Zukunftsausrichtung und die Sicherstellung der Umsetzung des Gelernten – dieses Thema wird in diesem Konzept gesondert behandelt – sind prioritäre Anforderungen an unsere Personalentwicklung.