ProjektabschlussDie letzten Aufgaben zum Projektabschluss planen

Bei den letzten Aufgaben im Projekt kommt es darauf an, dass keine Details vergessen werden und nichts offenbleibt. Damit Sie nichts vergessen, sollten Sie eine Offene-Punkte-Liste führen und systematisch abarbeiten. Erst dann können Sie die Projektergebnisse dem Auftraggeber übergeben und das Projekt wirklich abschließen.

Bestandsaufnahme am Ende des Projekts

Als Projektleiterin oder Projektleiter müssen Sie erkennen, wenn so langsam Motivation und Energie aller Projektbeteiligten schwinden. Machen Sie kurz vor dem geplanten Ende des Projekts eine Bestandsaufnahme und klären Sie, welche Arbeitspakete und Aufgaben zu 100 Prozent erfüllt sind und bei welchen Arbeitspaketen noch einige Prozent fehlen. Gehen Sie dazu den Projektstrukturplan noch einmal genau durch.

Im Rahmen der regelmäßigen Projektüberwachung und der Projektsteuerung sollten Sie wissen, wie weit die einzelnen Arbeitspakete in Ihrem Projekt vorangekommen sind. Sie kennen die bislang vorliegenden Projektergebnisse, den Zeitplan und die aufgelaufenen Kosten. Auf dieser Grundlage halten Sie nun fest, was noch offen ist und bis wann das erledigt werden kann. Dementsprechend passen Sie Ihren Projektstrukturplan an und erstellen einen Maßnahmenplan.

Tipp: Mit dem Projektstrukturplan Projekte überwachen

Im Rahmen der Projektüberwachung analysieren Sie Soll-Ist-Abweichungen auf der Grundlage des Projektstrukturplans und greifen bei Bedarf in den Projektverlauf ein. Was Sie dabei tun, ist im Maßnahmenplan festgehalten. In den Handbuch-Kapiteln zum Projektmanagement und zu Projektmanagement mit Excel finden Sie dafür geeignete Vorlagen und Erläuterungen.