KostenmanagementKostenfaktoren identifizieren und analysieren

Um Einsparpotenzial im Unternehmen zu erkennen, müssen alle Auszahlungen und Kosten auf den Prüfstand. Die Unterteilung der Kosten nach Kostenart, nach variablen oder fixen Kosten sowie nach direkten und indirekten Kosten, ist dazu notwendig. Viele Kosteneinsparpotenziale finden sich bei den Gemeinkosten.

Einsparpotenziale erkennen und nutzen

Die zentrale Frage für das Kostenmanagement lautet: Welche Kosten lassen sich einsparen, ohne dass an anderer Stelle Schaden entsteht? Etwa durch schlechte Qualität, unzufriedene Kunden, demotivierte Mitarbeiter oder das Nichteinhalten von Gesetzen. Dazu müssen die unnötigen Kosten identifiziert werden. Alle anderen sind notwendig, um die angestrebten Leistungen zu erzielen und alle Vorgaben einzuhalten.

Die unnötigen Kosten verstecken sich oft. Die Suche nach ihnen verursacht selbst wieder Kosten. Sie lohnt sich nur dann, wenn im vornherein angenommen werden kann, dass die Sucherfolge am Ende mehr an Kosteneinsparungen bringen. Mit den richtigen Methoden, einer systematischen Vorgehensweise und einer angemessenen Kultur des Kostenbewusstseins im Unternehmen lassen sich die Kosten für das Suchen nach unnötigen Kosten reduzieren.

Hinweis: Kosten sparen – koste es, was es wolle

Wer sich in Unternehmen auf die Suche nach unnötigen Kosten macht, gerät manchmal unter den Verdacht, dass genau das Kostensparen am Ende das Unternehmen teuer kommt. Es muss deshalb im vornherein abschätzen, ob es sich lohnt, unnötige Kosten aufzuspüren und zu vermeiden. Damit ist ein grundsätzliches Problem des optimalen Ressourceneinsatzes verbunden, das in der Wissenschaft unter den Stichworten X-Ineffizienzen oder Organisational Slack analysiert wird.