Kritische PersonalgesprächeGesprächstechniken und Formulierungen bei kritischen Personalgesprächen

In einem kritischen Personal- oder Mitarbeitergespräch kommt es darauf an, was wie gesagt wird; also auf Wortwahl und Tonfall. Hier finden Sie einige Formulierungsbeispiele, die Ihnen bei bevorstehenden Gesprächen helfen.

Typische Mitarbeiterreaktionen und Ihre Antworten

Wenn Mitarbeiter mit Kritik oder einem für sie unangenehmen Thema konfrontiert werden, führen Gefühle wie Zukunftsängste, Unsicherheiten oder Zweifel an sich und den eigenen Kompetenzen zu unterschiedlichsten Reaktionen. Der Grund: Der Mitarbeiter will sein Gesicht nicht verlieren oder er setzt sich bewusst zur Wehr. Helmut Hofbauer und Brigitte Winkler geben in ihrem Buch „Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument“ Tipps, wie Führungskräfte auf unterschiedliche Verhaltensweisen ihres Mitarbeiters reagieren können.

Gegenangriff

Wenn der Mitarbeiter die Schuld von sich auf Sie als Führungskraft schiebt, sollten Sie nicht darauf eingehen oder den Angriff persönlich nehmen. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Ziel abbringen. Falls die Kritik doch berechtigt ist, gehen Sie souverän damit um:

Reaktion auf Gegenangriff

„Es geht hier nicht um mein Verhandlungsgeschick, sondern um ...“

„Bezüglich ... haben Sie Recht. Heute sprechen wir aber über ...“