Szenario-TechnikGrundlagen und Vorgehensweise bei der Szenario-Technik

Mit der Szenario-Technik erarbeiten Sie sich in acht Schritten unterschiedliche Bilder von der Zukunft für Ihr Unternehmen und für das Umfeld. Der Szenario-Trichter ist ein anschauliches Bild, das die Unsicherheit und Komplexität bei der Analyse sichtbar macht. Was tatsächlich passiert, lässt sich damit nicht vorhersagen, aber besser einschätzen.

Vielfalt der Entwicklung mit dem Szenario-Trichter sichtbar machen

Die Entwicklung von Szenarien können Sie sich mithilfe des sogenannten Szenario-Trichters verdeutlichen. Eine Vielzahl von Einflussfaktoren aus dem Umfeld eines Unternehmens, also Märkte, Wettbewerb, Infrastruktur, Gesetze oder Gesellschaft, wirken auf Ihr Unternehmen ein. Sie bestimmen zum Beispiel, welche Produkte Sie verkaufen können und dürfen, welche Technologien wirtschaftlich sind, was die Stakeholder erwarten und welche neuen Wettbewerber auftauchen. Je nachdem, wie sich diese Umfelder und Rahmenbedingungen verändern, entstehen für Ihr Unternehmen Potenziale, Chancen, Gefahren, Risiken oder Krisen.

Wenn Sie versuchen, alle Aspekte einzugrenzen oder abzuschätzen, dann müssten Sie jeden einzelnen Einflussfaktor und Treiber der Entwicklung in die Zukunft projizieren und vorhersagen. Dabei kommen Sie schnell an einen Punkt, an dem Sie nicht wissen:

  • Welche Einflussfaktoren spielen überhaupt eine wichtige Rolle?
  • Wie werden sich diese Einflussfaktoren in den nächsten Jahren entwickeln?
  • Welche Auswirkungen werden alternative Entwicklungen oder Umbrüche auf das Unternehmen haben?

Die Unsicherheit steigt mit der zeitlichen Perspektive und Langfristigkeit der Szenario-Analyse sowie mit der zunehmenden Zahl von Alternativen und deren Kombinationsmöglichkeiten. Um diese zunehmende Unsicherheit und die vielen möglichen Entwicklungswege visuell darzustellen, wird bei der Szenario-Technik das Bild des Trichters verwendet (siehe Abbildung 1).

In naher Zukunft (linke Seite des Szenario-Trichters) ist die Situation noch einigermaßen gut einschätzbar und die Entwicklung der Einflussfaktoren beschränkt sich auf einen abgrenzbaren Bereich. Geht der Blick weit in die Zukunft, dann öffnet sich der Szenario-Trichter immer mehr (rechte Seite), weil die möglichen Entwicklungswege immer weniger einzugrenzen sind. Der Trichter ist also ein Symbol für zunehmende Komplexität und Unsicherheit!

Abbildung 1: Mit dem Szenario-Trichter unterschiedliche Zukünfte beschreiben