PersonalbeschaffungPersonalbeschaffung als Prozess – Aufgaben und Erfolgsfaktoren

Die Wahl der richtigen Person für eine freie Stelle im Unternehmen kann ein kritischer Erfolgsfaktor sein. Wer sich für die falsche entscheidet, bezahlt viel Lehrgeld. Deshalb sollte die Personalbeschaffung als Prozess straff organisiert werden. Und es sollten wichtige Erfolgsfaktoren beachtet werden. Hier finden Sie zunächst eine Übersicht; in den folgenden Abschnitten werden die Prozessschritte erläutert.

Personalbeschaffung ist aufwendig, aber enorm wichtig

Viele Unternehmen befinden sich im Wettstreit um Fachkräfte, Talente oder einfach um diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ideal zu ihrem Unternehmen und zu der Stelle passen, die neu besetzt werden soll. Dabei ist es enorm wichtig, eine Stelle mit der richtigen Person zu besetzen. Wenn das nicht gelingt, ist der Frust bei Kolleginnen und Kollegen und bei den Vorgesetzten groß. Im schlimmsten Fall kann durch schlechte Leistungen oder eine „schwierige Persönlichkeit“ großer Ärger entstehen und Schaden für das Unternehmen und für das Betriebsklima drohen.

Zudem ist das Auswahlverfahren bei der Personalbeschaffung sehr zeitaufwendig und teuer. Denn wer es sich zu einfach macht, stellt nach kurzer Zeit fest, dass die neue Mitarbeiterin oder der neue Mitarbeiter doch nicht so recht passt. Dabei muss es nicht nur an deren Qualifikation oder deren Eigenschaften liegen. Oft haben die Unternehmen und die verantwortlichen Personalmanager es versäumt, das Profil der Stelle klar zu beschreiben. Dann wundert es nicht, wenn sich beide Seiten nach kurzer Zeit wieder trennen.

Wann braucht es den Prozess der Personalbeschaffung

Die Gründe, warum Unternehmen neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen, können vielfältig sein. Wenn die Arbeitslast steigt, muss der Personalbestand aufgestockt werden. Oder eine Mitarbeiterin hat das Unternehmen verlassen und die Stelle muss wieder besetzt werden. Größere Unternehmen schaffen sich auch einen Pool von Nachwuchskräften, die zunächst allgemein im Unternehmen eingesetzt werden und dann Führungspositionen übernehmen sollen.

Unter Kostengesichtspunkten hinterfragen viele Unternehmen, ob eine Stelle überhaupt notwendig ist oder wieder besetzt werden soll. Um eine bestehende oder neu geschaffene Stelle optimal zu besetzen, sollte deshalb deutlich werden, welche Werte mit der Stelle und durch den Stelleninhaber für das Team, die Abteilung oder das Unternehmen geschaffen werden.

Weitere Kapitel zum Thema