BusinessplanBusinessplan für eine Entscheidung präsentieren

Den fertigen Businessplan müssen Sie den Entscheidern präsentieren. Damit können Sie die Unterstützung durch Vorgesetzte, die Geschäftsleitung oder Entscheidungsgremien gewinnen. Voraussetzung ist, dass Sie den Businessplan als Entscheidungsvorlage aufbereiten und diese richtig präsentieren.

Die Geschäftsidee auf den Punkt bringen

Um die Zielgruppe zu überzeugen, sollten Sie Ihre Geschäftsidee auf einen zentralen Punkt bringen: Das eine entscheidende Argument, von dem Sie glauben, dass es die Entscheider überzeugen wird. Das sollten Sie in Ihrem Businessplan an prominenter Stelle hervorheben: im Untertitel oder in der Management Summary, Ihrer Kurzfassung.

Beispiele für solche Schlüsselargumente können sein:

  • Mit dem neuen Fertigungsverfahren reduzieren wir die Herstellkosten um 20 Prozent.
  • Mit der Niederlassung in Teheran sind wir der erste Anbieter mit einem Ansprechpartner vor Ort.
  • Mit dem neuen Produkt erschließen wir als erster Anbieter die Zielgruppe der Singles über 50.
  • Mit dieser Technologie hat unser Produkt 50 Prozent mehr Laufzeit als das derzeit beste Konkurrenzprodukt.

Beachten Sie immer, dass Sie dieses Schlüsselargument ganz genau auf Ihre Zielgruppe ausrichten: Was schätzen Ihre Vorgesetzten im Hinblick auf Ihre Geschäftsidee am meisten? Womit können Sie zum Erfolg der Geschäftsleitung am meisten beitragen?

Layout und Gestaltung des Businessplans

Entscheidend für den Businessplan sind die Inhalte und die Informationen, die Sie für Ihre Zielgruppe zusammenstellen. Wichtig ist aber auch, dass Layout und Gestaltung des Businessplans die Zielgruppe positiv ansprechen. Denn mit der äußeren Form vermitteln Sie, dass Sie professionell arbeiten und die Inhalte professionell erstellt wurden. Orientieren Sie sich an üblichen Standards in Ihrem Unternehmen – wenn es solche gibt. Achten Sie besonders auf die Übersichtlichkeit, indem Sie eine Gliederung (Inhaltsverzeichnis) einbauen, mit ausreichend Rand und Zeilenabstand arbeiten, Zwischenüberschriften verwenden sowie Grafiken, Tabellen und Bilder ergänzen. Ebenso wichtig: eine saubere und sichere Bindung.

Achten Sie außerdem auf den Titel und die Kurzfassung des Businessplans. Beides sollten Sie am Ende prüfen und optimieren. Insbesondere der Titel sollte aussagekräftig sein und unmissverständlich sagen, worum es geht. Die Kurzfassung muss die wichtigsten Argumente, die für Ihre Geschäftsidee oder Projektidee sowie für deren Umsetzung sprechen, herausstellen und wirksam vermitteln.

Möglicherweise gibt es in Ihrem Unternehmen spezielle Vorgaben oder Formulare, um Geschäftsideen aufzuschreiben und in die Entscheidungsprozesse einzubringen. Nutzen Sie diese – aber prüfen Sie auch, wie Sie dennoch das Besondere, das Originelle und das Innovative Ihrer Geschäftsidee sichtbar machen.

Weitere Kapitel zum Thema