Smalltalk lernenWarum Smalltalk schwerfällt und wie Sie Hemmungen überwinden

  • Warum ist Smalltalk im Beruf wichtig?
  • Wann ist Smalltalk angebracht?
  • Hemmungen beim Smalltalk durch Interesse überwinden
  • Warum fällt Smalltalk manchmal schwer?
  • Vorteile von Smalltalk
  • Praxisteil

Warum ist Smalltalk im Beruf wichtig?

Smalltalk gehört zum Berufsalltag. Jeder muss auf andere Menschen zugehen, mit ihnen reden und plaudern können. Denn nur so gehört man dazu. So entsteht eine Beziehung zu Kolleginnen, zu Kollegen, zu Kunden oder anderen Personen, mit denen man beruflich irgendwie zu tun hat. Smalltalk-Kompetenz kann sogar der eigenen Karriere helfen. Smalltalk beherrschen heißt deshalb kurz: „Mit Menschen können“.

Smalltalk bedeutet laut Oxford Dictionary eine „unverbindliche soziale Konversation“ oder auch „Geschwätz“. Doch hat er Sprachpsychologen zufolge zwei wichtige Funktionen:

  • Er stellt eine soziale Verbindung zwischen den Gesprächspartnern her und
  • vermeidet ein als peinlich empfundenes Schweigen.

Wann ist Smalltalk angebracht?

Smalltalk findet beiläufig und spontan statt. Er dient dazu, das Eis zu brechen, sich kennenzulernen oder eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Es gibt viele Gelegenheiten zum Smalltalken:

  • im Büroflur oder am Kopierer
  • im Aufzug
  • zum Einstieg in ein Online-Meeting
  • beim Mittagessen oder in der Cafeteria
  • auf der Weihnachtsfeier oder bei einem Geburtstagsfest
  • bei einem Empfang, auf einer Messe oder einem Kongress
  • bei einem Treffen des Berufsverbandes
  • in der Seminarpause