Kreativitätstechniken anwendenMit Kreativitätstechniken vom Problem zur Lösung

Im Beruf ist Kreativität eine Schlüsselkompetenz. Dabei geht es nicht um besondere künstlerische Leistungen, sondern für schwierige Probleme gute Lösungen zu finden. Wenn Routine nicht weiterhilft, dann helfen passende Kreativitätstechniken. Bei der Lösungsfindung hilft, wenn das Problem und die Ziele klar sind und wenn die Kreativitätstechnik zum Schwierigkeitsgrad des Problems passt.

Beispiele für praktische Probleme

Unser ganzes Leben ist mit Problemen gespickt. Ein kleiner Nagel soll in die Wand und nirgendwo ein Hammer – ein Problem (1). Die letzte Laborversuchsreihe war wieder erfolglos und man fragt sich, welche Parameter verändert werden sollten, um zur Lösung zu kommen – ein Problem (2). Die Konkurrenten haben inzwischen alle die gleiche Technik im Angebot, und die Geschäftsführung fordert eine aufsehenerregende Marketingaktivität – ein Problem (3). Das Angebot für eine neue Walzstraße ist bestätigt, und nun gilt es, die Technik kostengünstiger zu machen, um in die Gewinnzone zu kommen – ein Problem (4). Eine Brandgefahr soll erkannt werden bevor der Brand ausbricht – ein Problem (5). Unser ganzes Leben ist mit Problemen gespickt.

  • Schauen wir genauer hin, zeigt sich, dass diese Probleme ganz unterschiedlicher Natur sind. Im ersten Fall wird die Person sich umschauen, ob nicht irgendein Ersatzwerkzeug verfügbar ist. Und schließlich einen Schuh ausziehen und mit dem Absatz den Nagel in die Wand treiben. Eine spontane Lösung, die mittels Zweckentfremdung zum Erfolg führte.
  • Die Laborleiterin wird sich mit seinem Team noch einmal zusammensetzen und mittels Kartentechnik die bisherigen Arbeitshypothesen und ihre Misserfolge überschaubar darstellen. Mit einer Frageliste wird sie neue Varianten hervorkitzeln, die in einer überraschenden Laborplanung münden.
  • Die Marketingabteilung hatte längst alle Vorzüge des Kommunikationsproduktes ausgestellt. Und weitere Kreativsitzungen hatten keine überzeugende Idee hervorgebracht. Nun holte man sich einen Trainer ins Haus, der die ausgebrannten Marketingleute verwandelte. Mit Verfremdungstechniken gingen ihre Gedanken spazieren und trafen dabei auf irre Ideen.
  • Walzstraßen sind sehr komplex. Wo soll man anfangen mit dem Sparen? Und welche Stelle würde die größten Effekte haben? Eine Wertstrom-Analyse liegt noch irgendwo im Kasten. Schnell sind die beiden werthaltigsten Prozessschritte identifiziert. Mit einer Funktionsmodellierung werden beide analysiert, und mit einer morphologischen Darstellung und Lösungen aus Konstruktionskatalogen gelingen merkliche Einsparungen.
  • Bisher konnte man Hotels und Konferenzzentren mit Sprinklern ausrüsten und sein Geld verdienen. Bibliotheken dagegen winkten angesichts des Wassers ab und die Leser vertrugen auch keinen Stickstoff. Im Hochregallager wollte man auch keine Lösungen haben, die den Brand unter Kontrolle bringt, aber die Lagergüter verraucht oder nässt. Den Brand verhindern, bevor er ausbricht, – das geht ja wohl nicht. Doch, sagen TRIZ-Kenner und erarbeiten eine Lösung.

Wie helfen Kreativitätstechniken dann weiter?

Natürlich wissen Sie, dass Probleme ganz unterschiedlicher Natur sein können. Sie ahnen, dass die obigen Beispiele verschiedenen Problemklassen zugehören. Für die Lösungsfindung gibt es unzählige Kreativitätstechniken. Welche ist die richtige? Vielleicht lässt sich die Vielzahl von Kreativitätstechniken den Problemklassen zuordnen. Es käme nur noch eine kleinere Zahl von ihnen für das konkrete Problem infrage. Damit wäre ein kürzerer Weg vom Problem zur Lösung gefunden. Denn bisher ist es so, dass wir zuerst herumprobieren. Man kann es auch seriös bezeichnen: technisches Improvisieren ist angesagt.

Dann macht man Brainstorming, was in der Praxis nichts anderes als eine Diskussionsrunde ist und die Regeln des Brainstormings weitgehend ignoriert. Oder es wird ein Berater engagiert, der mit seinen Kreativitätstechniken Erfolge nachweisen kann. Allerdings kann der unmöglich 20 bis 30 Techniken gleich gut beherrschen. Und er hatte ja auch mit seinen bevorzugten Methoden Erfolg. Ob mit einer anderen Kreativitätstechnik viel schneller oder zu einer höherwertigen Lösung zu kommen wäre, weiß niemand. Kein Problem wird zweimal zur Lösung gebracht, jedenfalls nicht in einem Unternehmen.

Weitere Kapitel zum Thema